Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Freitag, 13. April 2007, 09:57

Und dann machen wir einen schönen Bauthreat dazu und Du kannst Dich vor CNC-Wünschen nicht mehr retten. :tongue:

Grüße,
rob :O
Zu viele Ideen, zu wenig Zeit.....

Manfred Wagner

RCLine User

Wohnort: Rhoen

Beruf: Dipl. Ing. Kunststofftechnik

  • Nachricht senden

22

Freitag, 13. April 2007, 10:15

Hallo zusammen,

jo, ich könnte auch was beisteuern. :ok:
Kann Kabinenhauben und Motorgondeln aus GFK machen. Sind zwar von einer Horten Vb (1,44m), sollten sich aber auch gut für eine VII eignen ( allerdings mit 1,4 statt 1m).

Grüsse, Manfred

23

Freitag, 13. April 2007, 11:23

Da wir schon halb in der Planung sind:

Ich würde gern eine 1m Ho VII bauen, da diese noch kofferraumfreundlich ist. Alles was darüber hinausgeht müßte, zumindest für mich, teilbar gestaltet sein.

Im Sinne der derzeitigen und zukünftigen Leser resp. Nachbauer wäre eine lowcost und BL-Version sicher hilfreich. (BL reicht ja theoretisch geplant und durchgerechnet aus)

In die 1m Version würde ich Speed 280 7,2 V bzw. entsprechende Permax an Günni-Props verbauen. Servos von Conrad. Akku 7 Zellen NiCd selbstgelötet.

In der BL-Version wären ja schon wieder 2 Regler nötig, das schlägt ins Kontor.

Grüße,
rob :O
Zu viele Ideen, zu wenig Zeit.....

Manfred Wagner

RCLine User

Wohnort: Rhoen

Beruf: Dipl. Ing. Kunststofftechnik

  • Nachricht senden

24

Freitag, 13. April 2007, 12:35

1m und low-cost :-)(-:

Arbeitslose Bürsten-Regler haben die Meisten ja noch rumliegen :D

LG, Manfred

25

Freitag, 13. April 2007, 14:13

Dito! :ok:

Ich werde mal ein paar Komponenten wiegen, damit ein paar Rechnungen angestellt werden können.

Nachfolgend die Daten der originalen Horten VII (aus Horten/ Selinger: Nurflügel)

Spannweite: 16,00 m
Pfeilwinkel an der Nase: 40 Grad
Trapezverhältnis: 8,0
Wurzeldicke: 16%
Wurzeltiefe: 5,50 m
Flügelfläche: 44,0 m²
Streckung 5,8

Breite Mittelstück: 4,00 m
Cockpitbreite: 0,80 m
Cockpithöhe: 1,10 m

Flächenbelastung: 45,5 kg/m²
Leistungsbelastung: 5,7 kg/ KW

Wenn noch ein paar Infos aus dem oder einem anderen Buch gebraucht werden, wir haben einiges in der Unibibliothek. (www.slub-dresden.de)

Grüße,
rob :O
Zu viele Ideen, zu wenig Zeit.....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »(heli)beginner« (13. April 2007, 15:53)


26

Freitag, 13. April 2007, 16:05

Gewichte der Komponenten

war gerade mal ein paar vorhandene "low cost" Komponenten wiegen...

Servos (Conrad)
- ES05 8g
- ES03 13g

Propeller
- Cam Speed 5,5"x4,3" 4g
- Cam Speed 4,7"x4,7" 3g


Motor (Daten aus dem Netz, ohne Stecker und Kondensatoren)
- Permax 280 BB (4150 U/V) 54g
- Speed 280, 6V(2333 U/V) 42g
- Speed 300, 6V (4833 U/V) 50g

Regler HeLen 35A (mit Steckern) 34g

7 Zellen KAN 1050 ca. 170g, 6 Zellen KAN ca. 140g (mit Steckern)

Gewichte für Empfänger, Motorhalterungen, Kabelverlängerungen und Anlenkungen fehlen.

Überschlägig müßten m.M. nach knapp 400g für das gesamte Equipment kalkuliert werden (inkl. Akku und Motorhalterungen).

Grüße,
rob :O
Zu viele Ideen, zu wenig Zeit.....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »(heli)beginner« (13. April 2007, 16:14)


mac5150

RCLine User

Wohnort: Cuxhaven

  • Nachricht senden

27

Freitag, 13. April 2007, 16:41

Hier geht ja was :ok:

Habe mal sicherheitshalber 3 mm Fräser geordert, wobei ich lieber mit 2 mm Selitron (das hellgrüne Zeugs auf Rolle) beplanken würde.

Mit einer 1 m Version zu beginnen finde ich optimal; aufpumpen geht immer...

