Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 29. September 2007, 15:33

Brettnurflügel M60 von NCFM - gibt es etwas vergleichbares?

Hallo Zusammen,

man liest ja nur das beste über die
M60 von NCFM .

Gibt's denn wirklich nichts vergleichbares aus Deutschland um den Zoll zu sparen und die Versandkosten in einem erträglichen Mass zu halten???

Grüße

Tom
Heavier-than-air flying machines are impossible. :ok:
Lord Kelvin, British mathematician and physicist, president of the British Royal Society, 1895

www.slope-flyer.com
Skype: sky_surfer_fra

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tom63« (29. September 2007, 15:42)


2

Samstag, 29. September 2007, 16:49

Hi Tom,
ich fliege seit ca. 5 Jahren die M60 und seit einem Jahr die Moth
und ich bin der Meinung das es für mich bezüglich Leistung und Handling nichts besseres gibt.Die beiden Modelle haben durch die hochgestrekten Flächen ein einmaliges Flugbild(vorausgesetzt man mag Bretter).Als Beispieles,es hat einmal ein Modellflieger auf der WAKU recht abfällig über EPP Modelle gesprochen,als ich aber mit der M 60 vorflog wollte er mir spontan für 500 Euro den Nuri abkaufen.Ich muss aber gestehen,das ich mir beim Bau meiner EPP Teile sehr viel Mühe gebe und sie über ein hervorragendes Finish verfügen.Aber auch ich habe relativ lange über den Kauf nachgedacht habe und mit 2 anderen Piloten eine Sammelbestellung gemacht.Der Versand geht relativ einfach,via Online bestellen, per Kreditkarte bezahlen und meist kann mann den Bausatz nach 1-2 Wochen beim Zoll abholen.
Zum Schluss noch die Info das der Schwerpunkt bei diesen Modellen sehr gut erflogen werden muss damit sie entsprchende Leistung zeigen.

Gruss
michael

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MIKO« (29. September 2007, 16:56)


Claas

RCLine User

Wohnort: 40699 Erkrath

  • Nachricht senden

3

Samstag, 29. September 2007, 19:00

Hi Tom,

kennst du die Bretter von EPP-Fun?
Gibt da kein 60" Brett, aber dafïür den etwas kleineren Dachs und den etwas größeren Skunk.
Geschwindigkeitsmäßig dürften die der Motte nur sehr wenig nachstehen, gehen dabei aber auch gut an nicht ganz so steilen Hängen.

Ansonsten wäre das DS-Ding vielleicht noch ne Alternative...

Mir persönlich gefällt allerdings die gerade Nasenleiste (irgendwie gemeineres Flugbild) besser, konnte deshalb auch nicht widerstehen, der M60 den Vorzug zu geben. :nuts:

Viele Grüße,
Claas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Claas« (29. September 2007, 19:22)


Peter_K

RCLine User

Wohnort: Kirchheim/Teck

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 4. Oktober 2007, 09:42

Zitat

Original von Claas
Hi Tom,

kennst du die Bretter von EPP-Fun?
Gibt da kein 60" Brett, aber dafïür den etwas kleineren Dachs und den etwas größeren Skunk.
Geschwindigkeitsmäßig dürften die der Motte nur sehr wenig nachstehen, gehen dabei aber auch gut an nicht ganz so steilen Hängen.

Nur zur Info: In 1,5m gibts noch den Marder und den One-4-All, Videos beider Modelle sind hochgeladen. Aber für das Hangheizen wäre das Frettchen besser geeignet, mit Ihm hat Peter Wick schon die dänische Meisterschaft im EPP-Hang-Pylon gewonnen - am Start waren auch ettliche Modelle aus USA. ;)
Schöner Gruß von der Teck

Peter

5

Samstag, 6. Oktober 2007, 20:06

Zitat

Original von Peter_K

Geschwindigkeitsmäßig dürften die der Motte nur sehr wenig nachstehen, gehen dabei aber auch gut an nicht ganz so steilen Hängen.

Nur zur Info: In 1,5m gibts noch den Marder und den One-4-All, Videos beider Modelle sind hochgeladen. Aber für das Hangheizen wäre das Frettchen besser geeignet, mit Ihm hat Peter Wick schon die dänische Meisterschaft im EPP-Hang-Pylon gewonnen - am Start waren auch ettliche Modelle aus USA. ;)


Hallo Peter,

klar kenne ich deine Modelle. Zumindest den F4Y (hatte dir vor ein paar Wochen Bilder von Sylt geschickt ;) )
Mein Avatar ist z.Zt. übrigens der F4Y.
Nebenbei, seit 3 oder 4 Wochen mache ich mit dem F4Y Seglerschlepp in der Ebene. 8-9 Minuten ohne Thermik sind kein Problem. Die 2,5 -3 m! "Normalos" schaffens dann bei vergleichbarer Ausgangshöhe auch nur 11 oder 12 Minuten.
F3J'ler natürlich ausgenommen...

Ich schau mir die von dir genannten Maschinen mal in Ruhe an.

Grüße

Tom
»Tom63« hat folgendes Bild angehängt:
  • dsc02717.jpg
Heavier-than-air flying machines are impossible. :ok:
Lord Kelvin, British mathematician and physicist, president of the British Royal Society, 1895

www.slope-flyer.com
Skype: sky_surfer_fra

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tom63« (6. Oktober 2007, 20:16)