Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Dienstag, 10. April 2007, 09:16

Also ich werde vorne die komplette Kante mit Carbonband verstärken, sowie die Mittelkufe aus Holz gegen eine aus Carbon austauschen. Diese geht dann bis vorne in die Nase, damit dort die Stabilität noch erhöht wird.

lg,
Lumoss
Velux Dachfenster, Rollläden und Zubehör: www.dach-shop24.de

22

Dienstag, 10. April 2007, 13:41

ich will ja kein spielverderber sein, aber:

wie willst du das carbonband ohne profilverfälschung einkleben?

wenn dus unbedingt tun willst, dann mach es aber wunder dich nachher nicht über das hohe gewicht oder schlechtere flugeigenschaften :evil:

das mit der kufe könnte aber etwas bringen, nur deine carbonwut versteh ich nicht, sollte aus holz auch wunderbar gehn, aber egal is geschmackssache :ok:

23

Dienstag, 10. April 2007, 14:09

Ich wollte 3D Gewebe mit Epoxi verkleben. Das Ding soll etwas länger halten als nur 2 Wochen. Wie sieht denn ein normaler weißer Flieger aus, wenn er mal etwas fester auf die Schnauze fällt? Knack und ab?
Sicher, die Mitte könnte man auch aus Holz machen, aber das Carbon ist halt vorhanden 8)

lkg,
Lumoss
Velux Dachfenster, Rollläden und Zubehör: www.dach-shop24.de

quaxbp

RCLine User

Wohnort: ehem. schwabe, Haibach bei AB

Beruf: einfacher arbeiter der BRD

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 10. April 2007, 14:16

also der weiße wing is schon empfindlicher! wenn man es allerdings schafft, relativ gewichtsorientiert zu verstärken, warum nicht?! zuviel sollte es aber nicht werden, dann hätte man sich gleich den blauen, sehr robusten wing zulegen können!

lg
hangheizen, das einzigste was richtig rockt :ok: !!!

quaxbp

RCLine User

Wohnort: ehem. schwabe, Haibach bei AB

Beruf: einfacher arbeiter der BRD

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 10. April 2007, 14:17

fliegt den weißen jemand am hang???

lg
hangheizen, das einzigste was richtig rockt :ok: !!!

26

Dienstag, 10. April 2007, 14:29

Bloß der blaue verträgt ja den Motor nicht...

lg,
Lumoss
Velux Dachfenster, Rollläden und Zubehör: www.dach-shop24.de

27

Dienstag, 10. April 2007, 15:33

@lumoss:
dann probier es einfach mal aus und poste die erfahrungen hier, mal sehn was draus wird :ok:

28

Dienstag, 10. April 2007, 15:46

Meiner Ansicht nach sind als Versärkung allerhöchstens ein Breiter Streifen Strape auf der Nasenleiste (idealerweise hinter dem Dekorbogen) und ggf etwas klares Paketband auf der Unterseite der Flügel am Ende, wo es zu den Wngletstummeln abknickt von Nöten. Letztere liegen beim Landen auf. Achso SInnvoll ist noch ein Streifen Strape Anstatt/in Kombination mit dem Streifen Dekorfolie, mit der die Ruder anscharniert werden. Die ist wie bereits gesagt SEHR brüchig
Meiner hat schon mehrere Nasenlandungen mitmachen müssen - beim kleben/harzen der Nase sorgfältig sein, dann bleibt sie auch dran

Basti

Edit: Ne gute Schicht Lack auf der Wurfkufe schadet auch nicht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DumpfBasti« (10. April 2007, 15:47)


29

Donnerstag, 12. April 2007, 19:32

Moin! Da hier auch eineige Sportwingflieger sind, die vielleicht nicht ständig ins "Suche" Forum gucken: Ich suche eine RC-Abdeckung (das rote Teil inder Mitte oben auf dem Flügel) - meine is weg ;(

Wäre toll wenn mir jemand weiterhlefen könnte - evtl nach Umbau auf Motor. :)

Basti

PS: Der Suche Thread: http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…did=151180&sid=

30

Freitag, 13. April 2007, 13:26

Die Klappe gibt's bei Freescale als Ersatzteil ;)


Die einzige Verstärkung die ich für sinnvoll halte ist Strappingtape unter dem Dekoraufkleber auf der Flächennase.
Unter der Folie weil:
-Optik ;)
-Strappingtape ist nicht UV-beständig :(

Ich hab beim Bauen nicht so weit gedacht und jetzt schon ein paar kleierne Machen in der Flächennase :dumm:


Die Ruderscharniere kann man anstatt der Originalfolie mit normalen (19mm) Tesa machen, bei mir hält aber bisher die Originalfolie einwandfrei.


Noch ein Tipp: Die Plastikteile gut flächig festharzen. Wenn man nicht richtig harzt lösen sie bei Belastung wieder und weil sie innenlackiert sind klebt dann die Farbe am Modell statt am Plastikteil. Besonders die Spitze muss deshalb gut verharzt sein.
Anschleifen geht wegen der Innenlackierung nicht, ist aber auch nicht nötig.


Wenn man das Modell als Segler betreibt muss man übrigens schon ziemlich extrem einschlagen, damit da was bricht ;)
Auch der Weiße hält da einiges aus :)
Mit zunehmendem Gewicht (Elektroantrieb) wird das Modell natürlich auch crashempfindlicher...

