Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Mittwoch, 10. November 2010, 20:33

RE: bauplan kleben aber wie

Hattaaaaa gemacht :D

Hat wunderbar geklappt obwohl ich mich einige male verzeichnet habe, da die Maßangaben etwas unübersichtlich waren was sie Mittellinie angeht aber das is egal...

Muss nur noch die kleinen Schablonen und die Verstärkung herstellen und dann geht es rund...

Wie isn das mit dem Holm, wird dieser aus 2 aneinander geklebten (sandwitch) Balsastreifen hergestellt oder wie?

Man hatte sich überlegt, ob man nicht eine minimale V Form einbringt, würde das nicht mehr Flufstabilität mitbringen?

in den Videos sieht der immer sehr Hampelig aus...

Gruß
Flächenmodelle
Segelflieger PPL-C

Ls1 aus GFK
VQ Me 109
Knuffel V2
Futaba FF7

Wimmi

RCLine User

Wohnort: kleinste Großstadt im Ruhrgebiet

Beruf: Dipl.-Ing. Nachrichtentechnik

  • Nachricht senden

42

Mittwoch, 10. November 2010, 22:39

RE: bauplan kleben aber wie

Hi,

Die V-Form kommt von alleine :D :D

Du kannst den Holm natürlich aus Balsa herstellen, ist aber nicht unbedingt notwendig. Ich habe an meinen Dizzys den Holm direkt aus Selitron (6mm) geschnitten und mit UHU Por eingeklebt. Drauf achten, dass die Profilhöhe sich nicht ändert im Vergleich zum Original!

Hier noch die Anleitung zur Generierung von genügend V-Form, ist aber ein langwieriger Prozess:

Meine Dizzys sind mit einem 1400KV Motor an der Nasenspitze befeuert, 3S2500 Akku druff, 7x5 Latte, 5€ Servos vom großen C rein, über das Gesamtgewicht von 560 Gramm staunen und fliegen bis der Dizzy sich in der Luft zerlegt (und das dauert...zwischendurch hat man dann genügend Zeit um anderes zu bauen und um in den Baupausen fliegen zu gehen).

Die Stabilität kommt und geht mit den Winglets. Auf V-Form kannst du verzichten.

Viel Spaß mit dem Teilchen.

Gruß

Wimmi
400er China-Quirl (Heli) an MPX Cockpit SX, Mini Titan, Velocity II, robbe Arcus, Brilliant vom Lindinger, diverse (Heavy)-Dizzy :ok:, Bretter und verbogenes Schaumgedöne
... und natürlich VERSICHERT!

43

Mittwoch, 10. November 2010, 22:48

RE: bauplan kleben aber wie

Ein Teil der Stabelisierung wird auch durch die Pfeilung erreicht . Jetzt noch V-Form , und das Teil wird überstabelisiert .
Lauro

Thomas_V

RCLine User

Wohnort: Buxtehude

Beruf: Spezialist Mobilfunk (T-Mobile)

  • Nachricht senden

44

Donnerstag, 11. November 2010, 08:50

ausdruck passt nicht

als ich anfing mir einen dizzy zu bauen gings mir genauso, der A4 pdf plan passt nicht. Aber mit dem Programm posteriza kann man das angebotene jpg bild einfach auf A4 passend ausdrucken, skalierung ist ebenfalls möglich falls man sich eine andere größe für den flieger wünscht.

gruß
thomas
F3K: Chilli von Stratair, Vortex 2.5 , YaSAL RDS
F3J: Art-Hobby HighAspekt

Mein Flugplatz

Jensbot

RCLine User

Wohnort: Hamburg Umland

  • Nachricht senden

45

Donnerstag, 11. November 2010, 11:02

Das "Hampeln" ist mehr oder weniger normal.... Das Gewicht des DB ist ja auch recht niedrig und die Winglets nicht im 90 Winkel. Generell ist ein Pendeln/Hampeln bei Pfeil-Nuris aber im gewissen Maß immer vorhanden. Ich glaube man könnte da eher mit negativer V-Form á la extremflug(.de) oder Winglets die auch über die Flügelunterseite hinaus reichen entgegen wirken. ;)

46

Freitag, 12. November 2010, 13:49

Klebeband....

Hier da weißt ja...

ICH wieder :D

Also ich habe jetzt überall nach dem angegebenem Klebeband gesucht..
Praktiker, OBI, Hellwig etc...

Es ist nicht zu bekommen, genauer heißt es ja laut einem Katalog Filamentband...

Gibt es eine Alternative zu diesem Band??

