Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Montag, 4. Februar 2008, 17:04

Also meiner segelt aus einen leichten wurf keine 35m 8( :wall:
Wie machst du das denn?
Meiner segelt vielleicht 15m aus dem Stand.....

@jabl meine Ruder sind aus 6mm Depron mit Kohleflachprofil drinne...funtzt wunderbar!
Gruß,:w
Micha


Rettet den Wald - Esst mehr Biber^^

Wer einen Rächtschraibfeler findet, darf ihn behalten!!!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »wombat« (4. Februar 2008, 17:09)


jabl003

RCLine User

  • »jabl003« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ösiland

Beruf: Schule

  • Nachricht senden

22

Montag, 4. Februar 2008, 17:58

@Wombat

also ich glaube das das damit zusammenhängt weil ich warscheinlich ein anderes Profil wie du habe.
Weil durch die Bauart entsteht sicher nicht bei jedem das gleiche Profil ==[]
außerdem hab ich das Profil hinten etwas nach oben geneigt (wie bei einem großem Höchstleistungssegler).
und die Länge des Flügel hab ich auch noch etwas vergrößert (bei gleicher Breite)

wie ich das mache?

einfach soo :D

Gruß
jabl
http://www.be-able-to.de.tl/Home.htm

Fliegergruß
jabl :D

David B.

RCLine User

Wohnort: Bregenz

Beruf: i bin no schüaler!!!

  • Nachricht senden

23

Montag, 4. Februar 2008, 23:30

Zitat

Original von jabl003

wie ich das mache?

einfach soo :D



gute antwort :D :ok:

24

Dienstag, 5. Februar 2008, 00:10

Hi

Zitat

Original von wombat
Also meiner segelt aus einen leichten wurf keine 35m 8( :wall:
Wie machst du das denn?
Meiner segelt vielleicht 15m aus dem Stand.....

Die frage ist dir doch oben beantwortet worden, Winglets und Querruder,
Gehört Flacher und das Querruder mit dem Schmalen Ende nach innen
Gruss Rana

25

Dienstag, 5. Februar 2008, 16:04

ok werd's mal ausprobieren aber bei diesem Wetter kann das dauern^^
Gruß,:w
Micha


Rettet den Wald - Esst mehr Biber^^

Wer einen Rächtschraibfeler findet, darf ihn behalten!!!

jabl003

RCLine User

  • »jabl003« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ösiland

Beruf: Schule

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 5. Februar 2008, 17:30

verdammt...

war heut wieder fliegen ,
und da bin ich draufkommen.

der hatte ei bisschen zu viel Blei in der Nase.
und die Ruder waren auch zu hoch oben.

dann.... alles richtig eingestellt.

und siehe da... 8(

ein kleiner schups aus der Hand ...

65m (nachgemessen) :nuts:

Hoffe, ihr wollt ihn jetzt auch nachbauen :D :ok:

Gruß
jabl
http://www.be-able-to.de.tl/Home.htm

Fliegergruß
jabl :D

27

Dienstag, 5. Februar 2008, 19:01

suuuper!

na dann poste uns mal deine modikikationen...
Gruß,:w
Micha


Rettet den Wald - Esst mehr Biber^^

Wer einen Rächtschraibfeler findet, darf ihn behalten!!!

jabl003

RCLine User

  • »jabl003« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ösiland

Beruf: Schule

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 5. Februar 2008, 19:17

ich hoffe ich verstehe das richtich als Modifikationen:

-Mex 12 Servos (Schweighofer)
-Air Ace 6V 150maH Akku (reicht für 3 Std.)
-4/5 Kanal Hitec Empfäanger

Gruß
jabl
http://www.be-able-to.de.tl/Home.htm

Fliegergruß
jabl :D

29

Dienstag, 5. Februar 2008, 20:14

naja ich meinte eigentlich veränderte Wurzeltiefe, andere Holmmaße oder Anstellwinkel der Winglets, Schwerpunkt und Bleizugabe........
Gruß,:w
Micha


Rettet den Wald - Esst mehr Biber^^

Wer einen Rächtschraibfeler findet, darf ihn behalten!!!

jabl003

RCLine User

  • »jabl003« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ösiland

Beruf: Schule

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 5. Februar 2008, 20:53

poste ich morgen nachmittag

bin schon viel zu zzz
http://www.be-able-to.de.tl/Home.htm

Fliegergruß
jabl :D

jabl003

RCLine User

  • »jabl003« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ösiland

Beruf: Schule

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 6. Februar 2008, 15:14

alsoo..

grundsätzlich wurden alle Maße vom "normalen" 1m Dizzy verdoppelt,(auch SP)
ausser:

- Nasenleiste ca. 102cm lang.
- Anstellwinkel der Winglets ca. 100-110 Grad. (also fast senkrecht)
- Holm aus 9mm Balsa.
- Wurfkufe vom 1m Dizzy bei ca. 25,5 cm.
- Außenhaut aus 3mm Depron
- An den Nasenleisten je ein 1,5mm starker, 25cm langer, CFK Stab.
- Nase mit einer Lage GFK überzogen.

zusätzlichen Features:

Anlenkung wie bei Shockflyern. (also mit Schrumpfschlauch)

Bleizugabe:

ca. 170g

Wenns noch Fragen gibt einfach melden
http://www.be-able-to.de.tl/Home.htm

Fliegergruß
jabl :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jabl003« (6. Februar 2008, 15:14)


