Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

GunAway

RCLine User

  • »GunAway« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Klagenfurt(Austria)

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 22. November 2006, 19:09

warum fliegt mein nuri nicht

Hallo liebe nuri Gemeinde

ich habe von einem Freund einen nuri bekommen der bei ihm eigentlich ganz toll fliegt
und anfangs auch bei uns gut geflogen ist!(wir habe ihn schon mal gebaut)

jetzt haben wir beschlossen ihn neu zu bauen und habe ihn gleich neue große winglets und einen Holm verpasst(die winlets wiegen zusammen ganze 34 Gramm da das gekauft balsa so verdammt schwer war)


die Daten vom nuri sind

120 spw
28cm Wurzeltiefe
16cm randbogen
und 29° Pfeilung

jetzt wiegt er 510g mit Blei in der Nase

was aber immernoch nicht reicht um den schwerpunkt der (laut Berechnung) bei 18,58 cm liegt

allerdings hat mein Freund ihn bei 20,5 cm und wir haben selber mit der anstechmethode geschaut ob der sp falsch ist das war er aber nur minimal

jetzt fliegt der nuri wenn man ihm wirft nur ein paar Meter und auf den Metern ist er fast unsteuerbar (er schaukelt hin und her und geht nicht gut in die kurven)


was kann ich machen ist das Gewicht vielleicht zu hoch für die Größenklasse oder haben wir zu stabil gebaut

oder ist es der sp der noch nicht richtig ist
Verkaufe Allerlei Laminier Zeugs!!! [SIZE=4]GÜNSTIG[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »GunAway« (22. November 2006, 19:11)


MADSEN

RCLine User

Wohnort: Ochsenfurter Gau

Beruf: TZ

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 22. November 2006, 19:25

RE: warum fliegt mein nuri nicht

kann sien dest ihr die größe der winglets übertreiebn habt, und der nuri nuin son stabil liegt das er nur im wind "mit wackelt"?

und selbst wenn nur minimal, SW solltet ihr passend machen!
©Thomas
"SED" - "SED-PDS" - "PDS" - "Die Linkspartei.PDS" - "WASG" + "Die Linkspartei.PDS" => "Die Linke" - Und wenn Sie sich noch 10 mal umbennen...
www.radio-legende.de

3

Donnerstag, 23. November 2006, 19:44

Also gewicht zumindest ist nicht zu hochfür einen durchschnittlichen 120cm nuri, für flottes hangrocken gut (für sturm warhscheinlich sogar zu wenig :D )

edit: malte hat hier öfters einen link zu seinem SP programm reingestellt, damit könnt ihr nachrechnen, funzt bei mir zumindest relativ präzise.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »JoNi22« (23. November 2006, 19:45)


GunAway

RCLine User

  • »GunAway« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Klagenfurt(Austria)

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 23. November 2006, 21:10

also ich benutze immer die seite die julian holtz im forum immer empfiehlt

haben heute mal mit nem hochstartgummi geflitscht und ich muss sagen bin von der ausgangs höhe begeistert!!! :ok:

leider ist nur 45 sec langes segeln möglich :no:

nur irgentwie hilft es nichts wenn man den sp weiter nach vorne oder weiter nach hinten verschiebt

er will einfach nicht gut segeln

im übrigen hat es bei einem bungee start gleichmal ein winglet runter gerissen und der nuri hat angefangen zu flattern...(ist aber nur passiert als wir voll aufgezogen hatten)
eigentlich finde ich das sehr komisch da ich so stabil gebaut habe wie möglich und vor allem sehr gut gestrapt habe
Verkaufe Allerlei Laminier Zeugs!!! [SIZE=4]GÜNSTIG[/SIZE]

fly-in-the-sky

RCLine User

Wohnort: Suedtirol - IT

Beruf: dipl. Tech.

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 23. November 2006, 22:11

Hallo,

also wenn die Anstechmethode funktioniert und er sich langsam abfängt ist es gut.
Aber zum Segeln finde ich ihn zu schwer! Ein HLG Segler z.B. wiegt mit ca. 120m Spannweite ca. 200 gr.
Beim Segeln bestimmt auch das Wetter das Flugergebnis - Thermikfliegen z.B.
Auf dem Hang, gegen den Wind schmeißen und Thermik suchen, wenns nicht trägt macht nichts, dann muss er wieder rein, aber wenns trägt dann raufkurbeln so hochs geht !!! :evil:
Flitschen ist gut, aber zum Segeln reichts auf der flachen Wiese nicht! - aber zum testen und einstellen allemal.
Wenn Du Deine erste Thermik erwischt hast, vergisst Du das nie mehr! :evil:

viel Glück - Fly
JET MiG15-Alu Eigenbau / JET Alca 39-L / JET F16 Tiger.
KISS fuer Hangflug 120m,170gr. / EPP-Nurfluegler.

Flurnügler

RCLine User

Wohnort: Früher Dortmund, dann Regensburg, jetzt Schwabach bei Nürnberg !

Beruf: Elektronik-Ing

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 23. November 2006, 23:48

Hallo GunAway,

Was für ein Profil hat Dein Nuri denn ?
Wie groß sind die Winglets ?

Zitat

jetzt fliegt der nuri wenn man ihm wirft nur ein paar Meter und auf den Metern ist er fast unsteuerbar (er schaukelt hin und her und geht nicht gut in die kurven)

Das deutet auf Hecklastigkeit hin, da sind beim Nuri wenige mm entscheidend ! Ev. stehen auch die Klappen nicht hoch genug, trimm mal etwas Höhe bei.

Bei meinem Nachtfalter mußte ich auch lange probieren, bis er fliegbar war. Bei Hecklastig will er erst gar nicht in die Kurve, und dann nicht mehr zurück in die Waagerechte.

Bis dann denn
Stephan Urra
Wo keine Strömung ist, kann auch nix abreißen

Jetzt wieder Online !

Mein Verein in Regensburg: VMR
Mein Verein im Raum Nürnberg: Noch auf der Suche

GunAway

RCLine User

  • »GunAway« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Klagenfurt(Austria)

  • Nachricht senden

7

Freitag, 24. November 2006, 12:00

also zum profil kann ich leider nichts konkretes sagen sieht aber aus wie ein tsagi

und das problem das er nicht in die kurven geht ist auch schon gelöst jetzt kommt noch das finetune dran( schwerpunkt einstellen und nuri erleichter)
Verkaufe Allerlei Laminier Zeugs!!! [SIZE=4]GÜNSTIG[/SIZE]