Bis gleich (muss weg)

LG

_Mathias

mac5150

RCLine User

Wohnort: Cuxhaven

  • Nachricht senden

28

Freitag, 13. April 2007, 22:41

btk

musste noch schnell 2 Küchenarbeitsplatten für das umgestaltete Spielzimmer organisieren & zurechtschneiden etc. Aber: Back to topic ==[]

Antrieb: Habe noch zwei "Chinaklingeln" und vier höherwertige BL liegen; leider keine identischen Regler. Geht das mit unterschiedlichen???

Saft: Lipo 3S1P 1 Ah mehrfach vorhanden; auch kleinere

Der blaue Klaus hat mich heute mit seinem Strahl der Gnade getroffen :angel:
ein paar Miniservos (nach dem Motto install & forget) sind u. a. geliefert worden :ok:

Zur Konstruktion: Hier könnten wir uns entlanghangeln und alles auf die Originaldaten projizieren (Rob, plündere Die Uni-Bib :evil: )

Ansonsten versuche ich gerade, de o. g. Plan elektronisch aus Amiland zu bekommen. Wie der Kaiser schon sagte: Schau'n wer mal... :nuts:

Zur Zeit experimentiere ich mit Abachi-Depron-Abachi-Material; PU-verklebt. Sieht erfolgsversprechend aus.

LG

_Mathias

Manfred Wagner

RCLine User

Wohnort: Rhoen

Beruf: Dipl. Ing. Kunststofftechnik

  • Nachricht senden

29

Freitag, 13. April 2007, 23:28

Hallo Mathias,

deine 2 Chinaklingeln würden sogar für den "next step", heisst 1:10 statt 1: 16 reichen..
Unterschiedliche Regler: Versuch macht kluch :D

Der Akku muss etwas schwerer sein als die 2 Mots zusammen, sonst brauchts Blei :no:

Zu dem Amiteil:

At the root an Eppler E210 profile is chosen.
It is set at 4% camber and + 2 degrees
AOA.
Halfspan, the same airfoil with 0% camber
and set at 0 degrees AOA.
Wingtips are E210 with -2% camber and set
at -9 degrees.
Two speed-400 engines powered by 6 Ni-Cd
cells provide a gentle climb.
Speed range is very limited due to high
pitchstability.

Das sind ja aerodramatisch fast 20% Verwindung, kein Wunder dass sich der nur stur mit einer Geschwindigkeit sich fliegen lässt.

Hier:http://www.ig-nurfluegel.ch/ gibts auch noch was zu geeigneten Profilen etc.

Grüsse, Manfred

mac5150

RCLine User

Wohnort: Cuxhaven

  • Nachricht senden

30

Samstag, 14. April 2007, 00:39

Danke, Manfred!

ich hatte mal wild vor mich hingegoogelt und scheue mich, die Linienintegrale aus dem Studium wieder auszupacken... ==[] :wall:

Ich versuche mich mal in Sachen Profilen und Verwindung etwas schlauer zu machen. Dabei sollte ich eigentlich mein Meeting vorbereiten :wall: :wall: :wall: :wall:

LG

_Mathias

mac5150

RCLine User

Wohnort: Cuxhaven

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 15. April 2007, 01:06

habe gerade einen Freund getroffen, ist Offizier bei der Luftwaffe und kann vielleicht was in Sachen Plänen tun... Mal sehen :D

LG

_Mathias

mac5150

RCLine User

Wohnort: Cuxhaven

  • Nachricht senden

32

Sonntag, 15. April 2007, 20:42

So. Der Bell-Imel ist auch angemailt - vielleicht versendet er ja auch elektronisch. Habe keine Lust, für das Porto mehr als für den Plan zu zahlen :angry:

LG

_Mathias

P.S. keine Comments zum Abachi-Depron-Abachi-Material?

Manfred Wagner

RCLine User

Wohnort: Rhoen

Beruf: Dipl. Ing. Kunststofftechnik

  • Nachricht senden

33

Sonntag, 15. April 2007, 21:35

Zitat

Original von mac5150
P.S. keine Comments zum Abachi-Depron-Abachi-Material?


Kann nur raten: was ähnliches wie der Flügelaufbau von meinem Twist:
GFK-Depron-GFK, in Negativform gebaut.

Jetzt spann uns mal nicht so auf die Folter....

Grüsse, Manfred

34

Sonntag, 15. April 2007, 22:14

Hallo,
da wir ja quasi als erstes eine Aldi-Variante bauen (also ich zumindest), würde ich die beliebte und bewährte Parkettlack-und-Japanpapier-Methode anwenden. Von beiden "Zutaten" habe ich noch genug da. Von den Isolierplatten ja auch.

