Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 14. November 2007, 22:58

"Wild Wing" / kleine Depron-Baby-warte-Bastelei

Nur noch wenige Tage bis zum 3ten Nachwuchs von mir. Da ich Abends nur recht schwer die Ruhe zum Einschlafen finde, habe ich mich mal ans Depron schnitzen gemacht.

Gebaut habe ich den "Wild Wing" (Bauplan unter Jomari.de) mir einer Spannweite von 60 cm.
Leergewicht (incl. Servos, aber ohne sonstige Elektronik) ist 94 g.

Habt Ihr eine Idee welcher kleine kostengünstige BL-Motor da in der Halle geht?

Gruß

Boris
»Old Stone« hat folgendes Bild angehängt:
  • Wild Wing.jpg
In der Ruhe liegen Kraft und Weisheit

Sender Royal Pro 9 M-Link :D
Modelle nach FMT-Plan: Baby-Hai, Plektrum, FW190 Aircombat /vollendete Baukästen: Robbe Charter, Amigo IV
Baubrett: Motoraufsatz Amigo, Modellbauchaos F18

Christoph.M

RCLine User

Wohnort: Berchtesgadener Land

Beruf: Industrieelektroniker

  • Nachricht senden

2

Freitag, 16. November 2007, 16:09

Hallo,

Ich würde sagen mit einem Schnurzz kannst du nichts falschmachen!

Gruß
Christoph

3

Dienstag, 11. Dezember 2007, 20:20

so, der Wild Wing ist jetzt komplett ausgestattet und war auch schon in der Luft. Leider hatte ich massive Störungen, so daß er im 90° Winkel wieder runterkam :angry: . Naja, halb so schlimm. Die Reparatur dürfte so 30 min dauern, dann ist er wieder fit. Macht irre viel Spaß das Teil :ok: .

Zu den Störungen konnte ich bemerken, daß die beim Laufen des Motors auftraten. Kann sein, daß das verlängerte Akku-Kabel schuld ist. Auf welcher Strecke sollte man das Kabel verlängern?
Zwischen BL-Motor und Regler oder besser zwischen Akku und Regler?
Was ist da die optimale Lösung?

Habt Ihr ein paar Tips für einen Einsteiger, was ich gegen die Störungen (Servo- / Motorzucker etc) unternehmen kann?
In der Ruhe liegen Kraft und Weisheit

Sender Royal Pro 9 M-Link :D
Modelle nach FMT-Plan: Baby-Hai, Plektrum, FW190 Aircombat /vollendete Baukästen: Robbe Charter, Amigo IV
Baubrett: Motoraufsatz Amigo, Modellbauchaos F18

4

Montag, 17. Dezember 2007, 13:01

Die zu langen Kabel zwischen Regler und Akku waren schuld. Nach Kürzen und Umbau paßt die Kabellänge jetzt auf den mm.
Aber die Störungen sind nahezu weg.

Macht immer noch riesig Spaß der Wild Wing.
In der Ruhe liegen Kraft und Weisheit

Sender Royal Pro 9 M-Link :D
Modelle nach FMT-Plan: Baby-Hai, Plektrum, FW190 Aircombat /vollendete Baukästen: Robbe Charter, Amigo IV
Baubrett: Motoraufsatz Amigo, Modellbauchaos F18

5

Donnerstag, 20. Dezember 2007, 15:43

Hallo,
auch ich habe einen Wild Wing gebaut - das Teil fliegt auch ziemlich gut... vor allem im Verhältnis zur Bauzeit... Jedoch dreht er sich mit steigender Motorleistung immer nach rechts weg bzw. der recht Flügel dreht sich nach unten - liegt das vielleicht an der zu grossen Luftschraube (9x4,5), mein Motor ist der verlinkte:
http://www.parkflieger.de/Motoren/ROCKAM…otor::1672.html
Oder muss ich das mit dem Mischer an meiner Fernsteuerung beheben?
Könnte ich eigentlich mit einem Motor mit höherer Drehleistung auf mehr Geschwindikeit kommen?
Marc

