Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Freerider

RCLine User

  • »Freerider« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-45665 Recklinghausen

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 26. Juni 2002, 16:52

Welche RC Komponenten ? Bitte ein Rat..


und wiedereinmal: Hallo !

hab gerade mit Effektmodell telefoniert und mir eine Light Cat bestellt.
Einziges Problem was ich jetzt habe:
habe bis Samstag nur ein Auto (Schrott bleibt nicht immer flott) und
müßte bis dahin zu meinem RC-Händler meines Vertrauens (gibts Online-
Shops mit Versand???)
Könnt Ihr mir eine Empfehlung geben bezüglich Empfänger und Servos?
Will die Cat erstmal ohne Motor bauen - Studentenschicksal :-(

Hätte mal gerne einen Tip für einen Mikro-Empfänger und 9g Servos.
Und natürlich gult auch hier: gut aber nicht teuer ...wie immer [blush]

habt tausend Danke !!

P.S. Werde Euch bestimmt nochmal beim Bau mit Fragen behelligen... nehmts
mir nicht krumm[Heiligenschein]

Grüße
..... nach regen kommt immer sonnenschein ..... ==[]

2

Mittwoch, 26. Juni 2002, 17:14

Re: Welche RC Komponenten ? Bitte ein Rat..


Nimm doch die Servos, die es bei Effektmodell gibt!

http://www.effektmodell.de/nav/angebot_juni.htm

Empfänger kann ich den JetiRex5Plus empfehlen. Klein, kurze Antenne, günstig, leistungsfähig, robust.

Frag einfach noch mal bei Effektmodell nach!

Grüße
Malte
Letzte Änderung: Jalte Mohn - 26.06.02 17:14:09

Peter_K

RCLine User

Wohnort: Kirchheim/Teck

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 27. Juni 2002, 07:29

Re: Welche RC Komponenten ? Bitte ein Rat..


Den Rex5Plus würde ich dir auch empfehlen, als Akku nehme ich gerne Sanyo Twicells NiMh, Größe AAA mit 700 bzw 750 mAh. Für die ultra-light wär der aber zu schwer, da dann GP280 NiMH.
Schöner Gruß von der Teck

Peter

Freerider

RCLine User

  • »Freerider« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-45665 Recklinghausen

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 27. Juni 2002, 16:14

Re: Welche RC Komponenten ? Bitte ein Rat..



Zitat

Den Rex5Plus würde ich dir auch empfehlen, als Akku nehme ich gerne Sanyo Twicells NiMh, Größe AAA mit 700 bzw 750 mAh. Für die ultra-light wär der aber zu schwer, da dann GP280 NiMH.


Wo kann ich denn den Rex5Plus Online bestellen (bei einem zuverlässigen Versender), da mein Händler vor Ort den nicht hat/nicht bestellen kann/will ?
und am besten auch für die Akkus... :-) !
Muss man die selber löten oder gibt es die fertig... hoff.

Wenn nein - wie verlöte ich Akkus ? Soll ziemlich schwierig sein.... !?!

Wenn ich Euch nicht hätte...
[Rauchend_mit_Hut]
..... nach regen kommt immer sonnenschein ..... ==[]

5

Donnerstag, 27. Juni 2002, 16:56

Re: Welche RC Komponenten ? Bitte ein Rat..


Z.B. http://www.staufenbiel.com/
bestell gleich 4 (oder 5 senn Du Angst hast dich zu verlöten) Sanyo Twicell 750 ArtNr: 02542802 mit. Sind derzeit für 1.85 im Angebot!

Akkus löten ist einfach. Du brauchst nur einen dicken Lötkolben ab 60 W und 1mm Elektroniklot. Wenn der Kolben heiß ist, einfach den lötdraht auf den Zellenanschluß halten, und kurz mit dem Lötkolben
draufpressen, bis es am Zellenpol angeschmolzen ist (max 1 Sekunde) das machst du für alle Zellen erst auf der einen, dann auf der anderen Seite (Kannst ja vorher mit einer alten Batterie/Zelle üben).
dann verzinnst Du Kupferblechstreifen oder kurze Litzestücke. Die hältst Du dann mit ner Zange oder pinzette über den verzinnten Pol, kurz mit dem Lötkolben andrücken bis das Zinn schmilzt, eine ruhige
Hand behalten und fertig ist eine Lötstelle.

Grüße
Malte


Freerider

RCLine User

  • »Freerider« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-45665 Recklinghausen

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 27. Juni 2002, 17:23

Re: Welche RC Komponenten ? Bitte ein Rat..


Hab gerade mit Effektmodell gesprochen. Super nett da! Super Beratung!

Und danke auch für Deinen Tip mit Staufenbiehl.
Werde da jetzt gleich bestellen.

Welche Quarze gehen im Jeti? Da steht für Standard-Quarze.
Gehen da auch Futaba Quarze?
Sind günstiger als Graupner oder Multiplex :-)

wiedereinmal: DANKE    
Grüße[shine]
..... nach regen kommt immer sonnenschein ..... ==[]

Freerider

RCLine User

  • »Freerider« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-45665 Recklinghausen

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 27. Juni 2002, 17:25

Re: Welche RC Komponenten ? Bitte ein Rat..


und kann ich die Sanyo Twicell 750 mit einem normalen Ladegerät Laden ?
Hab hier einen Multiplex Combilader stehen.. etwas älter, aber gut.
:-)
..... nach regen kommt immer sonnenschein ..... ==[]

8

Donnerstag, 27. Juni 2002, 17:37

Re: Welche RC Komponenten ? Bitte ein Rat..


Ja, Futaba quarze gehen auch. Es gehen aber auch die ganz billigen von Staufenbiel 6.95 oder so.
NiMH mußt Du mit einem alten Ladegerät vorsichtig laden, d.h. am besten vorher entladen auf 0.9V/Zelle, dann 12-14h mit C/10. überladen nehmen sie krumm und die Kapazität geht runter. Ist allerdings bei
einem Empfängerakku nict soo dramatisch, wenn er nur 500 statt 700 mAh hat, geht dann halt nur noch 5 Stunden statt 7 ;)

Grüße
Malte

Freerider

RCLine User

  • »Freerider« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-45665 Recklinghausen

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 27. Juni 2002, 17:44

Re: Welche RC Komponenten ? Bitte ein Rat..


irgendeine Empfehlung für ein "gutes" Ladegerät ?

und jetzt bstell ich mir den Kram... juhu...
na das war ja nicht so einfach [blush]
Gruß
Tom
..... nach regen kommt immer sonnenschein ..... ==[]

10

Donnerstag, 27. Juni 2002, 19:53

Re: Welche RC Komponenten ? Bitte ein Rat..


Schau mal im Forum Akkus/Ladegeräte vorbei.
Ich persönlich kann das Robbe PowerPeak Infinity 2 empfehlen. Freunde haben das IntelliControl und sind auch sehr zufrieden.

Wichtig ist: NiMH-Akkus nicht automatisch Laden, sondern den Strom fest auf C/10 einstellen.

Grüße
Malte