Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

pade91

RCLine User

Wohnort: Niederbayern

Beruf: gießereimechaniker

  • Nachricht senden

81

Donnerstag, 31. Januar 2008, 19:07

cool

soll ich die Flächentiefe komplett hochskalieren oder etwas verkleinern was meint ihr?

David B.

RCLine User

Wohnort: Bregenz

Beruf: i bin no schüaler!!!

  • Nachricht senden

82

Freitag, 1. Februar 2008, 23:20

ok... war heute mitm Raptor SAL "umbaun" beschäftigt... also:
ich habe erst das komplette Gewebeband runtergerissen, aber natürlich vorsichtig da ich sogar n paar epp stückchen mitgerissen hab :D , dann hab ich unten 1mm CFK reingeklebt, und oben 2x 2mm CFK Stangen mit seku reingeklebt, dann hab ich den rumpf noch verstärkt, hab an der Flügelvorderkante aber einen Streifen Gewebaband gelassen, da es den da auch wirklich braucht... von der Stabilität her reicht das locker, wenn ich ihn an dem Flügelende halte, dann hängt er nichmal ein wenig runter... er is viel stabiler wie am anfang...



und als ich ihn auf die watge gelegt hab (mit akku..) war ich völlig überrascht...
!150! gramm!!!! und erst hatte ich noch 190gramm!
wenn man da dann leichteres Tape, andere komponenten (ich habe 9gramm servos verwendet...) nimmt, und da ich ja !3! mal neu mit Sprühkleber alles vollgesprüht habe, bius ich dann auf das CFK umgestiegen bin, lässt der sich da sicher auf 130gramm bringen... und dazu isser verdammt stabil!!!

ich kann diesen umbau jedem weiterempfehlen!

und beim werfen isses auch nichtmehr so... er zieht grade nach oben... und bleibt auch sehr lange oben... ich krieg zwar maximal ca. 14m her, bleibe aber sicher so 45secs. oben...und das ohne termik, in ner wiese... ender n loch, wo es ihn nach unten drückt^^


mfg. David


p.s.:dieses modell is der Hammer! ==[] ==[] ==[]

benny_911

RCLine User

Wohnort: Tirol

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

83

Samstag, 2. Februar 2008, 11:30

Hi David,

kannst du ein Bild des Modells reinstellen, oder mir eines mailen?
Gewicht ist super!

lg Benny

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »benny_911« (2. Februar 2008, 11:31)


mazola01

RCLine User

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

84

Samstag, 2. Februar 2008, 13:03

Wieso zum Geier hattest duGewebeband drauf?
Ich hab nur an der Rumpf/Flügel verbindung drauf gehabt...so wies auch Benny beschreibt.
Mit was hast du nun getapet?
Meiner flog mit 200g noch super...45 Sekunden waren auch kein Thema.

Ein Bild würd mich auch mal interessieren.

Gruss Steffen
LazyBee,Knuffel,Mini-Ellipse,China Holz Hangfräse und ein paar EPP Nuris ....

David B.

RCLine User

Wohnort: Bregenz

Beruf: i bin no schüaler!!!

  • Nachricht senden

85

Sonntag, 3. Februar 2008, 12:19

das mit dem Bild geht nicht gut, da ich keine cam hab und auch nicht eine ausleihen will, aber ich beschreibs mal:
ich habe den Rumpf, den übergang zum Flügel und die Flügelvorderkante mit schwerem gewebeband betapet (ich hab nur das und noch son durchsichtiges zeug, aber das hält nicht gut....) und dann hab ich dort wo du auch in der anleitung beschrieben hast die CFK stäbe reingeklebt, nur das ich unten nen 1mm stab habe, und oben 2x 2mm CFK stäbe, da is einer genau über dem 1mm, und einer is etwas weiter hinten... (vll. so 8cm...)


ich werd mir wahrscheinlich in den sommerferien oder früher noch einen zulegen, und dann nimm ich anderes klebeband und mach es gleich so, dann spare ich mir vieeeeel Srpühkleber, und andere komponenten werden dann natürlich auch verbaut... :)

benny_911

RCLine User

Wohnort: Tirol

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

86

Sonntag, 3. Februar 2008, 13:30

Hast du die Balsa Querruder auch nicht bespannt?
Und sind sie mittels Uhu-Por Scharnier oder Klebeband anscharniert?
Klingt auf jeden Fall interessant.
Sobald ich Zeit habe werde ich auch einen Raptor SAL light bauen und dann mit der bespannten Version vergleichen.

mfg Benny

David B.

RCLine User

Wohnort: Bregenz

Beruf: i bin no schüaler!!!