Würde mich freuen wenn ich schnellstens eine Antwort bzw einen TIP bekomme ;)

Gruß,

Andreas
Flächenmodelle
Segelflieger PPL-C

Ls1 aus GFK
VQ Me 109
Knuffel V2
Futaba FF7

Jensbot

RCLine User

Wohnort: Hamburg Umland

  • Nachricht senden

47

Freitag, 12. November 2010, 15:27

Kann dir empfehlen bei den üblichen Shops mal reizusehen.

Ich zähle einfach mal wertfrei welche auf (keine Werbung!), da auf einigen dieser Seiten auch gute Anfängertips stehen. Nicht direkt zum Dizzy, aber es macht durchaus Sinn die mal zu lesen.

http://www.epp-versand.de
http://www.epp-modelle.de
http://www.epp-fun.de
http://epp-flugmodelle.de

Ich habe eine Zeit lang einfach mal alle Bauanleitungen runtergeladen die ich in die Finger bekommen konnte und mir dort Sachen abgeschaut.... ;)

48

Freitag, 12. November 2010, 18:25

RE: Klebeband....

@BiBaBaumi
Wenn Du den Dizzy nicht übermotorisierst oder zu schwer machst , nehme einfach durchsichtiges Paketklebeband . Damit es auf Depron besser klebt , die Klebefläche mit verdünnten Uhu-Por ( mit Waschbenzin ) einstreichen und ablüften lassen .

Lauro

Markus08

RCLine User

Wohnort: Deutschland

Beruf: -

  • Nachricht senden

49

Freitag, 12. November 2010, 18:37

Hallo,
da mein Dizzy Bird ohne Motor nicht richtig fliegt, habe ich mir mal einen Motor dafür bestellt. Motor ist dieser hier: Turnigy 2211 (2300kv)
Ist er ausreichend, oder wie ist er für einen Nuri? Und welche Luftschraube sollte ich verwenden?


Gruß :w
[SIZE=1]MX-12:
-Extra 300 45"
-Nuri (Dizzy Bird)
-T-Rex 450 Pro
[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Markus08« (12. November 2010, 18:42)


marinus

RCLine User

Wohnort: bayern

Beruf: Mein Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

50

Freitag, 12. November 2010, 19:14

Zitat

Original von Markus08
Hallo,
da mein Dizzy Bird ohne Motor nicht richtig fliegt, habe ich mir mal einen Motor dafür bestellt. Motor ist dieser hier: Turnigy 2211 (2300kv)
Ist er ausreichend, oder wie ist er für einen Nuri? Und welche Luftschraube sollte ich verwenden?


Gruß :w


Wieso soll er nicht fliegen ?
suche:


Markus08

RCLine User

Wohnort: Deutschland

Beruf: -

  • Nachricht senden

51

Freitag, 12. November 2010, 19:17

Hallo,
Frage an Experten ;-)
Klar fliegt er. Ist ja auch ein Motor dran :D
Aber wie fliegt er? Evtl. hat jemand Erfahrung?
Er ein Raser oder ein SLOW-Nuri dann?
[SIZE=1]MX-12:
-Extra 300 45"
-Nuri (Dizzy Bird)
-T-Rex 450 Pro
[/SIZE]

marinus

RCLine User

Wohnort: bayern

Beruf: Mein Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

52

Freitag, 12. November 2010, 19:32

Je nach Ruderausschlägen ist er sehr agil.

Bei deinem Motor dürfte er zügiger Unterwegs sein.
suche:


53

Samstag, 13. November 2010, 05:27

Hallo Andreas, wieso hast du den Uralt-Thread wieder ausgegraben?
Am 1.11. dieses Jahres war der letzte Eintrag im aktuelleren Thread. Da findest du auch noch einige Tips. Und Fotos von Tests mit meinem abgenudelten zweiten DB.

Ich habe seinerzeit (vor rund einem Jahr) den Plan zusammengeklebt.
Das geht ganz gut, wenn man die Linien fluchtend macht und Mut zu einer kleinen Lücke hat und die unten nicht passenden Marken ignoriert.

@ Markus:
Oft fliegt er nicht vernünftig, weil der Schwerpunkt nicht stimmt (die Anleitung ist da mit Rechenaufgabe (17-1=16)).
Andere beliebte Ursache ist falsche Grundstellung der Ruder.

Gruß
Uwe
Es ist besser, den Mund zu halten und für einen Idioten gehalten zu werden, als es zu bestätigen!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »uwete« (14. November 2010, 02:41)


54

Samstag, 13. November 2010, 07:57

Zitat

Original von marinus

Zitat

Original von Markus08
Hallo,
da mein Dizzy Bird ohne Motor nicht richtig fliegt, habe ich mir mal einen Motor dafür bestellt. Motor ist dieser hier: Turnigy 2211 (2300kv)
Ist er ausreichend, oder wie ist er für einen Nuri? Und welche Luftschraube sollte ich verwenden?


