Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 21. März 2007, 19:21

Erfahrungen mit dem Tucan

Hallo

Nach lange such nach einem Nuri bin ich auf dem TUCAN von Topp-Rippin gestossen. Gefällt mir sehr gut. Nun aber die Frage der Fragen: Hat jemand von euch Erfahrungen mit dem Flügel?
Gruss Torsten

Tobyfly

RCLine User

Wohnort: Kreis Unna, NRW

Beruf: Vollziehungsbeamter (Nein, ICH war noch nicht im Fernsehen...)

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 26. Juli 2007, 22:13

RE: Erfahrungen mit dem Tucan

Hallo!

Ist zwar schon etwas älter, der Thread, aber mich würd's auch interessieren...

Das Teil ist ja von dem Spezi Martin Lichte konstruiert worden und stammt noch aus der legendären Manfred Topp-Produktion. Vom Gesamtkonzept nichts spektakuläres, aber wie's mir scheint, eine robuste und anspruchslose Konstruktion, die problemlos sein sollte...

Der Druckantrieb sollte eine Garantie für eine gute Leitungsausbeute des Antriebs sein. Mit den heutigen Brushlessantrieben und Lipos dürften bei relativ geringer Eingangsleistung gute bis sehr gute Steigleistungen zu erwarten sein.

Hier noch ein Bild des heutigen Herstellers [EMAIL=http://www.rc-tronics-topp-rippin.de/]http://www.rc-tronics-topp-rippin.de/[/EMAIL]



Any experiences?

Grüße, Tobias :w
[SIZE=3]A: "Ich fliege besser wie Du!" B: "als!!!" A: "O.K. - Ich fliege besser als wie Du!" B:[/SIZE] :wall:
Achted doch mahl auf euer Rächtschraibunk!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Tobyfly« (26. Juli 2007, 22:19)


3

Samstag, 28. Juli 2007, 15:09

Tucan

Hallo,ich habe jetzt schon den2. Tucan.Den ersten hatte ich second Hand als Bausatz gekauft. Er hatte eine 12mm GfK Steckung. Mit einem kora Aussenläufer im Heck und 8 Zellen ging er schon ganz gut aber er brauchte noch eine Menge Blei in der Nase.Trotz des Gewichts,ca 3000g,flog er flott und blieb bei Thermik auch oben.Leider ist er mir bei einem Steuerfehler eingeschlagen und wurde zerstört.
Es musste ein Neuer her.
Nr.2 hatte eine 10mm Stahlstechung ca 300g schwer. Diese wurde gegen einenGfK Stab,80g ausgewechselt.Der 8Zeller Akku,SubC wird weiter verwendet.
Als Motor nutze ich einen Compact 480 9,6V als Mittelmotor mit einem 5mm Kohlefaserrohr als Fernwelle.Die Welle ist mit einem Klemmstück am Motor befestigt. Am Ende befindet sich ein Schwenklager von Graupner.Jetzt brauchte ichetwas Blei im Heck aber der Flieger ist wesentlich leichter geworden.Die Sieterflosse Habe ich etwas nach hinten versetzt und eine Stracke davor gesetzt.
Ich habe den Eindruck das er jetzt viel enger kreist und in der Thermik noch ein mal gewonnen hat.Der tucan glänzt mit gutem Gleiten was ich dem dicken Flügel gar nicht zugetraut hätte. Da es mit dem Abwerfen nicht so klappte,starte ich ihn immer mit der Gummiflitsche. Bilder davion gibt es auf der Homepage des mfc-marsberg.de MfG Klaus