Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 16. August 2007, 22:34

Neebiefrage: Nuri beim Stall abfangen?

Hallo,
ich habe eine weißen Sportwing mit Powerschnurzz Antrieb der nach einigen Einschlägen nicht mehr sehr sauber aussieht und inzwischen stärker als im Originalzustand zum Stall neigt.
Mir gelingt es fast nie ihn dann abzufangen. Wie macht man das idealerweise?
Gruß Josche
Protos 500, AC3X, YGE60, SAB Red Devil , T-REX 450 SE V2, AC3X, Blade MCX
Catalina 1,8m von Aeronaut, Simprop Streamtec, Sebart Edge 50E 1,6m, Hoellein Inside F5J 2,9m
T14SG 2.4 GHz, T7C, MX16, UniLog, UniSens

AliasJack

RCLine User

Wohnort: Paradies

Beruf: Sch�ler, immer noch 3jahre :( ;

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 16. August 2007, 22:53

RE: Neebiefrage: Nuri beim Stall abfangen?

optimalerweise macht er das von selbst
also einfach knüppel auslassen dann müsste er in nen normalen sturzflug übergehn und dann halt abfangen

hat sich eventuell bei den reperaturen der schwerpunkt nach hinten verschoben???
Mfg Jakob
All you need is a lot of speed :evil:

3

Freitag, 17. August 2007, 15:10

Danke Jakob,
habe tatsächlich den Schwerpunkt etwas nach hinten genommen, ich hatte die Hoffnung damit das Pumpen beim Segeln wegzubekommen.
Beim Stall habe ich immer wie wild an den Rudern gedrückt, dann probier ichs beim nächsten Mal mit der Neutralstellung.
Ach ja: Vollgas oder nicht?
Gruß Josche
Protos 500, AC3X, YGE60, SAB Red Devil , T-REX 450 SE V2, AC3X, Blade MCX
Catalina 1,8m von Aeronaut, Simprop Streamtec, Sebart Edge 50E 1,6m, Hoellein Inside F5J 2,9m
T14SG 2.4 GHz, T7C, MX16, UniLog, UniSens

AliasJack

RCLine User

Wohnort: Paradies

Beruf: Sch�ler, immer noch 3jahre :( ;

  • Nachricht senden

4

Freitag, 17. August 2007, 16:16

Hi
meinst du mit stall nen normalen strömungsabriss(kippt über die fläche ab)
oder fängt er danach direkt das trudeln an???
motor is imho eigentlich egal wenn er nix anströmt
All you need is a lot of speed :evil:

5

Freitag, 17. August 2007, 23:22

Hi,
ich meine damit das Wegkippen über die Fläche bei Strömungsabriss und anschließendes Trudeln Nase voraus rotierend und kippenlnd ziemlich senkrecht nach unten.

Kam beim heutigen Flug nicht vor, stattdessen sprang ein Apfelbaum in meine Flugbahn. Endlich durfte ich mal wieder so richtig abenteuerlich klettern. Bin ich seit Jugendzeiten nicht mehr.

Gruß Josche
Protos 500, AC3X, YGE60, SAB Red Devil , T-REX 450 SE V2, AC3X, Blade MCX
Catalina 1,8m von Aeronaut, Simprop Streamtec, Sebart Edge 50E 1,6m, Hoellein Inside F5J 2,9m
T14SG 2.4 GHz, T7C, MX16, UniLog, UniSens

neonerl

RCLine User

Wohnort: Starnberg

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

6

Samstag, 18. August 2007, 09:14

Sofort Gas auf 0. Dann wird er langsamer und lässt sich leichter wieder fangen.
Der Trüg scheint.

Abdrehfaktor

RCLine User

  • »Abdrehfaktor« wurde gesperrt

Wohnort: Münster

Beruf: Werkzeugmechaniker-Facharbeiter und jetzt Studi

  • Nachricht senden

7

Samstag, 18. August 2007, 14:46

Falsch. Je langsamer, desto Stall.

Der Trick ist, sich das reflexartige Ziehen bei unkontrollierten Flugzuständen abzugewöhnen. Man muss den Nuri fallen lassen, bis wieder Strömung anliegt, und dann sanft ziehen.