Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 8. Mai 2007, 11:59

schneller und langsamer Nachfolger für TORO 300 gesucht

Hallo,

ich wäre sehr dankbar für Eure Hilfe da ich im Marktangebot die Orientierung verliere.

Ich fliege seit einem guten Jahr mit einem Toro 300 (93cm Spw. asymetrisches Profil vonTelink mit Axi 2208/26, APC 7x5E und 3s 11,1/1500maH - damit schon senkrechtes Steigen - alles so um die 500gr schätze ich -das alles von Modellbau D.Kalb und laut Rat von Herrn Kalb bewußt unbespannt, was dem Langsamflugeigenschaften zu gute kommen soll.

Jetzt ist der Toro mittlerweile aufgebraucht :D war mein erstes Modell und hat dann doch 'ne Weile gebraucht das in den Griff zu bekommen und ich (wir) suchen nach einem Nachfolger.

Und der soll folgendes können (wenn das überhaupt vereinbar ist allmählich kommen mir Zweifel) :

- er soll ähnlich gut segeln und

- für Euch vieleicht nicht vorstellbar macht es mir rieseigen Spaß auch !! superlangsam zu fliegen - der Toro kann etwas Wind vorausgesetzt annähernd stehen ohne Strömungsabriß und dennoch

- wäre es auch toll wenn der nächste Flieger vieleicht dann doch noch etwas schneller sein könnte - was denn nun ??? langsam oder schnell ?? am liebsten beides ggf. würde ich dann Motormäßig aufrüsten

- aber viel größer muss er meinetwegen nicht sein finde die 90cm ganz praktisch im Auto u. auf Moped aber wenn es nur in der 120 cm Klasse was gibt muss es dann eben das sein - habe mir daraufhin den Nachfolger TORO 900 schicken lassen , der ist aber meiner Ansicht nach ein Rückschrit (bzw. Schritt zu einfacherem Aufbau - hat so eine komische potthäßliche fette EPP Mittelgondel zur Aufnahme von allen Komponenten) auf jeden Fall ist das Profil insgesamt noch etwas dicker und das kann doch nur langsamer werden oder ?

- als Vergleich habe ich einen Freund mit einem dünnen symetrischen (sipkill?) Nuri und einem "Höllenantrieb" aus USA so um die 22.000 u/min - das ist der Wahnsinn wie schnell aber nimmt er das gas raus und es ist nicht Hammerwind segelt der eben nicht besonders toll


- und dann noch eine Baufrage - um bei mehr Wind eine Möglichkeit zur Aufballastierung zu haben - wie kann man am sinnvollsten Ballast plazieren ?

Ich weiß das diese Kaufberatungen sicher nerven zzz aber ich habe echt versucht so eine Lösung zu finden und ewige Threads gelesen aber irgendwie ohne rechtes Ergebnis, was vieleicht ja daran liegt, das was ich mir vorstelle so eben nicht geht - dann sagt mir das bitte - ansonsten freue ich mich über Eure Vorschläge !!

Vielen Dank !!

Gruß

Jan 8)

2

Dienstag, 8. Mai 2007, 12:16

Nachtrag:

habe jetzt gerade erst Eure tolle Seite www.extremflug.de entdeckt - Julez - da stand ja doch viel von meinen Fragen :wall: und Super-Tipps zum Bauen etc. - dennoch welches Modell könnte meine eierlegende ... sein - gern auch mit Motorvorschlägen wenn mein Antrieb nicht reichen sollte

JF

MaxxEnergy

RCLine User

Wohnort: - Frankfurt/Main

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 8. Mai 2007, 13:14

kommt halt drauf an was du willst? Segeln oder Speed. Ich fliege den Toro mit leichten Komponenten und das Teil Segel wie sau. Komme mit nem 600er 3s locker über ne halbe Stunde Flugzeit. Und Senkrecht steigen ist wirklich kein Problem.
Aber wnne ich nen halben Kilo Akku mit rum schleppen muss. kann die kiste net segeln. und net gescheit fliegen
gruß Peter

4

Dienstag, 8. Mai 2007, 15:14

Ich probier jetzt mal den hier:

http://www.epp-versand.de/a_knurrri.php?…c7484d0d4d58354

Antrieb ebenfalls 2208/26 an 3 Lipo´s aber leicht über Limit betrieben mit Aeronaut 7x7 Powerprop weil ich bisher das gleich Problem hatte Swift und Toro fliegen geil, aber der Speed dürfte höher sein.

Also wird das Teilchen komplett bespannt was die Geschwindigkeit noch etwas erhöhen sollte.

Ich wollte es eigentlich wieder mit einem Swift 2 probieren aber das Design was ich will ist nur in Tschechien erhältlich und das wird mir dann zu teuer wegen Versand.

Alternativ probier ich noch einen Hyperion P1913-06 mit einer 5.2x5.2 dran. Mal sehn was besser geht.

