Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 11. Oktober 2007, 20:09

welches profil für den ultimativ langsamen nurflügel ?

hallo

ich möchte mal was abartiges bauen - den ultimativ langsamen gepfeilten nurflügel ;)
habt ihr eine idee welches profil gut wäre ? ich denke die normalen pw profile sind da nicht so geeignet ....

das ganze soll ein "spass" projekt werden ;)

eckdaten:
material: depron, ps15, cfk
spannweite: ca 2m
pfeilung: 20 grad
wurzel: ca 500mm
randbogen: ca 320mm
gewicht: ca 300 bis 500g ;)

ich dachte da an eine rippen ps15 mit depron 3mm beplankungs konstruktion 8)

ideen ???

gruss
sturmsch

Flurnügler

RCLine User

Wohnort: Früher Dortmund, dann Regensburg, jetzt Schwabach bei Nürnberg !

Beruf: Elektronik-Ing

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 11. Oktober 2007, 22:28

Hallo auch,

Schau dir mal meinen Tagfalter an. Der hat bei 1.6 m Spannweite 50 dm² Fläche, 800 g Abfluggewicht und somit 15 g/dm² Flächenbelastung. Geht echt super langsam. Den Antrieb könnte man mit Brushless und Lipo auch noch deutlich abspecken. Die Fläche leichter zu bauen dürfte doch zu leichten Festigkeitsproblemem führen.

Das Profil ist ein modifiziertes Zagi-D2 mit gerader Unterseite:


Bis dann denn
Stephan Urra
Wo keine Strömung ist, kann auch nix abreißen

Jetzt wieder Online !

Mein Verein in Regensburg: VMR
Mein Verein im Raum Nürnberg: Noch auf der Suche

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Flurnügler« (11. Oktober 2007, 22:32)


viperchannel

RCLine Team

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 11. Oktober 2007, 22:38

Das angehängte Profil ist doch vollbeplankt.... Da geht auch eine D-Box, in den Rippen sehe ich auch noch keine Löcher.... Anstelle der Nasenleiste geht auch ein Carbonrohr, das sorgt für Festigkeit und ist leicht, so kommt man vielleicht auch ohne D-Box aus.

:angel:
Gruß Frank!

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

4

Freitag, 12. Oktober 2007, 07:24

Der Flieger besteht nur aus Depron :angel:
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

5

Freitag, 12. Oktober 2007, 08:59

hi

Stephan deinen tag und nachtfalter kenne ich ;)
schon einpaarmal drübergestolpert ... an sowas habe ich auch gedacht !
doch halt nochmal einiges leichter ! das teil soll im schritttempo fliegen ...

ich werde wohl eine d-box machen ist ja keine grosse sache ;)
weiss allerdings nicht ob ich als beplankung depron nehmen soll oder das ganze mit einer leichten folie bespannen soll - wäre dann nochmals einiges leichter :)

bei den profilen weiss ich halt ned ... habe da solche exoten gefunden ....
aber ob die sich eignen ?
Eppler E325 flying wing airfoil -> http://www.ae.uiuc.edu/m-selig/ads/afplots/e325.gif
Roncz/Marske-7 low drag flying wing airfoil -> http://www.ae.uiuc.edu/m-selig/ads/afplots/marske7.gif

oder ein pw1211 ???

gruss
sturmsch

6

Freitag, 12. Oktober 2007, 10:39

Wenn Du mit depron Beplanken willst Spalte ein 3mm Blatt, oder mindestens brenn es auf 1.5 bis 2mm runter das halbiert das Gewicht gut um die Hälfte.rauhe seite innen etwas verschleifen ...
Bleibt sehr stabil solange es profiliert bleibt
ueliisa

7

Freitag, 12. Oktober 2007, 11:10

hi

3mm depron auf 1.5mm wäre eine idee !
oder ich nehm epp ??? 2-3mm RG20 sollte ja fast halbes gewicht von depron (40kg/m3) haben ...

gruss
sturmsch

8

Freitag, 12. Oktober 2007, 12:15

Nur Epp ist niemals so steif wie Depron und die Oberfläche kriegst Du ohne Zusatzbehandlung nie so glatt.
Eine Zusatzbehandlung dürfte aber wieder ins Gewicht fallen.

Also EPP würde ich nur nehmen wenn Du im sinn hast die MAschiene regelmässig an Bäumen zu parken oder bevorzugst senkrechte landungen durchzuführen. dann aber anuch Rippen u.s.w. aus EPP ==[]
ueliisa

9

Freitag, 12. Oktober 2007, 12:34

hi

:D nein für die bäume habe ich andere nuris ;)

mal gucken ;) mir fällt dann schon noch das "optimale" ein ...

gruss
sturmsch

Manfred Wagner

RCLine User

Wohnort: Rhoen

Beruf: Dipl. Ing. Kunststofftechnik

  • Nachricht senden

10

Freitag, 12. Oktober 2007, 12:38

Hi,

genau, EPP ist zu weich... 2M² 3mm Depron wiegen ca. 260 gr.Dann nur noch die Rippen und ein 6mm Depron Holm - sollte 500gr incl. Antrieb kein Problem sein...

Zum Profil : ich denke das E-325 und Marske sind weniger geeignet - sind imho für Manntragende Flieger entworfen.

Ich würde Zagi 12% nehmen.

Schrittgeschwindigkeit? bei 5gr/dm² und ca 1,0 gibts 10km/h...

Grüsse, Manfred

Flurnügler

RCLine User

Wohnort: Früher Dortmund, dann Regensburg, jetzt Schwabach bei Nürnberg !

Beruf: Elektronik-Ing

  • Nachricht senden

11

Freitag, 12. Oktober 2007, 21:02

Hallo auch,

ich habe nochmal nachgeschaut, eine Tragflächenhälfte des Tagfalters wiegt komplett mit Servo, Anlenkung und Kabel 190 g. Ist aus 3 mm Depron, die Nase aus Depron geschliffen. Sicher wäre da noch etwas Abspecken drin, z.B. könnte man alles Balsa weglassen. Nur wird dann der Zusammenbau mit den großen, schwabbeligen Teilen noch schwieriger.

Versuch macht klug !


Bis dann denn
Stephan Urra
Wo keine Strömung ist, kann auch nix abreißen

Jetzt wieder Online !

Mein Verein in Regensburg: VMR
Mein Verein im Raum Nürnberg: Noch auf der Suche

neonerl

RCLine User

Wohnort: Starnberg

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 14. Oktober 2007, 08:50

Bau doch einen Luftsack mit ein und fülle diesen mit Helium. Dann wird er schön leicht. :D
Der Trüg scheint.

13

Sonntag, 14. Oktober 2007, 13:46

Oder man schäumt gleich das Depron anstatt mit Luft mit Helium :D :D