  • Nachricht senden

87

Sonntag, 3. Februar 2008, 16:14

ok... ne, die Balsaruder hab ich nicht bespannt, nur ringsum der anlenkung ein wenig, dass die Kraft gut eingeleitet werden kann...


und angelenkt hab ich jedes ruder mit nur 3 ca. 6cm langen tesastreifen, das hält auch super auf dem EPP, nur muss man erst dort wo der tesastreifen hin soll ein wenig uhupor dort verstreichen und ablüften lassen

David B.

RCLine User

Wohnort: Bregenz

Beruf: i bin no schüaler!!!

  • Nachricht senden

88

Mittwoch, 6. Februar 2008, 21:44

war zwar schon letzten SO aber ich schreibs trotzdem noch rein ;):
ich war letzten sonntag noch am abend fliegen, dann is mein Vater auch raus in die wiese gekommen, und wollt auch werfen -> schnell schnell is er mit dem modell in die wiese gerannt, und hat das modell in !!!rückenfluglage!!! gepackt und voll grad weggeschmissen, und der hatte ordentlich power drauf :nuts: :nuts: und dann ging der im rückenflug natürlich autmoatisch in richtung erde zu^^ (er hat ihn fast gerade weg geworfen... war vll. 3-4m bei highspeed überm boden^^) und dann (ich hab ja nich gewusst das das modell im rückenlage is - war auch ziemlich schwer zu erkennen da es schon recht dunkel war)
hab ich höhe gezogen und der flieger is voll in die erde gedonnert! dann hats ihn noch vol rumgewirbelt usw.
und als ich ihn wieder in die hand genommen hab, is zu meinem erstaunen dem modell NICHTS passiert...
nur ein 6,50 € servo hats (wirklich) zerbröselt. Das geheuse war matsch :D da sieht man mal wie viel speed son ding raufkriegt, und wie STABIL DER RAPTOR SAL IST ^^!!!

benny_911

RCLine User

Wohnort: Tirol

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

89

Mittwoch, 6. Februar 2008, 22:47

SAL Starts in Rückenfluglage habe ich bisher noch garnicht getestet :D , aber es ist ja zum Glück bis auf das Servos alles heil geblieben.

Durch das geringe Gewicht hält der Raptor SAL auch beim Combatfliegen mit ca. gleich großen Modellen sehr viel aus :)
Da das Modell so wendig ist, kann man man das Combatfliegen besonders gut in Bodennähe austragen, was eine hohe Trefferquote garantiert ;)

mfg Benny

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »benny_911« (6. Februar 2008, 22:48)


Abdrehfaktor

RCLine User

  • »Abdrehfaktor« wurde gesperrt

Wohnort: Münster

Beruf: Werkzeugmechaniker-Facharbeiter und jetzt Studi

  • Nachricht senden

90

Mittwoch, 6. Februar 2008, 22:58

Hi!

Da ich hier immer wieder von Tape- bzw. von Bespannproblemen lese:

Kann sein, dass ich ne coole Alternative zu Sprühkleber entdeckt habe:

2 Teile Uhu Por zu 1 Teil Waschbenzin, nach Gewicht.

Dieses dann aufs EPP pinseln. Erste Versuche waren recht erfolgversprechend, aber leider kann ich im Moment nicht weiter testen. Vielleicht hat ja jemand Interesse.

Zudem, neuste Erkenntnis der Oberflächenvorbereitung: Nach dem Abschleifen, wie auf meiner Seite beschrieben, und dem Entstauben, Backpapier drauflegen und mit 170° oder so bügeln. Dann wird die Oberfläche wieder ganz glatt, das hat bestimmt Vorteile und geht recht fix.

benny_911

RCLine User

Wohnort: Tirol

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

91

Mittwoch, 6. Februar 2008, 23:48

Hi Julez,

der Sprühkleber von 3M (Nr. 77) funktioniert ja sehr gut, aber ich habe mit diversen anderen Sprühklebern auch schon schlechte Erfahrungen gemacht.

Deine Alternative sollte eigentlich gut funktionieren. Wenn ich den nächsten Raptor SAL baue werde ich das ausprobieren.

Das mit dem Bügeln habe ich schon einige male getestet.
Bei zu hohen Temperaturen kann man sich die Fläche ziemlich verhauen und die Oberfläche wird relativ hart. Dadurch verliert das EPP seine flexiblen Eigenschaften und es entstehen bei größerer Krafteinwirkung Falten in der Oberfläche die nicht mehr verschwinden.
Bei geringeren Temperaturen kann man aber auch ohne Backpapier grob geschliffene Rümpfe usw. sehr gut "glätten".

findeis

RCLine User

Wohnort: baden-württemberg

Beruf: selbständig

  • Nachricht senden

92

Donnerstag, 7. Februar 2008, 17:42

uhu por und waschbenzin

hallo, das mit dem uhu por mit waschbenzin mach ich auch immer so. allerdings im verhältnis 1:1 aber das kommt im endeffekt ja aufs gleiche raus. hatte so nie ein problem.
mfg florian

David B.

