Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 27. Juni 2007, 01:57

Welchen Nuri ab 1,40m Spannweite?

Mahlzeit!

Ich zerbrech mir gerade mal wieder mein hübsches Köpfchen ( :D ) und überlege mir, einen größeren Nuri zuzulegen. Einsatzgebiet soll gemütliches Umherfliegen und auch Segeln sein - er sollte also nicht unbedingt den Gleitwinkel eines Gartenzwerges haben... ;)


Maxi Swift 140cm:



Durch meinen Swift2 ist mir der Aufbau und die Eigenschaften bekannt und hab ihn auch schon live erlebt. Von der Sache her eine relativ sichere Sache... ;)

Preis: knapp 80€ (70€ ohne Aufdruck)
Vorteile: Äußerst stabil durch viel EPP-Material, Ruder sind integriert im Material angeschlagen
Nachteile: Durch die Verklebung nicht auseinandernehmbar

--> http://www.rc-tuning24.de





K-10 Gigant 160cm:



Ist mir eigentlich nix weiter drüber bekannt, außer daß man die Balsa-Ruder selbst anschlagen muß.

Preis: 49€

--> http://www.epp-modellflieger.de





Tempest 180cm:



Ist mir auch nix bekannt, aber das Modell hat in der Mitte 4 CFK-Rippen zur Aufnahme der Steckung, man kann den Flieger also auseinandernehmen.

Preis: 69€

--> http://www.lenger.de/cgi-bin/neu_web_sto…d=9277034_16237
--> http://www.telink.cz/en/katalog/tempset.htm





Zelebanu 190cm:



Soll gut sein. Das Modell hat Balsa-Ruder, Carbonholme und Alu-Flächenverbinder, außerdem sind schon Wölbklappen vorgesehen.

Preis: Knapp 100€

--> http://www.epp-versand.de/a_zelebanu.php






K-10 Monster 220cm:



Ähnlich wie beim kleineren K-10, keine Infos vorhanden.

Preis: 69€

--> http://www.epp-modellflieger.de




Tja, die Qual der Wahl... :D
Was würdet ihr empfehlen?

Manuel

Thomas_V

RCLine User

Wohnort: Buxtehude

Beruf: Spezialist Mobilfunk (T-Mobile)

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 27. Juni 2007, 09:14

RE: Welchen Nuri ab 1,40m Spannweite?

moin,
son großer nurispezi bin ich leider nicht, aber zum K10 kann ich nur sagen:
den kauf ich nicht wieder. Solange man das teil alleine fliegt fällts gar nicht auf wie kippelig das teil ist, sind aber andere Nuris mit in der Luft, und man wird bei jeder wendung am hang locker innen überholt, wirds langsam peinlich.

Ich schätze mal das die großen K10 da keine Ausnahme bilden.
Pers. würde ich wohl den Zelebanu nehmen, alleine um eine kleine aber gute Firma zu stützen.

gruß
thomas
F3K: Chilli von Stratair, Vortex 2.5 , YaSAL RDS
F3J: Art-Hobby HighAspekt

Mein Flugplatz

3

Mittwoch, 27. Juni 2007, 10:36

Richtig der Christian hätte bei mir schon Bonuspunke wegen seinem kleinen aber feinen Laden. :)

Swift Maxi ist zwar hübsch, aber die Winglets machene einen komsichen Eindruck und betapen plus diese Lackierung sieht irgendwie so lala aus, hat allerdings irgendwie ne komische Größe - zu groß für die 1,20er Klasse und zu klein für die 1,60 plus. Dafür wohl schon der am meisten Vorgefertigte.

Telink hat auch tolle Modelle und 180cm find ich prima. Würde mir bei meiner Körpergröße ganz gut passen :)


Über k10 hab ich leider nur schlechtes gelesen... Soll halt fliegen - irgendwie.


Als zusätzliche Option könntest du dir überlegen ob du dir eins der Extremflug Modelle vergrößerst, kommt halt drauf an wieviel du selbermachen möchtest.


Basti - meine $0.2

neonerl

RCLine User

Wohnort: Starnberg

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 27. Juni 2007, 10:39

Ich hab den K10 1,6 Meter.
Man muß berücksichtigen, daß der K10 ein sehr guter Segler ist und eher langsamer geflogen wird. Das kipplige Verhalten kann man ihn etwas dadurch austreiben, daß man größere Winglet anbringt.
Aber schlecht ist er nicht.
Ich liebäugle auch mit dem 2,2 Meter K10.
Der Trüg scheint.