Erstflug = Vatertag da gibt´s dann mehr davon.
Nicht mehr online

MaxxEnergy

RCLine User

Wohnort: - Frankfurt/Main

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 8. Mai 2007, 15:23

habe auch schon den Swift2 geflogen, kann ich keinen grossen Unetrschied zum Toro erkennen.
Schau dir mal den Miniswift an. der geht recht gur ab
gruß Peter

6

Dienstag, 8. Mai 2007, 16:01

Ich finde den 2er besser. Der kleine ist zu windanfällig und schnell ausser Sichtweite.
Nicht mehr online

MaxxEnergy

RCLine User

Wohnort: - Frankfurt/Main

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 8. Mai 2007, 16:04

Windanfällig kann ich nicht sagen, aber muss man schon genai schauen weil er so klein ist.
gruß Peter

8

Dienstag, 8. Mai 2007, 22:03

vorab danke für Eure Beteiligung ! :)

Klar kann ich alles mögliche ausprobieren - ich bau ja auch ganz gern - lieber fliege ich allerdings und so wollte ich nicht alles selbst erleben sondern hatte gehofft auf Eure Erfahrung zurückgreifen zu können.

Sowohl der Knurri als auch der Swift2 machen wirklich den gleichen Eindruck wie der Toro /mehr noch wie der Toro 900 besonders der Swift 2 mit den EPP Rudern - verglichen mit so feinen Profilen und profilierten Rudern wie ich sie an gut gebauten Sipkill Nuris wie die von EPP-Fun oder anderen gesehen habe wirken die doch eher plump.

Beide werden ja auch ausdrücklich als Anfängermodelle beworben, was ja kein Nachteil sein muss.

Die Aussage von dem leider plötzlich verstorbenen Gisbert Schmidt von HS-Flöchenservice, der mich bat meinen Toro zwecks Vergleich mal zu messen (Dicke des Profils im Nasenbereich) : ".... das ist ja ein fliegender Widerstand...." :tongue:

Also hoffe ich immer noch auf eine Idee und Äußerung wie gut denn die Segeleigenschaften auch bei wenig Wind von dünneren Profilen sind.

Bis dahin

Jan 8)

9

Mittwoch, 9. Mai 2007, 22:55

Der Knurri V2 hat schon ein wesentlich dünneres Profil als der Swift. Ist 1a geschnitten, ich denke der wird um einiges schneller. Und rate mal wer für EPP-Fun die Modelle schneidet?
Nicht mehr online

10

Donnerstag, 10. Mai 2007, 10:44

überredet :-)(-: - werde ich dann auch mal versuchen - wie schwer wird so ein Knurri 90 cm mit Holm wohl ?

Jan

11

Donnerstag, 10. Mai 2007, 11:03

Das weis ich nächste Woche wenn er fertig ist. Die Fläche wiegt 45 gr. nackt. Der Holm ist relativ schwer.
Mein Setup wiegt mit AXI 2208/26, 20A Hyperion-Regler, 1200er Hyperion VX 3s, 2 HS 55 und Jeti Rex 5 MPD knapp 200 gr. Ich rechne mit 300-400 gr. flugfertig weil er noch komplett bespannt wird. Den Motorträger mach ich sehr leicht aus CFK. Anlenkungen ebenfalls aus CFK. Ruder und Winglets werden mit UL-Tape beklebt. Das EPP mit AS-Film leichteste Sorte. Strapping Tape verwende ich nur sehr sparsam, ich denke der Holm und das bespannen reicht aus.

Ich muss mir nur noch den Stahlverbinder für die Holme und einen Pot UHU Por besorgen, dann gehts los.
Nicht mehr online

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »beagle« (10. Mai 2007, 11:03)


12

Sonntag, 13. Mai 2007, 21:25

habe mir dann auch gleich 2 Knurris bestellt, weil ich einen für einen Freund mitbaue - war voll fasziniert vom Toro.

Bestelle morgen Elektronik und werde mal mit dem "Himmlischen Höllein" konferieren, ob er denn zu unserem Setup AXI 2208/26,3s 11,1V, in m. Fall APC 7x5E (welchen Prop hast Du geplant ?) eine nicht schwerere aber vieleicht doch noch stärkere Alternative weiß - allerdings habe ich aus Lautstärke und Langsamflugeigenschaften keinen Bock auf ganz kleinen Prop und U/min so ab 22.000.

Ein Freund fliegt sowas als symetrisches Profil - habe noch nie was schnelleres aber auch selten was lauteres gehört - die Propspitzen sind auch extrem nah an der Kante - das Ding klingt und geht wie die Hölle.

Was sind denn eigentlich bessere Servos als die bisher von mir verwandten Hitec HS55 bei ähnlichem Gewicht (8g) ?


