Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 20. Mai 2002, 18:57

Horten VII


hi leute
vor ein paar tagen habe ich mir die horten von steinhardt gekauft.
bin recht zufrieden mit dem baukasten.
hat denn schon jemand erfahrungen gesammelt in sachen bau und flug?

im voraus besten dank
ralf



2

Dienstag, 21. Mai 2002, 10:33

Re: Horten VII


Hallo Ralf,

Es ist schon mein zweiter, leider ging der erste in das horten himmel ;)
Fliegt sehr sehr gut. Kommt auch mit wenig leistung aus. Der jetzige horten hat nicht wie original zwei motoren, sondern nur einen, dafuer brushless (LRK 345/12). Geht so mit 70-80 Grad in den himmel.
Fliegt nicht allzu schnell. Der Bau ist auch sehr einfach. Die schwerpunkt angaben sind 1A. Beim losfliegen, hat der Horten tendenz, die nase nach unten zu haengen, bis er genug fahrt hat. Bei ersten
mal nicht aus flachland starten, lieber von einer erhebung. Es hilft einbischen hoehe beim start dazu geben, bis er fliegt. Was sonst... Abriss kennt er fast nicht, nase geht nach unten und schon fliegt
er wieder. Kein ausbrechen, nichts.

gruss
Roman

3

Dienstag, 21. Mai 2002, 13:42

Re: Horten VII


hallo roman

das mit deiner ersten horten tut mir echt leid, wie ist denn das passiert?
aber ansonsten hört sich´s ja gut an. habe auch so was gesucht so zum
entspannten fliegen in der dämmerung.
werde aber die klebestöße mit matte umkleben und in die nasenleiste eine
glasfaserstange aus dem drachenbau einharzen. habe das auch schon beim
pico-jet und foxbat gemacht. dadurch sehen die flieger immernoch recht
ordentlich aus, obwohl ich schon hart auf asphalt gelandet bin.
wie schwer ist denn der flieger und mit wieviel zellen bist du mit der ersten
geflogen?

danke
ralf

4

Dienstag, 21. Mai 2002, 15:29

Re: Horten VII


Hallo Ralf,

Ich hatte irgendeine nicht ganz nachvollziehbare stoerung. hmm.. Das sagen alle piloten ;)
Die Horten fliegt sich ganz einfach, ich benuetze sie auch zum lehren. Unkritisch und kinderleicht. Ich habe nur ein klebeband um die nase herum. Es genuegt. Da das profil doch recht genau ist, wuerde
ich auch nur das verwenden oder mit gfk matte umkleben. Nur aus dem grund, um die gutmuettigkeit nicht zu beeintraechtigen.
Ich fliege mit 8 zellen, die erste mit 2x 480er. Mit 3000er zellen waren 12 min motorlaufzeit moeglich. Verglichen mit picojet, ist die horten kinderspiel ;)
Genau richtig fuer entspannung, aber verliere die horten nie aus den augen. In gewissen lagen ist sie "stealth horten".


viel erfolg
Gruss
Roman