Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 29. Oktober 2006, 20:34

Nuri mit Gummi starten, was ist zu beachten?

hallo,
habe einen Nuri (styro, so einen Meter und wiegt 193g).
alles super ausgewogen und mache so meine erfahrungen auf der wiese.
wetter ist gerade etwas sehr wechselhaft, starkwind, regen, dann mal sonne.
also do richtig konnte ich noch nicht üben.
die ersten flüge waren sehr nett, hab mich gewundert wie hoch der bursche steigt wenn man ihn einfach gegen den wind hochwirft.
naja hab versucht ein wenig zu kreisen etc. und bin dann sehr viel gelaufen.
nasse wiese in normalen altagsschuhen ist dabei nicht so schlau.

so was ich nun eigentlich fragen möchte.
habe mir auch eine gummiflitscher besorgt, bist 500g modelle.
Hacken etc. habe ich gerade am nuri befestigt.
jetzt komme ich wegen des schwerpunks ins grübeln, den muß ich doch jetzt neu auswiegen oder?.
was muß ich beim gummistart so beachten, spannen ud loslassen im stehen, oder über dem boden loslassen.
einfach dann losdüsen lassen oder auch noch irgenwelche steuerkorrekturen.
ich bitte um ratschläge um den kleinen styro nicht gleich zu erlegen, hab doch schon ziemlich respekt vor diesem gummiteil.
möchte aber auch gerne ein paar meter höhe damit gewinnen.

joerg.zaiss

RCLine User

Wohnort: Schützingen

  • Nachricht senden

2

Montag, 30. Oktober 2006, 07:28

Wenn der Haken eine positive Masse hat, solltest du schauen ob der Schwerpunkt noch passt. Nach vorne ist eh unkritisch. Du hast den Haken sicherlich weit genug vor dem Schwerpunkt eingesetzt? Starten geht einfach auf Hüfthöhe, nicht von oben starten! Beim ersten Start wenig vorspannung geben und den Finger am Höhenruder haben. Flieger loslassen und schauen, was er macht. Parallel zum Boden oder leicht nach oben ist ok. Wenn er zu stark wegsteigt hängt er sich früher aus, und du hast nicht die volle Energie mitgenommen. Mit der Anzahl der Flüge kannst du die Vorspannung steigern. Bis dein Modell Grenzen setzt.

Abdrehfaktor

RCLine User

  • »Abdrehfaktor« wurde gesperrt

Wohnort: Münster

Beruf: Werkzeugmechaniker-Facharbeiter und jetzt Studi

  • Nachricht senden

3

Montag, 30. Oktober 2006, 12:23

Hi!

Falls es interessiert, auf meiner Page bei den Downloads finden sich Videos, auch einige mit Flitschenstart dort kannst du erkennen was auf dich zukommt.

Auf jeden Fall macht es richtig Spaß :ok:

4

Montag, 30. Oktober 2006, 20:34

hallo,

habt dank ihr beiden.
die videos sind sehr gut, hab vorher nie einen flitschenstart gesehen.
sagt bitte, wie soll der hacken vorne gebogen sein. ehr nur ein rechter winkel nach unten oder doch ein richtiger hacken.
ja den draht mit hacken habe ich vor dem schwerpunkt befestigt, endet so ca. 20mm vor der nurispitze und ist mit tape einfach fixiert.
schade giesst draußen und der wind nimmt zu, gartenmöbel sid schon umgekippt.

ach und ganz ätzend, dieses uhr umstellen, komme nach hause und ist schon duster.

werde es wie Jörg schreibt, ersteinmal ganz sachte versuchen

danke

Abdrehfaktor

RCLine User

  • »Abdrehfaktor« wurde gesperrt

Wohnort: Münster

Beruf: Werkzeugmechaniker-Facharbeiter und jetzt Studi

  • Nachricht senden

5

Montag, 30. Oktober 2006, 21:01

Hi!

Für den Flitschenstart sollte der Haken möglichst weit vorne sein, ich hab ihn meistens so 5cm hinter der Spitze.

Er sieht wie ein normaler Hochstarthaken aus.

Ich nehme immer die weißen von Graupner und schraube sie an die Mittelrippe bzw. eine eingeklebte Kiefernleiste.

Es sollte so aussehen wie hier ; allerdings handelt es sich auf dem Bild um einen Hochstarthaken.