Also wenn Du magst, Martin, können wir uns ja über "Erkenntnisse, Erfolge, Fallen und Pannen" vor und während des Bauens auf dem Laufenden halten - weil ich mir noch nicht so sicher bin wie und wo man die Komponenten am besten verteilt - wie fängt man da wohl am besten an - zumal ich mir überlege Motor und Regler eventuell
auch bei anderen Modellen zu benutzen - Empfänger und Servos lasse ich im Modell.

Guten Wochenbeginn allerseits !


Jan

13

Sonntag, 13. Mai 2007, 23:28

Ich werd meinen Mittwoch abend bauen und hoffentlich auch fertigkriegen.
Ich fange aber Dienstag bereits mit dem Holm an, weil der mit UHU Endfest eingeklebt wirf und 24H aushärten muss.
Weiter gehts dann mit den Auschnitt für die Ruder. Anschließend Strapping Tape entlant der Nasenleiste. Komplett bespannen. Ruder und Winglets mit UL-Tape covern.

Ausschnitte für dei RC Anlage mache ich erst nach dem bespannen, mit Dremel und Fräser. Reichenfolge Servos, Motorspant, Regler und Empfänger. DeN Akku fräs ich erst nach komplettierung und Auswiegen.Der endgültige Antrieb steht noch nicht ganz fest. Entscheidet sich morgen.
Nicht mehr online

14

Mittwoch, 16. Mai 2007, 13:06

habe auch gerade meine Knurri's bekommen - da hattest Du wirklich recht Martin, der ist wirklich deutlich dünner und sollte damit viel schneller sein als der TORO ob genauso überziehsicher ?? - wohl nicht und ob man den Knuri auch fast (Wind vorausgesetzt) in die Luft "stellen" parken kann ohne zu stallen wie den TORO - ich werde es sehen !

Aber meine Beschäftigung mit dem Thema hat ohnehin die Erkenntnis gebracht es führt kein Weg an einer Reihe von Fliegern vorbei -baue jetzt gleichzeitig oder hintereinander einen neuen TORO 300, den Knuri und einen FUN4U mini auf und das wird nicht das Ende sein befürchte ich ... 8)


Freue mich jdenfalls schon :D und möchte bei dieser Gelegenheit mal ein mehr als lobendes Wort über Christian Knüll loswerden - war superschnell trotzdem er die EPP Sachen nur nebenberuflich fertigt - hat er sich auch noch die Zeit genommen meine sicher schon öfter gestellten Fragen zu beantworten !!

Vielen Dank Christian :ok:

Jan

15

Mittwoch, 16. Mai 2007, 23:33

Ich hab heut erst den Holm eingeharzt. Es geht jetzt morgen Abend weiter nach dem aushärten. Motor wird jetzt ein Kontronik Microdancer mit APC 5.25x4.75. Träger vom Projeti Acrolight, eingeharzt mit CFK-Matte weil das Heck sooo dünn ist.
Nicht mehr online

16

Donnerstag, 17. Mai 2007, 21:51

kurzer Zwischenstand:

Bin fast fertig, nur noch die Ruderanlenkungen, Kabel und Empfänger unterbringen und ein bischen programmieren. Wenn er so schnell geht wie er aussieht :evil: wirds spassig.
Morgen ist Erstflug. Zum direkten Vergleich muss ein wirklich sehr gut gehender Swift 2 mit in die Luft.

Gewicht total macht 359 gr. mit Winglets.
»beagle« hat folgendes Bild angehängt:
  • KninniV2.jpg
Nicht mehr online

17

Donnerstag, 17. Mai 2007, 21:52

Noch der Motor im Detail:
»beagle« hat folgendes Bild angehängt:
  • Motor.jpg
Nicht mehr online

18

Freitag, 18. Mai 2007, 18:07

Jep es fliegt und wie :evil:

Das Teil wiegt zwar dank Blei an der Nase wegen SP 420 gr., geht aber wie die Angst. Da kann man Swift und Toro in die Tonne treten. Der lässt selbst meinen Projeti alt aussehen, ich bin ja sowas von begeistert.

Der Sound lässt übrigens jeden Verbrenner blass ausehen :D Loud pipes save lifes!

Ausschläge hab ich an der Endleiste gemessen +- 1 cm, dh. am Ruderende sind es mehr aber so passt es gut. Nur das Werfen ist dramatisch.

Thanks a lot Christian :ok: :ok: :ok:
Nicht mehr online

19

Freitag, 18. Mai 2007, 22:19

Zitat

Original von beagle
Nur das Werfen ist dramatisch.



???


Wenn er so gut geht, am Flügelende um die Nasenleiste fassen, Motor an und loslassen, da brauchts nichtmal mehr nen Schubs...

:D

Basti

20

Freitag, 18. Mai 2007, 23:03

Das geht sicher auch aber erst jetzt wo er ausgetrimmt ist. Ich hab noch ein kleines Problem mit Störungen, werd noch den Empfänger tauschen. Morgen gehts wieder in die Luft. Beim Start ohne Antrieb sackt er halt erstmal 2m durch.
Nicht mehr online