harhar

RCLine User

Wohnort: südlich von München

Beruf: Student Wirtschaftsingenieurwesen FHM

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 20. Dezember 2007, 15:59

Hallo,
besser wäre auf jeden Fall ein Motor mit mehr Umdrehungen pro Volt als deiner, der eher für langsamere Modelle mit mehr Schub gedacht ist (Shocky, Parflyer usw).
Die rel. große LS, die du verwendest, wirkt beim Beschleunigen auf das Modell mit einem wesentlich größeren Drehmoment, als das eine eher geeignete 4,7x4,7 o.ä. tun würde.
Du könntest den Seitenzug des Motors vergrößern oder Gas auf Quer mischen, natürlich nur anteilig.

Grüße,
Harry
______________________________________________

- Easy Glider Electric
- Arcus
- Slipso 400
- Sukhoi EPP
- RC Line Flieger
- Extra 330 L
- Flying Pizza
- Corsair
- Delphi Nuri
- Blue Giant Nuri
- Smove

7

Samstag, 22. Dezember 2007, 00:48

Hi racing_mag

Wenn Du den Motor nicht tauschen möchtest, versuch mal eine 8x7er Latte. weniger Standschub aber deutlich mehr Tempo. Am besten als Slowfly-Latte (leichter) da die Masse des Props ebenfalls ein nicht zu verachtender Faktor beim Drehmoment ist.

Gruß Boris
In der Ruhe liegen Kraft und Weisheit

Sender Royal Pro 9 M-Link :D
Modelle nach FMT-Plan: Baby-Hai, Plektrum, FW190 Aircombat /vollendete Baukästen: Robbe Charter, Amigo IV
Baubrett: Motoraufsatz Amigo, Modellbauchaos F18

Manfred Wagner

RCLine User

Wohnort: Rhoen

Beruf: Dipl. Ing. Kunststofftechnik

  • Nachricht senden

8

Samstag, 22. Dezember 2007, 16:14

Hi Marc,

dein Antrieb für den Wild Wing grenzt ja an "Overkill" :D

Ich hatte einen ähnlichen Eigenbau Mot in einem Robbe Geier (1,5m/ 800 gr), der ging damit fast senkrecht... ( 3s/ 18A ).

Also auf jeden Fall einen kleineren Prop mit grösserer Steigung, z.B. GWS 7x6,

- weniger "Wegdrehen"
- deutlich längere Laufzeit
- deutlich höhere Geschwindigkeit

Normalerweise reicht ein BL in der 20 gr Klasse völlig für den WW.

Grüsse, Manfred

9

Sonntag, 23. Dezember 2007, 00:08

Zitat

Original von Manfred Wagner


Normalerweise reicht ein BL in der 20 gr Klasse völlig für den WW.

Grüsse, Manfred


Kann ich bestätigen.
Ich hab aktuell den Nano Red Edition von Pichler drauf (1700K/V, 22g) und fliege mit ner 7x5er APC Slowfly und nem 800er zweizeller (Schwerpunktgründe) und komme auf ein Abfluggewicht von 220 g.
Reicht für den WildWing völlig aus und er ist draußen damit für mich fix genug unterwegs (kann aber auch gaaanz langsam geflogen werden zzz )
In der Ruhe liegen Kraft und Weisheit

Sender Royal Pro 9 M-Link :D
Modelle nach FMT-Plan: Baby-Hai, Plektrum, FW190 Aircombat /vollendete Baukästen: Robbe Charter, Amigo IV
Baubrett: Motoraufsatz Amigo, Modellbauchaos F18

10

Sonntag, 23. Dezember 2007, 13:05

Schon mal besten Dank für Eure Antworten - werde mal eine andere Schraube probieren (habe zur Zeit aber leider keine kleinere da)

Zum Thema "Overkill" - wirklich langsam ist er nicht - aber sollte er das? ;) Das Teil wird doch wohl am meisten Spaß machen wenn er "etwas" schneller unterwegs ist (muss zugeben ich spiele zur Zeit wirklich mit dem Gedanken mir zu Weihnachten einen schneller drehenden Motor zu holen 8) - so zwischen 1500 bis 1900 Umdrehungen...)