RCLine User

Wohnort: Bregenz

Beruf: i bin no schüaler!!!

  • Nachricht senden

93

Freitag, 8. Februar 2008, 19:47

RE: uhu por und waschbenzin

servo is wieder drinn...
war heut natürlich auch 2,5 stunden fliegen, aber jetzt hab ich eine frage... wie lage bleibst du in etwa oben , Benny? aber ich mein gaaanz ohne thermik...
(also von dem zeitpunkt wo er die hand verlässt bis zu dem zeitpunkt wo er die erde/hand wieder berührt...)


mfg. David

mazola01

RCLine User

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

94

Freitag, 8. Februar 2008, 20:02

Bin zwar ned Benny...hoff ich darf trozdem antworten.

Bei mir warens 45Sek.(mit Start) bei 198g Abfluggewicht.

Gruss Steffen
LazyBee,Knuffel,Mini-Ellipse,China Holz Hangfräse und ein paar EPP Nuris ....

benny_911

RCLine User

Wohnort: Tirol

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

95

Freitag, 8. Februar 2008, 20:25

Also ganz ohne Thermik habe ich meistens je nach Starthöhe so zwischen 30 und 45 Sekunden geschafft. Wenn du dein Fluggebiet aber regelmäßig nach Thermik abfliegst, findest du bald heraus wo regelmäßig zumidest leichte Thermik vorhanden ist. Bei mir grenzt zb. ein Maisfeld an eines mit Gräsern. Gnau an der Grenze zwischen den Feldern ist bei gutem Wetter immer Thermik zu finden. Und der Raptor SAL nimmt wirklich schon geringste Thermik an. Mit etwas Übung und Gespür für Thermik bleibst du dann schnell oben. Das Wetter muss halt auch passen.

mfg Benny

David B.

RCLine User

Wohnort: Bregenz

Beruf: i bin no schüaler!!!

  • Nachricht senden

96

Freitag, 8. Februar 2008, 23:54

ich flieg in nem "loch" da is nichts an thermik zu holen...
aber ich schaffe mit meinem der 150gramm wiegt auch nicht mehr als 25 secs... obwohl er suuuuper segelt. warum wahrscheinlich? mit werfen komm ich zwischen 15und 20m hoch... allerdings holt er dann auch immer etwas mehr schwung, bis er reglemäßig gleitet, dann hat er wahrscheinlich ca. 12m...
ist es wegen der höhe oder hat das einen anderen grund?
dass er nicht bataped ist und die oberfläche vll. nicht ganz so glatt ist kanns hoffentlich nicht sein oder?


mfg. David

benny_911

RCLine User

Wohnort: Tirol

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

97

Samstag, 9. Februar 2008, 22:39

1) Das Seitenleitwerk darf kein Spiel haben. Wenn sich das Leitwerk zuviel bewegen lässt, verliert man beim Start sehr viel Leistung/Höhe.

2) Die Fläche könnte ohne Bespannung nicht genug torsionssteif sein. Ich hätte die CFK Stäbe daher bei einer unbespannten Fläche eher so wie im Bild eingeklebt. Aber das werde ich im Frühjahr auf jeden Fall noch ausprobieren.

3) Durch die raue Oberfläche könnte die Geschwindigkeit und damit die Starthöhe beeinflusst werden.

4) Das Fluggebiet: Bei einem der Felder "vor meiner Haustüre" drückt der Wind fast immer leicht von oben. Ich würde daher vielleicht noch an einer anderen Stelle testen..

mfg Benny
»benny_911« hat folgendes Bild angehängt:
  • cfk.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »benny_911« (9. Februar 2008, 22:39)


David B.

RCLine User

Wohnort: Bregenz

Beruf: i bin no schüaler!!!

  • Nachricht senden

98

Dienstag, 12. Februar 2008, 18:58

naja.... ok, thx, aber mit thermik müsst er doch fast noch besser gehn als die anderen, oder?


mfg. David

benny_911

RCLine User

Wohnort: Tirol

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

99

Dienstag, 12. Februar 2008, 19:28

besser als welche anderen?
Falls du die bespannte Variante meinst, dann dürfte sich die raue Oberfläche wahrscheinlich schon positiv auswirken, hab allerdings bisher keinen Vergleich.

mfg Benny

David B.

RCLine User

Wohnort: Bregenz

Beruf: i bin no schüaler!!!

  • Nachricht senden

100

Samstag, 16. Februar 2008, 19:44

hmm... naja... wenn ich mal wieder iiiiiirgendwann genug cash hab, kauf ich mir einen mit gscheiten komponenten, und dann bügel ich die oberfläche oben und unten glatt, und dann werd ich die Fläche so verstärken wie dus oben gezeit hattest usw....




mfg. David