Ein Vorteil bei unterschiedlichen Varianten (Bespannung, Motorisierung etc.) wäre, da man Vor- und Nachteile besser beurteilen könnte.

Grüße,
rob :O
Zu viele Ideen, zu wenig Zeit.....

mac5150

RCLine User

Wohnort: Cuxhaven

  • Nachricht senden

35

Sonntag, 15. April 2007, 23:42

@Manfred: geformt war zwar auch angedacht aber ich meinte richtig platte Sandwiches: 0,8 mm Abachi, 3-6 mm Depron und wieder Abachi. Das sollte was tragen können...

@Rob: Parkettlack & (farbiges? Seiden?)Papier ist gebont :D :D :D Wird schön fest und lässt sich prima überlackieren.

btw, wie lässt sich seidenmatter Acryllack matt machen? Any Ideas?

LG

_Mathias

36

Mittwoch, 18. April 2007, 23:21

Hallo Manfred, hallo Mathias & alle Mitleser!
Wir wollen den Thread doch nicht in der Versenkung verschwinden lassen, oder?

Zum Papier: farbiges Japanpapier ist mir noch nicht untergekommen, und seidenmatt-Lack bekommt man glaube ich nur gerollt etwas matter. Aber das wird ziemlich schwer für so einen Nuri.

Gibts schon Neues bzgl. den CNC-Daten?

Bisher habe ich es immer so gehandhabt, dass erst nach bestandenem Erstflug (Maiden) lackiert wurde. Das erspart manchmal Arbeit :dumm:

Grüße,
rob :O

PS: Es ist schon erstaunlich, was so ein Dizzy mit etwas GFK-Tape aushält..
Zu viele Ideen, zu wenig Zeit.....

mac5150

RCLine User

Wohnort: Cuxhaven

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 19. April 2007, 01:06

Moin Männers,

der Ami will partout nicht per Email verschicken; denkt wohl, dass wir in Old Europe keine Scanner haben :D

Ich habe jetzt mal versucht, die Inlandskarte in Form meines alten Laborkollegen zu spielen, der sich in Harvard als Prof langweilt :nuts:

Notfalls müssen wir selbst ran - die Berechnungen sind aber echt hässlich. Sic. ==[] ==[] ==[]

Zum Papier: Rob, ich habe schon richtig gute Ergebnisse mit farbigem Seidenpapier (das Zeug, in dem immer die Dinge verpackt werden, die man eigentlich nie haben wollte...) erzielt. Japanpapier ist sicher langfaseriger - gibt's aber nur noch in weiß (vielleicht auch Restbestände in gelb).

Zum Mattlack: Da soll es ein Additiv oder eine Paste geben; keiner 'ne Ahnung?

LG

_Mathias

mac5150

RCLine User

Wohnort: Cuxhaven

  • Nachricht senden

38

Freitag, 20. April 2007, 00:11

Update: die Luftwaffe ist - wie erwartet - verlässlich. Material kommt Montag. Schau'n mer mal...

LG

_Mathias

39

Freitag, 20. April 2007, 09:34

ich habe auch einen Freund von mir darauf "angesetzt". Er ist bei den Flugzeugwerken in Dresden. Er schaut mal nach den Profildaten.

Grüße,
rob :O
Zu viele Ideen, zu wenig Zeit.....

Manfred Wagner

RCLine User

Wohnort: Rhoen

Beruf: Dipl. Ing. Kunststofftechnik

  • Nachricht senden

40

Freitag, 20. April 2007, 19:54

Hi zusammen,

war in der Zwischenzeit auch nicht ganz untätig..

Hab mir bei nurflugel.com den Plan runtergeladen und mal auf A3 vergrössert - damit kann man schon was anfangen :ok:

Dann nochmal alle Links in diesem Fred durchgeackert, und dann dies hier:

Basismasse: 1m Span, 100° Nasenwinkel, Wurzel 332 mm. Werde das ganze mal mit 5 Rippen pro Seite probieren..

Rippe Nr. / X-Pos. / Profillänge / Schränkung ° / Y-Pos. ( V-Form )

1 / 20 / 316 / 0 / 1
2 / 125 / 221 / 0 / 6
3 / 230 / 171 / 3 / 11
4 / 335 / 123 / 6 / 16
5 / 440 / 76 / 9 / 21

Querruder zwischen Rippe 3 und 5, innen 40 tief, aussen 25.

Zum Profil: Das Original scheint mir viel zu dick, für unseren Re Bereich ungeeignet. Ich hab mir mal E211 mit Profile.exe ausgedruckt, sicher nicht das Optimum, aber garantiert besser als "ebene Platte".

Grüsse, Manfred