Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

neonerl

RCLine User

  • »neonerl« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Starnberg

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 23. Dezember 2007, 15:23

negatives V bei Nuri

Hallo,

ich möchte sowas ähnliches wie einen Bird of Prey aus Starwars nachbauen (EPP) (jaja, ich bin schon viel zu alt für sowas :D )
Das Grundgerüst steht und fliegt schon. Richtig gut schaut das aber nur aus, wenn er ein starkes negatives V in der Tragfläche hat. Bevor ich das jetzt ausprobiere, wollte ich mal fragen was denn der Effekt davon ist. Ein positives V stabilisiert ja ungemein. Bekomme ich dann einen "Kipper"?
Klappt das nur noch mit Gyro? (was kein Problem wäre)

Leider hab ich dazu noch nichts an Informationen gefunden.
Der Trüg scheint.

2

Montag, 24. Dezember 2007, 08:51

hi

viele von unseren nuris haben ein negatives V. so 2 bis 4 grad !
wieviel willst du den machen - hast du bilder ?

gruss
sturmsch

neonerl

RCLine User

  • »neonerl« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Starnberg

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

3

Montag, 24. Dezember 2007, 14:41

Bilder hab ich noch keine, da noch in der Umbauphase. Aber die beiden Tragflächen werden einen Winkel von 120° zueinander haben, damit es authentisch aussieht. Um das ganze etwas abzumildern würde ich Winglets anbauen. Ist das schlau?
Der Trüg scheint.

Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

4

Montag, 24. Dezember 2007, 17:12

Bird of Prey? meinst du nicht Startrek, Klingonen und so? ;)



Nu, hab mich auch schon mit dem Gedanken gespielt, den Triebwerks/Rumpfblock als Seitenleitwerk, möglichst viel Gewicht möglichst tief , Motoren in den Flügelspitzen, hab das aber nie weiter als bis zu einem Miniwurfgleiter zur Stabilitätsabschätzung verfolgt. Hat gezeigt dass es nicht einfach wird. Mit Kreisel hab ich noch nie gearbeitet - wär vielleicht sinnvoll.

Hab schon mal etwas mit starker negativer V-Form gebaut, allerdings hat da das grosse V-Leitwerk dagegengearbeitet und das Ding flog beherrschbar. bei nem Nuri wird es aber echt interessant.

120 Grad halte ich für übertrieben, aber das "original" konnte die Flügel ja hochklappen - das würde ich konstruktiv prophylaktisch einplanen ;9

:w Paul
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Paul H.« (24. Dezember 2007, 17:16)


neonerl

RCLine User

  • »neonerl« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Starnberg

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

5

Montag, 24. Dezember 2007, 18:31

Yep, genau so ein Ding möchte ich "basteln".
Allerdings werde ich anfangs weniger auf das Design achten und die Kiste erstmal "fliegbar" machen. Vermutlich werde ich mehrere V-Winkel probieren müssen. Da ich ein relativ breites wagrechtes Mittelteil habe werde ich dort noch Höhenruder unterbringen und die Querruder ihrer Höhenruderfunktion "entbinden". Damit wird es vielleicht leichter zu steuern.
Nach den hektischen Weihnachtsfeiertagen (Verwandte, Verwandte und nochmals Verwandte) werde ich die Sache angehen. Denn Versuch macht klug.

So ne Bescherung... äh schöne Bescherung.
Der Trüg scheint.

neonerl

RCLine User

  • »neonerl« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Starnberg

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 25. Dezember 2007, 21:15

Also ich hab jetzt erstmal einen kleineren Wurfgleiter gebaut und schrittweise das negative V eingestellt. Ich bin bis 90° gegangen. Ab ca. 120° dreht er sich ziemlich schnell auf den Rücken. Vor allem bei leichtem Wind. Ohne Gyro wird es also nichts werden. Aber ich arbeite noch dran.
Der Trüg scheint.