32

Mittwoch, 6. Februar 2008, 18:57

Ich dachte die Winglets ,üssten flacher, damit sie ebenfalls auftrieb geben.....
Gruß,:w
Micha


Rettet den Wald - Esst mehr Biber^^

Wer einen Rächtschraibfeler findet, darf ihn behalten!!!

jabl003

RCLine User

  • »jabl003« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ösiland

Beruf: Schule

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 6. Februar 2008, 19:05

jop

vielleicht werd ich die W auch einmal flach anstellen und dann zu einem Profil verschleifen.. :D

aber mir reichen die Segeleigenschaften.
immerhin:
ein Schubs aus der Hand = 2m Höhe (mehr geht echt nich :no: )
und dann Segelt der locker 65 Meter 8( :nuts:

Gruß
jabl
http://www.be-able-to.de.tl/Home.htm

Fliegergruß
jabl :D

jabl003

RCLine User

  • »jabl003« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ösiland

Beruf: Schule

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 14. Februar 2008, 19:19

spät aber doch:

klick

Gruß
jabl
»jabl003« hat folgendes Bild angehängt:
  • Unbenannt1.gif
http://www.be-able-to.de.tl/Home.htm

Fliegergruß
jabl :D

timoxx

RCLine User

Wohnort: Bin aus HN Deutschland

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

35

Montag, 18. Februar 2008, 18:31

hab auch n dizzy, normale größe, als segler. der geht perfekt.....obwohl er mit der zeit schon einiges wegstecken musste......z.b: baumlandung, kopfüber-landung, senkrecht in den boden rein (mitten im looping war der akku lehr... :wall: ), und außerdem hat er mir mit dem anlenkungsdraht beim fangen ne schnittwunde zugefügt... :tongue: :dumm:

gruß timo

jabl003

RCLine User

  • »jabl003« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ösiland

Beruf: Schule

  • Nachricht senden

36

Montag, 18. Februar 2008, 18:37

meein alter "kleiner" dizzy kam auch in den Himmel :angel: (oder in die Hölle?):

da wollte ich ihn mit ner Flitsche hochschiesen...

und plotzlich war der Sender-Akku leer (weil ich das piepsen ignorierte :dumm: )

und die eine Tragflächenhälfte bestand schon aus fetzen :D

Gruß
jabl
http://www.be-able-to.de.tl/Home.htm

Fliegergruß
jabl :D

timoxx

RCLine User

Wohnort: Bin aus HN Deutschland

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

37

Montag, 18. Februar 2008, 20:08

:D

meine baumlandung war auch i-wie komisch: ich hab ihn mit meiner flitsche hochgeschossen (loslasspunkt in baumnähe) und der hat sich dann im steigflug ausgeklinkt, hat ne 180 grad drehung gemacht (ich hab wie verrückt versucht, dagegen zu lenken, hat aber nichts gebracht) und war dann im nächsten moment gaaaaaanz weit oben im alten, morschen baum... :wall: ....zum glück war mein großer bruder da.... :tongue:


timo

jabl003

RCLine User

  • »jabl003« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ösiland

Beruf: Schule

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 19. Februar 2008, 19:46

:D
http://www.be-able-to.de.tl/Home.htm

Fliegergruß
jabl :D

wolfgang.g

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: chef

  • Nachricht senden

39

Donnerstag, 21. Februar 2008, 16:51

Hi

Einmal wird der DB in depron beschrieben ein mal ein seliton.
Es sind im forum einige berichte darüber aber richtge antworten was den unterschied in stabilität bzw flugverhalten sind nicht beschrieben .
Kann mir da wer bei der enscheidung helfen ???ß


mfg
wolfgang

Wimmi

RCLine User

Wohnort: kleinste Großstadt im Ruhrgebiet

Beruf: Dipl.-Ing. Nachrichtentechnik

  • Nachricht senden

40

Freitag, 22. Februar 2008, 09:14

Hi,

Abgesehen vom Produktnamen sollten sich Depron und Selitron nicht unbedingt in den Materialeigenschaften unterscheiden. Es gibt aber andere Unterschiede:

Selitron habe ich im Baumarkt bisher nur in grüner Farbe gesehen, meistens noch einseitig mit einem Haftgrund versehen. Außerdem ist oft eine Seite längs geschlitzt um bessere Biegungen mit dem Material zu ermöglichen. Aus diesen Gründen habe ich Selitron links liegen lassen. Der Haftgrund ist echt mies zu entfernen, die Schlitze stören beim Bau und geben nur geringe Stabilität.
Depron ist dagegen nicht vorbehandelt und beide Seiten sind nicht geschlitzt. Außerdem besitzt Depron eine "Faser", d.h. du kannst die Platten in einer Richtung leicht und senkrecht zu dieser Richtung nur schwer biegen. Das kommt der Stabilität beim Bauen entgegen bzw. man kann die Faser ausnutzen. Meinen Delphi (Baupläne unter Jomari) habe ich mit 6mm Depron gebaut. Die Flächen hatten durch die Beachtung der Faser und des Holmes eine sehr gute Festigkeit die weit über der Festigkeit von unverstärktem EPP liegt.

Ich würde dir also zu Depron raten.

Gruß

Wimmi
400er China-Quirl (Heli) an MPX Cockpit SX, Mini Titan, Velocity II, robbe Arcus, Brilliant vom Lindinger, diverse (Heavy)-Dizzy :ok:, Bretter und verbogenes Schaumgedöne
... und natürlich VERSICHERT!