5

Mittwoch, 27. Juni 2007, 11:04

Ich würde auch zum Zelebanu tendieren. Vom Maxi Swift weis ich, das mit dem empfohlenen Komponenten der SP nicht passt. Nachdem mir der Antrieb für die Größe eh zu lahm ist hab ichs sein lassen, weil ein stärkerer noch mehr wiegt.
K10 :no:
Nicht mehr online

Pilot22109

RCLine User

Wohnort: Thüringen

Beruf: LKW-Fahrer

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 27. Juni 2007, 11:59

nuri

Hallo!
Wie schaut es mit der Orchidee XL aus?Ist der große Bruder vom FMT -Hai.Hat 190 cm Spannweite ,geteilte Fläche und ist ein CNC-Bausatz in Holz.
Mfg Bertram
Hangar:Extra 230,Wilga,Liliput,Orchidee(Hai),Orchidee XL,Robbe Rasant

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 27. Juni 2007, 13:56

Alle meckern über den K10. Das sie nicht gut fliegen kann ich von meinem 1,2 m und 70er K10 nicht sagen. Beide fliegen tadellos, auch wenn der 70er nur noch 36 cm Spannweite hat.
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Abdrehfaktor

RCLine User

  • »Abdrehfaktor« wurde gesperrt

Wohnort: Münster

Beruf: Werkzeugmechaniker-Facharbeiter und jetzt Studi

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 27. Juni 2007, 16:35

Ich hätte nen K10 160cm in sehr gutem Zustand, exzellenter Bauausführung, mit 2 MG- Servos für 100€ zu verkaufen.
R700- Empfänger und Akku gibts für jeweils 10€ extra dabei.

Wenn man die Teile fachgerecht baut und so, fliegen sie schon ganz ok.
Ich würd meinem ein gutes Mittelmaß bescheinigen.
Mit identischem Antrieb fliegt er ebenso lange wie der Robbe Arcus, beispielsweise.
Meinetwegen gibts auch die Antriebshalterung noch auf lau dabei, wenn ich sie finde:

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Abdrehfaktor« (27. Juni 2007, 16:40)


9

Mittwoch, 27. Juni 2007, 17:27

@Julez
U got PN from mich... ;) :D




Also, eigentlich schaut nach reiflicher Überlegung der Zelebanu rein technisch am besten aus. Aber wenn Julez mir seinen K-10 verkauft, dann brauch ich ja nix selber aufbauen bzw vielleicht später mal als Dritt-Nuri... :D
Ich sags euch, vor lauter Suchen im I-Net kann man schon Kopfschmerzen bekommen...


Manuel

neonerl

RCLine User

Wohnort: Starnberg

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 27. Juni 2007, 18:09

äh Julez, das sind aber auch nicht mehr die Orichinal Winglets. :D
Der Trüg scheint.

11

Mittwoch, 27. Juni 2007, 18:16

Julez wär ja auch net Julez, wenn da was original bleiben würde... :D ;)

So, wie es ausschaut bekomme ich jetzt den K-10 von ihm... *freu*

Aber wie gesagt, wenn ich dann irgendwann mal später die Muse (und das Geld) für nen größeren Nuri habe, dann wird es wohl der Zelebanu werden. Danke für eure Meinungen... :ok:

Manuel

Manfred Wagner

RCLine User

Wohnort: Rhoen

Beruf: Dipl. Ing. Kunststofftechnik

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 27. Juni 2007, 18:22

Zitat

Original von Onkel Manuel

Also, eigentlich schaut nach reiflicher Überlegung der Zelebanu rein technisch am besten aus.

Manuel


Aber ob du den optisch und insgesamt baumässig so wie der Julez seinen K10 hingebracht hättest ???

Ich sag nur : "vom Feinsten" :ok: :ok:

PS: die orig. Winglets sind suboptimal..

Grüsse,Manfred

Manfred Wagner

RCLine User

Wohnort: Rhoen

Beruf: Dipl. Ing. Kunststofftechnik

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 27. Juni 2007, 18:30

Hi Manuel,

der Zelebanu ist ja kaum grösser. Wie wärs als "next Step" mit 2,5 Meter , die Queen Bee :

http://shop.lindinger.at/product_info.ph…b35e9b7589eec79

Ist formgeschäumt, deutlich besseres Material wie die "Geschnittenen"

14

Mittwoch, 27. Juni 2007, 21:22

Zitat

Original von Manfred Wagner
Hi Manuel,

der Zelebanu ist ja kaum grösser. Wie wärs als "next Step" mit 2,5 Meter , die Queen Bee :

http://shop.lindinger.at/product_info.ph…b35e9b7589eec79

Ist formgeschäumt, deutlich besseres Material wie die "Geschnittenen"

