Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

waelchr

RCLine User

  • »waelchr« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dietikon - Schweiz

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 24. Januar 2007, 23:23

Nuri aus Termiksegler bauen

Hallo zusammen

Im Keller liegt noch ein alter 3m Termiksegler mit einigen Dellen an den Flächenhälften, aber nur vorne und hinten. So kam die Idee einen Nuri daraus zu schnipseln. Die Flächen sind aus Styro, mit Balsabeplankung. Die SW stelle ich mir um die 100-150 cm vor. Da ich das Teil Hangsegeln und auch flitschen bauen will sollte es schon mit reichlich CFK verstärkt sein.

Wie findet ihr das?
Hat das schon jemand ausprobiert?
Ist für das ein Termikprofil geeignet oder sollte ich die Sache anders auslegen?
Wie trenne ich sauber die Flächenenden heraus für die Querruder, oder verschlechtert sich das Flugverhalten merklich, wenn ich die Flächen um die Ruder verlängere?


Gruss
Roman
gruss
roman

Gibt es Freiflieger-Schaumwaffelpiloten im Raum Limmattal/Dietikon ???

Meine Homepage

Flurnügler

RCLine User

Wohnort: Früher Dortmund, dann Regensburg, jetzt Schwabach bei Nürnberg !

Beruf: Elektronik-Ing

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 24. Januar 2007, 23:56

Hallo Roman,

Wenn das Profil einen negativen Momentenbeiwert hat, und das haben praktisch alle gewölbten Profile, ist es für einen Nuri aus Prinzip nicht geeignet. Da braucht es ein Höhenleitwerk, damit das Teil nicht unterschneidet. Nuris brauchen einen positiven Momentenbeiwert und haben daher typischerweise S-Schlag-Profile.



Bis dann denn
Stephan Urra
Wo keine Strömung ist, kann auch nix abreißen

Jetzt wieder Online !

Mein Verein in Regensburg: VMR
Mein Verein im Raum Nürnberg: Noch auf der Suche

waelchr

RCLine User

  • »waelchr« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dietikon - Schweiz

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 25. Januar 2007, 00:24

RE: Nuri aus Termiksegler bauen

Danke Stephan

Das erspart mir einiges an schnipslerei!

Ich werde demnach einen Leitwerkler bauen, denn das Profil hat einen negativen Momentenbeiwert.
gruss
roman

Gibt es Freiflieger-Schaumwaffelpiloten im Raum Limmattal/Dietikon ???

Meine Homepage

BZFrank

RCLine User

Wohnort: Schwaben

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 25. Januar 2007, 06:17

Hi,

(mögliche) dumme Frage - warum fliegen dann Nurflügler in der Bauart wie die von R. Schweißgut mit Jedelsky-Profil von dieser Art so gut:



Auch sollten dann ja eigentlich Depron-Falt-Bauarten wie der Dizzy Bird mit flacher Profilunterseite nicht gut funktionieren:

http://www.modellflug-videos.de/misc/wei…atenblattA4.jpg

Sicher benötigen diese Profile noch einen 'S-Schlag' durchs Leitwerk, aber sowohl die Nuris von Schweißgut als auch der Dizzy fliegen vorzüglich...

Grüße

Frank

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 25. Januar 2007, 08:17

Weil hier durch das Hochstellen der Ruder der positive Momentenbeiwert erzeugt wird.
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (25. Januar 2007, 08:18)


BZFrank

RCLine User

Wohnort: Schwaben

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 25. Januar 2007, 08:27

Das ist mir schon klar, aber genau dasselbe kann doch im Prinzip mit einem normalen Profil realisiert werden.

Grüße

Frank

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 25. Januar 2007, 12:41

Warum nicht, versuch macht kluch...
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

8

Donnerstag, 25. Januar 2007, 12:52

Jupp, das funktioniert auch. (Selbst gesehen) Die Leistung ist nicht so gut wie bei einem "echten" Nuri-Profil aber sicher auch nicht schlechter als bei einem EPP-Nuri!

Grüße
Malte

GunAway

RCLine User

Wohnort: Klagenfurt(Austria)

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 25. Januar 2007, 16:25

ich glaube sebastian hampf hat mal einen sal nuri aus ein paar alten dlg flächen gebaut

vielleicht weiss er mehr???
Verkaufe Allerlei Laminier Zeugs!!! [SIZE=4]GÜNSTIG[/SIZE]

waelchr

RCLine User

  • »waelchr« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dietikon - Schweiz

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 25. Januar 2007, 18:58

RE: Nuri aus Termiksegler bauen

Hallo liebe Leute

Nach dem ich jezt gerade einen heranbrodelnden Streit schlichten musste, wegen einer CamPac Karte welche bezahlt und versendet wurde, aber nicht bei mir ankam, stellt mich das richtig auf. :)

Ruder hochstellen für einen postitiven Beiwert, das habe ich mir auch kurz gedacht, doch ich als Nurinovice bin noch vieleicht etwas gutgläubig. (Kleinhirn an Grosshirn:" sei immer kritisch auch wenn du keine Ahnung hast" )

Bei der nächsten Gelegenheit landet der Flügel unter der Kappsäge und wird zum Nuri verbaut.