Der Blaue verträgt übrigens auch einen Antrieb, nur den Schwerpunkt einzuhalten is dann nicht mehr ganz so leicht.


Hochstart:
Die Hakenposition passt. Einfach am HLG-Gummi starten, aber möglichst exakt gegen den Wind ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Matthias R« (13. April 2007, 13:29)


31

Freitag, 13. April 2007, 13:44

Verändert sich die Schwerpunktlage bei dem blauen Modell mit Motor?

lg,
Lumoss
Velux Dachfenster, Rollläden und Zubehör: www.dach-shop24.de

32

Freitag, 13. April 2007, 13:47

Nein, der Schwerpunkt muss immernoch an die gleiche Stelle.
Das Blaue modell ist aber von sich aus schon hinten schwerer. Wenn man hinten noch einen Motor drauf setzt, braucht man vorne entsprechend mehr Gewicht, damit der Schwerpunkt noch stimmt ;)

simbiker

RCLine Neu User

Wohnort: Brandenburg

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

33

Freitag, 13. April 2007, 14:26

Zitat

Original von Matthias R

Noch ein Tipp: Die Plastikteile gut flächig festharzen. Wenn man nicht richtig harzt lösen sie bei Belastung wieder und weil sie innenlackiert sind klebt dann die Farbe am Modell statt am Plastikteil. Besonders die Spitze muss deshalb gut verharzt sein.
Anschleifen geht wegen der Innenlackierung nicht, ist aber auch nicht nötig.


Genauso habe ich es gemacht, die Farbe hält super am Flieger nur die Haube geht langsam ab, besonders in dem Bereich in dem die Haube arretiert wird. ;(

Nochmal zur Schwerpunktfrage mit Motor - beim weißen brauchte ich 20g Blei, wie siehts dann erst beim blauen aus?
Hat jemand Vergleichswerte?

Gruß simbiker

34

Freitag, 13. April 2007, 21:22

Wen der weiße mit Motor 20 Gramm Blei braucht, müßte er stattdessen eine Kohlefaserlaminierung um die vordere Kante doch gut vertragen?

lg,
Lumoss
Velux Dachfenster, Rollläden und Zubehör: www.dach-shop24.de

35

Samstag, 14. April 2007, 14:33

ich sag nur stichwort profilverfälschung... zzz

36

Montag, 23. April 2007, 15:54

Hallo,

also ich hab den weißen jetzt mal ohne Carbonverstärkung mit dem Originalen BL-Set gefolgen und brauchte vorne 50 Gramm Blei zusätzlich zu meinen 2 x 1100er Konions. Ist das normal?
Mit der Carbon Verstärkung wirds etwas weniger, das Gesamtgewicht des Fliegers steigt um ca. 55 Gramm. Dafür ist das Ding vorne unzerstörbar. Ich bin
aus 2 Metern senkrecht in einen harten Acker gecrashed und dabei hats mir nur hinten den Motor aus dem Flügel gerissen. Leider ging dabei auch etwas Styropor vom Heck flöten. Ist das ok wenn ich das auf eine grade Kante abschneide? Oder soll ich es versuchen aufzufüllen? Müßte dann halt mit Uhu Por und Styropor basteln... Hier ein Foto vom Heck:



lg,
Lumoss
Velux Dachfenster, Rollläden und Zubehör: www.dach-shop24.de

37

Donnerstag, 26. April 2007, 10:46

Carbon Sportwing

Hier ein paar Fotos von meinem Carbon-Sportwing. Das Ding ist von vorne unkaputtbar und fliegt trotz den Mehrgewichtes inclusive Motor echt geil.

Die Gewichtsverhältnisse haben sich nach dem Umbau nicht verändert, ich habe die selbe Menge Blei als Zusatz vorne drin wie vor dem Umbau.

Als Segler konnte er wegen fehlender Flitsche und Empfängerakku noch nicht getestet werden.

Wir haben ein 75 mm Carbonband von Höllein mit 250 g/m² mit verdünntem Epoxi eingeklebt. Das Ding ist nun hart wie ein Brett und derart stabil auch für Anfänger geeignet.

Die Landekufe wurde auch aus Carbon hergestellt und geht nun bin in die Nase vorne rein.







lg,
Lumoss
Velux Dachfenster, Rollläden und Zubehör: www.dach-shop24.de

38

Donnerstag, 26. April 2007, 12:42

saubere arbeit!

ich hab gedacht du wolltest das mit fetten und überstehenden kohlerovings machen, aber so mit gewebe siehts richtig geil aus :ok:

39

Freitag, 25. Mai 2007, 22:29

Hallo leute, ich weiß das thema gehört irgendwie nicht zum baubericht, aber ich habe auch einen weißen Sportwing mit 400er motor, packe bei lipos ca. 40g in die Nase. jetzt zu meinem Problem: der wing startet super aus der hand, fliegt eigentlich super aber nur bis zu einem gewissen punkt, dann fällte er trudeln vom himmel... schwerpunkt stimmt, laut plan...
was mache ich falsch??

40

Freitag, 25. Mai 2007, 22:31

Vielleicht fliegst Du zu langsam? Oder hast Du die Winglets nicht dran?