Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 5. Mai 2007, 23:40

Drei verrückte suchen Combat Nuri mit Elektroantrieb

Hallo,
wir(drei Verrückte Modellflieger) wollen es mal so richtig krachen lassen.
D.h. wir sind auf der Suche nach Nuris mit einer Spannweit von ca. 1,00m die mit 3 Zellen Lipo motorisiert werden sollen. Material muß epp sein, da wir sicherlilch nicht so zimperlich damit umgehen werden. Welche Nuris könnt ihr da empfehlen.
Wichtig ist auch eine ordentliche Motorbefestigung. Sind für alle Tipps dankbar.
Gruß
Sigmar

Abdrehfaktor

RCLine User

  • »Abdrehfaktor« wurde gesperrt

Wohnort: Münster

Beruf: Werkzeugmechaniker-Facharbeiter und jetzt Studi

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 6. Mai 2007, 00:38

Wie wärs mit nem hochskalierten AGGGRO ?

Da ist die Motorbefestigung jedenfalls sehr ordentlich ;)

3

Sonntag, 6. Mai 2007, 01:46

genau das was Ihr sucht und schon fertig im Combat Design:
http://www.mscomposit.com/cat~swift/10.h…adi,pri&lang=de
Nicht mehr online

ufisch

RCLine User

Wohnort: D- Berlin

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 6. Mai 2007, 08:28

Der Zagikiller ist auch immer wiede sehr beliebt. Bei mir im Verein ist jetzt eine Serie aufgelegt worden (siehe www.mv-reinickendorf.de unter Fun im Verein)
ufisch

5

Sonntag, 6. Mai 2007, 13:10

Motorwelle agggro

Hallo Julez,
der kleine Agggroo ist der Hit ! Ich will keinen Combat flliegen doch die sache mit dem Schwerpunkt ist bei den Nuris nicht leicht wenn man einen Motor verwendet, deshalb ist die Fernwelle einen gute Idee.
Ist die Motorwelle ein 3mm Kohlerohr plus zwei weitere Lager, sonst nichts ? Kein Stahl oder ähnliches ?

Andreas

Abdrehfaktor

RCLine User

  • »Abdrehfaktor« wurde gesperrt

Wohnort: Münster

Beruf: Werkzeugmechaniker-Facharbeiter und jetzt Studi

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 6. Mai 2007, 13:31

Ein Kohlevollstab, kein Rohr, ansonsten hast du recht. Einfach die Motorwelle durch die lange Kohlewelle ersetzen, keine lästige, eiernde Kupplung, kein nerviges Motorausrichten, alles funktioniert perfekt.

Man kann es auch im größeren Maßstab bauen, hier bei einem 1,6m- Nuri:



Ciao,

Julez

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Abdrehfaktor« (6. Mai 2007, 13:32)


D.ePP

RCLine User

Wohnort: Lake of Constance

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 6. Mai 2007, 14:14

Oh mann ! :dumm:
Ich habe auch mal versucht eine Fernwelle in eine Hawk von Ultrafly zu bauen -auf die Idee ,die Motorwelle einfach durch die Fernwelle zu ersetzen ,bin ich nicht gekommen :shake: ....

@Julez :Wie machst Du das wenn der Motor eine 3,17mm Welle hat und wie hast Du das Kugellager an der Finne befestigt ???
Und macht es einen Unterschied ob ich einen Stab oder ein Rohr verwende ???

Greetz Chris
Es ist noch kein Meister nicht vom Himmel gefallen

Alexander15

RCLine User

Wohnort: Oberösterreich

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 6. Mai 2007, 17:52

Hi

Wie wäre es mit einem K-10 ??
Den gibts hier:http://www.epp-modellflieger.de

Habe auch einen mit Schnurzz an 3 Lipos ,geht wiklich sehr gut :ok:

Alex
»Alexander15« hat folgendes Bild angehängt:
  • Flugtag am 4. und 5.2.07 002.jpg
Su-29 rocks !!!

Abdrehfaktor

RCLine User

  • »Abdrehfaktor« wurde gesperrt

Wohnort: Münster

Beruf: Werkzeugmechaniker-Facharbeiter und jetzt Studi

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 6. Mai 2007, 22:36

Zitat

Original von D.ePP
@Julez :Wie machst Du das wenn der Motor eine 3,17mm Welle hat und wie hast Du das Kugellager an der Finne befestigt ???
Und macht es einen Unterschied ob ich einen Stab oder ein Rohr verwende ???


Ich habe bis jetzt keinen käuflichen Motor in Betrieb, sondern alle selbstgedreht. Daher kann ich die Lagerdimensionen frei wählen :D

Bei einem solchen Motor mit 3,17 würde ich die Welle vorne auf 3mm abschleifen, und nachher ein dünnwandiges Alurohr als Verbindungsmuffe benutzen.

Ein Rohr anstelle des Stabes wird zerquetscht, wenn du die Inbusschrauben zur Befestigung der Welle anziehst.

Die Befestigung an der Finne ist ausführlich in der Bauanleitung für denAGGGRO erklärt.

Ciao,

Julez

D.ePP

RCLine User

Wohnort: Lake of Constance

  • Nachricht senden

10

Montag, 7. Mai 2007, 05:00

Merci :ok:

Greetz Chris
Es ist noch kein Meister nicht vom Himmel gefallen