Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

fsr-snaky

RCLine User

  • »fsr-snaky« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: chemnitz

Beruf: cnc-fräser

  • Nachricht senden

1

Freitag, 1. Juni 2007, 14:50

sidewider pocket schwerpunkt, mini-nuri

hallo!

habe mir nun nach langen hin und herüberlegen einen sidwinder pocket gekauft.
der sidwinder hat eine spw.:50cm
leider ist bei dem bausatz keine bauanleitung dabei.
auch nach meinen bitten mir doch einen zu zuschicken,habe ich bis heute noch keinen.

wer kann mir sagen wo ich den schwerpunkt legen soll .
was ist dabei noch alles zu beachten?
verbauen wollte ich :

brushles faigao,( mit prop 3x2 oder 3X3)
phonix 10 regler
2X3.9g servos
2s450 mamopoly


vielen dank im voraus!

lipo-fan

RCLine User

Wohnort: Pfalz

Beruf: muss nicht jeder wissen ;)

  • Nachricht senden

2

Freitag, 1. Juni 2007, 15:47

Hi,

bei mir hat sich 83 - 87mm hinter der Spitze als optimal herausgestellt.

Du musst darauf achten, dass du sämtliche Komponenten so weit vorne wie möglich platzierst.
Es sollte aber um die Nasenleiste herum ein Mindestabstand von 1,5cm eingehalten werden.

Bei mir ist eingebaut:

Schnurzz mit 11x0,56 Y =>17,4gr
GWS 4,5x4
2s 360er Kokam
2x 5,4gr GWS IQ-100 (Übrigens die besten Mini-Servos in der Preiskategorie bis 12€, wie ich meine)
GWS 4 Kanal Empfänger
YGE 8

Gruß
Peter
»lipo-fan« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC02977.jpg

fsr-snaky

RCLine User

  • »fsr-snaky« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: chemnitz

Beruf: cnc-fräser

  • Nachricht senden

3

Freitag, 1. Juni 2007, 16:22

hallo! erstamal vielen dank für deine schnelle antwort:
habe nun noch 2 kohlestäbe dazu.
wo sollen die hinkommen ???

lipo-fan

RCLine User

Wohnort: Pfalz

Beruf: muss nicht jeder wissen ;)

  • Nachricht senden

4

Samstag, 2. Juni 2007, 09:01

Hi,



normalerweise kommt Unten und Oben so ein Kohlestab in den Flügel (gebogen wie im Bild). Dieser wird dann ca. auf dem Schwerpunkt platziert.

Ich war allerdings gezwungen, nur unten einen Stab einzukleben, weil oben wegen der schon vorher eingebauten Elektronik kein Platz mehr war.
Deshalb wurde dann auch einer mit 2mm Durchmesser genommen.


Dazu malst du dir einfach die Linie auf, wie der Stab in der Fläche mal sitzen soll, schneidest einen 5mm tiefen Schlitz ein und drückst danach den Kohlestab in den Schlitz.
Wenn du dann geschaut hast, dass sich nichts verzogen hat, lässt du einfach normal- bis dünnflüssigen Sekundenkleber reinlaufen und mit Aktivator aushärten.


Die beiden Kohlestäbe sollten oben und unten etwa (+-5mm) die gleiche Position haben.
Dadurch hast du dann eine Absolut verwindungssteife Fläche.



Gruß
Peter
»lipo-fan« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC03085.jpg

fsr-snaky

RCLine User

  • »fsr-snaky« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: chemnitz

Beruf: cnc-fräser

  • Nachricht senden

5

Samstag, 2. Juni 2007, 22:23

hi ped!

vielen dank für deine ausführliche beschreibung.
bin heute das erste mal mit meinem kleinen fliegen gewesen.
aber irgendwie scheint mein schwerpunkt nicht zu stimmen.
konnte am anfang nahezu keine kurve fliegen, wobei er immer über die linke tragfläche abkippte unglücklich

außerdem kippte er gleich nach vorne ab,wenn ich das gas raus nahm,
ohne dabei in einen gleitflug überzugehen.

kann es sein, daß er etwas zu nasenlastig ist?
ein kollege meinte das eventuell auch mein motorsturtz nicht stimme.
fragend??


mike

lipo-fan

RCLine User

Wohnort: Pfalz

Beruf: muss nicht jeder wissen ;)

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 3. Juni 2007, 09:20

Hi,

das Abkippen kann von nicht gleich laufenden Rudern kommen. Wenn er über die Linke Fläche abkippt, dann musst du den Ausschlag des linken Ruders wenn du Höhe ziehst verringern. Am besten du testest das mit einem Looping. Wenn du Höhe gibts muss das Modell ohne Querrudereinsatz ein Gerades Looping, ohne Abdrehen auf irgendeine Seite, fliegen.
Ach ja, die Ruder musst du etwas Hochstellen um einen S-Schlag ins Profil zu bekommen (im Bild stehen die Ruder auf neutral - so ists bei mir optimal).

Zum Motorsturz. Ich denke das Bild hilft dir auf die Sprünge. Ich habe mir aus einem 4mm dicken Balsastück eine Motorauflage geschliffen - so dass der Motor quasi etwas nach oben pustet.

Gruß
Peter :w
»lipo-fan« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC03086.jpg

7

Montag, 18. Juni 2007, 17:32

@Ped@: Hast du deinen Sidewinder zwischen Nasenleiste und Motor "kastriert"? Sieht irgendwie kürzer aus als bei Speedflieger.de auf der Produktseite...
Gruß Alex

RJX X-Treme 90EP, Acromaster, microJet, PA Ultimate AMR

MX-22 @FrSky DJT, iCharger 3010B & 1010B+

Flugvirus - Bist Du auch infiziert?

lipo-fan

RCLine User

Wohnort: Pfalz

Beruf: muss nicht jeder wissen ;)

  • Nachricht senden

8

Montag, 18. Juni 2007, 20:10

Hi,

habe nichts außer der großen Aussparung für den Motor und Propeller dran verändert. Anfangs hatte ich nur einen Schlitz in dem der Motor lief, hat aber zu viel Leistung gekostet.

Gruß
Peter
»lipo-fan« hat folgendes Bild angehängt:
  • sidewinder pocket.jpg