Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 31. Januar 2007, 11:54

Würde sowas fliegen?, Abgeänderter Bleed nachbau

wollte mit evtl ein Brett aus EPP schneiden lassen

Grundgeometrie und Profil vom Bleed jedoch auf 180cm Spw hochskaliert
hier ne orginalskizze
http://www.ig-nurfluegel.ch/Skizze.jpg

jedoch mit einem 3 Klappenflügel ähnlich dem Hoodlum von Phoenix


müsste mir nur 3 Kerne schneiden lassen mit je 60cm
das mittelteil wär dann duchgehend grade also ohne V-Form
die Klappe hinten kann ich zu Höhe zumischen und fürs Butterfly verwenden

die beiden äußeren Flächen könnte ich mit V-Form ankleben

Seitenleitwerk wie beim Orginalbleed mittig
Schränkung wie beim Orginalbleed 0°

sollte doch hinhauen?

bonecrush

RCLine User

Wohnort: Dreierwalde

Beruf: KFZ Mechatroniker

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 1. Februar 2007, 10:55

Hallo!

Fliegen tut *fast* alles! :ok:

Müsste eig. klappen,wüsste warum der Flieger nicht fliegen sollte!

M@rlon:w
]

3

Donnerstag, 1. Februar 2007, 11:19

RE: Würde sowas fliegen?, Abgeänderter Bleed nachbau

Hallo Werner,

kann nur zustimmen: fliegen wird das Ding, sogar recht temperamentvoll

Drei Anmerkungen:

1.) versprich dir vom Butterfly bei einem Brett nicht allzu viel: Du brauchst gerade im Landeanflug den vollen Querruderausschlag. D.h., du kannst dein Butterfly nicht weit genug ausschlagen. Ich habe das bei einem Zorro mit 2.20m probiert und nicht sehr viel Landeunterstützung erreicht. Lohnt sich das bei einem 1,80-Flügel? Alfons Rieger fliegt auch Bretter in dieser Größenordnung und landet sie ohne Klappen erstaunlich langsam.

2.) Nicht ganz so viel V-Form wie beim Bleed, sonst schaukelt das Teil! Es wird deutlich schneller fliegen.

3.).) Bau dir einen Rumpf, der im Schwerpunktbereich gut zu fassen ist!!! Der Rumpf auf der Skizze ist dem Zorro-Rumpf nachempfunden, und mit dem ärgerst du dich bei jedem Start, insbesondere wenn der Wind bläst.

Viel Erfolg! Berichte mal darüber

Nuri

4

Donnerstag, 1. Februar 2007, 12:11

habe jetzt den Fliegerdesigner von knumoba zum laufen bekommen

werde mir jetzt mal die preise durchrechnen (lassen)

jedoch werde ich das profil im mittleren segment wohl auf 10% aufdicken müssen , wegen der stabilität
die beiden äußeren könnte ich dann wieder von 10% auf 7,7% zulaufen lassen

das mit dem Rumpf ist ein guter tip...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Werner Amort« (1. Februar 2007, 12:12)


5

Donnerstag, 1. Februar 2007, 23:32

jedoch werde ich das profil im mittleren segment wohl auf 10% aufdicken müssen , wegen der stabilität
die beiden äußeren könnte ich dann wieder von 10% auf 7,7% zulaufen lassen


Hallo Werner,

das Aufdicken des Profils im Innensegment ist mir nicht sehr sympatisch. Du nimmst dem Modell etwas Temperament, wahrscheinlich auch Gleitleistung. Bei einem ungepfeilten Modell mit 1,8m kannst du die Stabilität auch anders hinkriegen, z.B. mit einem leichten CFK-Rohr. Beim Brett hast du ja nicht die starken Torsionskräfte des geschränkten Pfeils.

Du solltest mal sehen, wie Alfons Rieger seine Bretter an der Teck durch die Luft jagt! Und er baut seine Flügel mit Styrokern, ohne Holm, darauf eine Lage 80er Glasgewebe, Balsabeplankung und lackierte Oberfläche.

Gruß

Nuri

6

Freitag, 2. Februar 2007, 09:47

hab mir jetzt mal das Profil mit 260mm Flächentiefe und 7,7%dick ausgedruckt

hast recht
das müsste auch so klappen, ohne aufdicken.

auf 30%Flächentiefe ist genug Fleisch (20mm) für ein 1mm versenktens Kohlerohr mit 8mm durchmesser.
das sollte ausreichen

zu verstärkung kann ich ja oben noch 2 Flachproflie mit 1x4mm aufgestellt einkleben...
zusammen mitn StrapingTape sotte das reichen
»Werner Amort« hat folgendes Bild angehängt:
  • 02-02-07_0946.jpg