Also, nachdem ich hier a weng gestöbert habe, bin ich mir da gar net so sicher. Mehr scheint hier net mehr zu bringen und außerdem hab ich gar net soviel Platz im Auto... :D
Mal gucken, erstmal ist die K-10 dran... ;)


Der Albatross XXL ist aus Styro und deshalb keine Alternative für mich... ;)


Manuel

Cursor

RCLine User

Wohnort: Kerpen

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 27. Juni 2007, 21:57

nur mal so als alternative :
die ganzen nuris von robert schweissgut ...

ne menge auswahl vorhanden , oder ?

als einblick :
http://search.ebay.de/_W0QQsassZsehenalles

grüssle
peter

16

Mittwoch, 27. Juni 2007, 22:06

Zitat

Original von Cursor
nur mal so als alternative :
die ganzen nuris von robert schweissgut ...

ne menge auswahl vorhanden , oder ?

als einblick :
http://search.ebay.de/_W0QQsassZsehenalles

grüssle
peter

Die haben einen riesen Nachteil: Holz... ;) :D

Manuel

Manfred Wagner

RCLine User

Wohnort: Rhoen

Beruf: Dipl. Ing. Kunststofftechnik

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 27. Juni 2007, 22:21

Zitat

Original von Onkel Manuel
Mehr scheint hier net mehr zu bringen und außerdem hab ich gar net soviel Platz im Auto... :D
Mal gucken, erstmal ist die K-10 dran... ;)

Manuel


Hi Manuel,

ich flieg zur Zeit einen 1,5m Geier, bei guter Thermik ists dann oft nur noch ein Pünktchen am Himmel.
Also grösser hat sicher Vorteile. Man kann insgesamt einfach viel höher fliegen, da ist die Thermik schon deutlich stärker und grossflächiger..
Selbst wenn der Flieger absolut die gleiche Leistung hat, ists viel leichter oben zu bleiben.


Gegenüber z.B. 1,2m gehts mit 1,6m schon wesentlich besser in der Thermik...

PS: Der Geier ist aus Holz, vorher mit K10/145 das Fliegen, exakter: heil Landen, gelernt... Irgendwann muss es nicht mehr EPP sein....

Grüsse, Manfred

18

Mittwoch, 27. Juni 2007, 23:03

Zitat

Original von Manfred Wagner
Also grösser hat sicher Vorteile. Man kann insgesamt einfach viel höher fliegen, da ist die Thermik schon deutlich stärker und grossflächiger..

Mit der Sichtbarkeit stimme ich dir zu, allerdings scheint das mit der Thermik nich ganz so einfach zu sein (größer = besser), siehe diesen Thread. Darauf habe ich mich ja bezogen mit "Mehr scheint hier net mehr zu bringen"... ;)

Manuel

Cursor

RCLine User

Wohnort: Kerpen

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 28. Juni 2007, 07:44

Zitat

Original von Abdrehfaktor
Ich hätte nen K10 160cm in sehr gutem Zustand, exzellenter Bauausführung, mit 2 MG- Servos für 100€ zu verkaufen.
R700- Empfänger und Akku gibts für jeweils 10€ extra dabei.

Wenn man die Teile fachgerecht baut und so, fliegen sie schon ganz ok.
Ich würd meinem ein gutes Mittelmaß bescheinigen.
Mit identischem Antrieb fliegt er ebenso lange wie der Robbe Arcus, beispielsweise.
Meinetwegen gibts auch die Antriebshalterung noch auf lau dabei, wenn ich sie finde:


hi julez ,

kannst du noch ein paar bilder von der motorhalterung reinpacken ?
DAS sieht ja geil aus :-)

von oben von unten con der seite und so , damit man sich ein endgültiges bild machen kann ?

grüssle
peter

Abdrehfaktor

RCLine User

  • »Abdrehfaktor« wurde gesperrt

Wohnort: Münster

Beruf: Werkzeugmechaniker-Facharbeiter und jetzt Studi

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 28. Juni 2007, 15:50

Jo ach pff, so besonders ist da nix dran.

Nimmste 2mm Sperrholz, zeichneste das Profil drauf, und lässt halt überall dort über die Profilkontur was rausstehen, wo was angebracht werden muss, also hinten die Wellenlagerung (Prinzip wie beim Agggro), in der Mitte der Motor, und vorne der Akku. Beim Akku werden 2 Plättchen quer auf die Halterung draufgeklebt, direkt unter den Plättchen kommt ein stahldraht durch, der haken am ende hat, wo die gummis rein kommen.
Das Ganze wird dann noch mit 160er Kohle und 25er Glas beschichtet, fertig ist das.
»Abdrehfaktor« hat folgendes Bild angehängt:
  • halterungk.jpg