Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 19. Februar 2007, 15:43

Minimal-Motorisierung eines Kninni

Hallo Nuri-Gemeinde,

ich möchte einen Kninni motorisieren wobei es für mich völlig ausreichend ist wenn er zügig auf Höhe kommt, rumheizen muss nicht sein.

Dass ein Schnurzz locker ausreicht ist klar, mich interessiert die Mindest-Motorisierung da ich ihn so leicht wie möglich bauen möchte.

Meint ihr dass ein CN12-R-XC dafür ausreichend ist? Oder wird das doch etwas knapp?

Gruß
Rainer

stefan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

2

Montag, 19. Februar 2007, 17:05

RE: Minimal-Motorisierung eines Kninni

Der Bürstenmotor von GWS ist genau so schwer wie ein Schnurzz. Bau dir einen 5g Kisscatz, das dürfte immer noch ausreichen und ist super leicht. Dazu dann kleine GWS oder AHA Zellen und 2 leichte Servos + GWS 4 Kanal. Dann biste super leicht, er ist wendig und sollte aufgrund des geringen Gewichts auch noch gut segeln ;)

Gruß Stefan