Gruß :w


Wieso soll er nicht fliegen ?


Hast du den in der 1 Mter Vearinate gebaut, oder verkleinert?
Mit dem 20 mm Turnigy und 2 Zellen macht der keinen Alarm.... das wird ein Schleicher. zzz
Den flieg ich im FOX mit 3 Zellen .... YEAH! :evil:
Ich fliege einen 70 cm Dizzy mit dem 24gram Brushless Outrunner 3000kv 3 Zellen und ner 5x4.5 Schraube von Graupner.
:ansage:

Wenn der einigermaßen gehen soll, dann auf jeden Fall 3 Zellen...
Müsste mich sehr täuschen wenn der 1m _Koloß_ mit dem 20 Gramm Motor richtig schnell wird.
Als Latte würde ich auch mal ne 5er oder 6er mit nicht so heftiger Steigung verwenden.

Achte auf dem Schwerpunkt, den Motor am besten ins Dizzy einarbeiten, also ein Stück vom Rumpf aussparren .
Vile Spaß mit dem Teil

Markus08

RCLine User

Wohnort: Deutschland

Beruf: -

  • Nachricht senden

55

Samstag, 13. November 2010, 12:17

Was heißt nicht so heftige Steigung. So ca. 6x3 wären dann ok?

Gruß
[SIZE=1]MX-12:
-Extra 300 45"
-Nuri (Dizzy Bird)
-T-Rex 450 Pro
[/SIZE]

Markus08

RCLine User

Wohnort: Deutschland

Beruf: -

  • Nachricht senden

56

Dienstag, 16. November 2010, 14:51

Hallo,
der Motor ist jetzt gekommen. Wir empfiehlt ihr mir, in einzubauen? Am besten das Bild bearbeiten...Danke!
»Markus08« hat folgendes Bild angehängt:
  • 16112010.jpg
[SIZE=1]MX-12:
-Extra 300 45"
-Nuri (Dizzy Bird)
-T-Rex 450 Pro
[/SIZE]

Markus08

RCLine User

Wohnort: Deutschland

Beruf: -

  • Nachricht senden

57

Dienstag, 16. November 2010, 14:58

Hallo,
soll ich ihn einfach ganz vorne hin machen (ähnlich Shocky)
Oder was ist der Unterschied wenn er in der Mitte ist oder ganz hinten?

Gruß
[SIZE=1]MX-12:
-Extra 300 45"
-Nuri (Dizzy Bird)
-T-Rex 450 Pro
[/SIZE]

58

Dienstag, 16. November 2010, 17:43

Ganz kurz:

Mach ihn hinten als Pusher ran.

Für weitere Erläuterungen würde ich an deiner Stelle mal die Suche des Forums benützen und/oder den 45-Seiten langen anderen DizzyBird Thread durchlesen, muss doch nicht immer alles doppelt und dreifach hier im Forum stehen.

Markus08

RCLine User

Wohnort: Deutschland

Beruf: -

  • Nachricht senden

59

Dienstag, 16. November 2010, 17:56

OK.
Und welche Luftschraube sollte ich verwenden. Ich kann maximal 5,5 denn sonst geht die Luftschraube an die Anlenkstangen....

Gruß :w
[SIZE=1]MX-12:
-Extra 300 45"
-Nuri (Dizzy Bird)
-T-Rex 450 Pro
[/SIZE]

60

Mittwoch, 17. November 2010, 10:28

Zitat

Original von Markus08
Hallo,
soll ich ihn einfach ganz vorne hin machen (ähnlich Shocky)
Oder was ist der Unterschied wenn er in der Mitte ist oder ganz hinten?

Gruß


Hilfe, ist der Motor winzig!
Das wird ein gaaaaannnz langsamer Flieger....
;)
Ich hab's so gemacht:
Allerdings einen größeren Motor. Dadurch musste ich näher zum Akku rutschen.
Kleb den Motor einfach mal hinten fest, den Akku vorne Tapen und lass Dizzy mal segeln. Du siehst sofort ob der Schwerpunkt passt!

Wenn nicht, einfach den Rumpf aussparen und den Motor näher zum Akku platzieren.
Vile Spaß
»tonruf« hat folgendes Bild angehängt:
  • dizzy-Motor.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tonruf« (17. November 2010, 10:30)