Jetzt stellt sich wieder die Frage, ob ich die Ruder heraustrennen soll oder anfügen. Ich tendiere auf anfügen, da die Fläche dann stabiler bleibt. Doch wie verändern sich dann die Flugeigenschaften? Ich habe das erst mit Leitwerklern probiert und eigentlich gute Ergahrungen gemacht. Doch es waren Motormodelle.
Kann mir da jemand helfen?

gruss
roman
gruss
roman

Gibt es Freiflieger-Schaumwaffelpiloten im Raum Limmattal/Dietikon ???

Meine Homepage

Flurnügler

RCLine User

Wohnort: Früher Dortmund, dann Regensburg, jetzt Schwabach bei Nürnberg !

Beruf: Elektronik-Ing

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 25. Januar 2007, 21:44

RE: Nuri aus Termiksegler bauen

Hallo Roman,

Am Besten, Testen !


Bedenke aber, daß man bei einem solchen Nuri nie genau weiß, wo der Schwerpunkt hin muß. Und wenn der nicht passt, ist das Teil unfliegbar. Da genügt schon ein Zentimeter !

Ich habe da bei meinem Nachtfalter 2 wieder mal leidvolle Erfahrungen sammeln dürfen, und das war mein vierter selbst konstruierter Nuri ! Der Dritte war derTagfalter, und auch der hat sich Anfangs gewehrt.

Ferner hat das S-Schlag-Profil bzw. die hochgestellten Klappen einen geringen Auftriebsbeiwert zur Folge, d.h. der Nuri muß ordentlich schnell geworfen werden. Und wenn dann der Schwerpunkt nicht passt... :nuts:

Bis dann denn
Stephan Urra
Wo keine Strömung ist, kann auch nix abreißen

Jetzt wieder Online !

Mein Verein in Regensburg: VMR
Mein Verein im Raum Nürnberg: Noch auf der Suche

12

Donnerstag, 25. Januar 2007, 22:10

Beim gepfeilten Nuri ist es viel viel unkritischer als beim Brett. außerdem ist der Spielraum nach vorne deutlich größer als 1 cm!

Grüße
Malte

waelchr

RCLine User

  • »waelchr« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dietikon - Schweiz

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 28. Januar 2007, 23:37

hallo zusammen

Danke für die Tips!
Ich teste das Teil erst mal im Schlafzimmer auf Gleitflug.
Mit der LightCat hat das super funktioniert.

Nun habe ich die Flächen zerschnibbelt und habe nicht ein, sondern zwei Flügelpaare bekommen.
Ich beginne mit dem kleinen Klimbus und versuche das Teil mit Kohlestäbchen in den Flächen hart zu machen.
Im vergleich zur LightCat ist das Profil ist recht dünn und könnte schnell werden. Das klingt eingentlich gut,
ich will der Kleine auch zum Flitzschen gebrauchen. Die SPW ist 85cm bei 115g für die Hälften.

Der Grössere wird eher leicht gebaut und soll ein Hangsegler werden, sofern ich da Erfolg habe.
Ich nenn ihn mal Blimbus, er hat 140cm SPW und 280g.

Mir scheint das schon ziemlich schwer und bin mal gespannt auf den Erstflug.
Ich werde, wenns euch wundert oder Anregungen habt, weiter darüber berichten.

gruss
roman
»waelchr« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0301.jpg
gruss
roman

Gibt es Freiflieger-Schaumwaffelpiloten im Raum Limmattal/Dietikon ???

Meine Homepage

waelchr

RCLine User

  • »waelchr« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dietikon - Schweiz

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 28. Januar 2007, 23:43

RE: Nuri aus Termiksegler bauen

hier noch das Profil...
»waelchr« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0302.jpg
gruss
roman

Gibt es Freiflieger-Schaumwaffelpiloten im Raum Limmattal/Dietikon ???

Meine Homepage

waelchr

RCLine User

  • »waelchr« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dietikon - Schweiz

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 15. Februar 2007, 18:44

RE: Nuri aus Termiksegler bauen

Hallihallo

Es hat etwas Zeit gebraucht, doch der grössere der beiden fliegt.
Der kleine hatte in den Flachen ca. 1cm Verzug, viel zu viel für dieses Experiment.
Heute hatte ich frei und das Wetter war traumhaft, ich musste endlich raus. Am Hügel machte ich die ersten Gleitversuche.
Das Flugggewicht von 500g macht gar nichts, er fliegt relativ sauber und ruhig.
Mit dem Schwerpunkt bin ich noch nicht ganz zu Frieden, ich hatte nicht genügend
Blei dabei und die Zeit wurde auch knapp.
Das Experiment hat sich schon gelohnt und ich freue mich auf die nächsten Flüge.

und Danke für eure Unterstützung sonst hätte ich jetzt keinen neuen Nuri :)

gruss
roman
gruss
roman

Gibt es Freiflieger-Schaumwaffelpiloten im Raum Limmattal/Dietikon ???

Meine Homepage

16

Donnerstag, 15. Februar 2007, 23:12

Na siehste, Versuch macht kluch!

Viel Spaß mit dem Neuen

Grüße
Malte