Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

421

Donnerstag, 1. Oktober 2009, 20:42

Wenn du am Hang fliegst, dann geht der Dizzy wegen des Profils erst bei mittleren Wind, also bringt es nichts ihn sooooo leicht zu bauen. Wenn man den Holm aus Depron macht und alles mit Uhu-Por, aber wirklich hauchdünn, verklebt, dann reicht das aus. So 150-170g sind echt gut zum Fliegen. Ganz ultraleichtbau Dizzys sind für Windstille im Park gut...
Akkus HXT 900 bzw. HXT 500 und die beschrieben 4 Zellen aus einem 9V-Block.
Und für die Winglets reichen 3mm voll aus, sogar mit Mörder-Antrieb.

Kupfer

RCLine User

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

422

Sonntag, 11. Oktober 2009, 12:28

Hi!

Habe jetzt einen Impeller auf meinen Nuri gebaut, das Helischleppen ist zwar lustig, aber so kann ich jederzeit fliegen :ok:

Als Halter habe ich einfach ein paar Depronplatten rund ausgeschnitten.
Das Kabel habe ich hinten durchgeführt und mit Spiralschlauch umwickelt. Abfluggewicht ist 350g, der Schub sollte etwa genauso viel sein.

Ich finde der kann sich jetzt echt sehen lassen, heute gibts noch den Erstflug, dann weis ich ob er senkrecht geht 8)

Lg. Jürgen
»Kupfer« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1030885.jpg
[SIZE=3]Ich kann nichts für meinen Flugstil, ich fliege Pitch auf einem 3 Stufen Schalter :evil:[/SIZE]

SynergyN9 - Prôtos500CFK - BeamE4 - Raptor50 - Funjet - RS Simply - Magic3D - Typhoon3D - RobbeGemini - FutabaT8FG

Kupfer

RCLine User

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

423

Sonntag, 11. Oktober 2009, 12:28

*Bild*
»Kupfer« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1030889.jpg
[SIZE=3]Ich kann nichts für meinen Flugstil, ich fliege Pitch auf einem 3 Stufen Schalter :evil:[/SIZE]

SynergyN9 - Prôtos500CFK - BeamE4 - Raptor50 - Funjet - RS Simply - Magic3D - Typhoon3D - RobbeGemini - FutabaT8FG

Kupfer

RCLine User

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

424

Sonntag, 11. Oktober 2009, 12:29

..und das letzte!
»Kupfer« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1030890.jpg
[SIZE=3]Ich kann nichts für meinen Flugstil, ich fliege Pitch auf einem 3 Stufen Schalter :evil:[/SIZE]

SynergyN9 - Prôtos500CFK - BeamE4 - Raptor50 - Funjet - RS Simply - Magic3D - Typhoon3D - RobbeGemini - FutabaT8FG

Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

425

Sonntag, 11. Oktober 2009, 13:27

Der Impeller-Halter könnte etwas aerodynamisch günstiger sein. Vielleicht den Impeller einfach mit Draht oder Kabelbinder aufbringen, sollte auch gehen und leichter sein ...
Liebe Grüße
Hartmut

Kupfer

RCLine User

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

426

Sonntag, 11. Oktober 2009, 19:29

Danke für den Hinweis, haben mir auch schon andere (in einem anderen Forum) gesagt, habe das ganze oben rund und schmaler gemacht.
Lg. Jürgen
[SIZE=3]Ich kann nichts für meinen Flugstil, ich fliege Pitch auf einem 3 Stufen Schalter :evil:[/SIZE]

SynergyN9 - Prôtos500CFK - BeamE4 - Raptor50 - Funjet - RS Simply - Magic3D - Typhoon3D - RobbeGemini - FutabaT8FG

Thomas H.

RCLine User

Wohnort: Simmerath liegt in der nähe von Aachen

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

427

Freitag, 16. Oktober 2009, 19:05

Das schaut ja mal super aus....



jetzt fehlt nur noch noch nen video vom Flug..


lg



Thomas
[SIZE=4]Was nicht senkrecht geht ist untermotorisiert!!! [/SIZE] Ich Grüsse Andy :angel:

:evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil:

Kupfer

RCLine User

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

428

Sonntag, 18. Oktober 2009, 17:52

Hatte heute endlich den Erstflug mit meinem Impeller Nuri, fliegt ziemlich zügig und wie auf Schienen das Ding,
hat rießen Spaß gemacht :)
Leider ist mir eine Anlenkung ausgerissen, zum Glück ist er in einen weichen Busch geflogen und nur die Winglets abgebrochen,
ist schon wieder repariert. Die Anlenkungen werde ich jetzt noch stabiler machen und dann gibts ein Video ;)

Lg. Jürgen
[SIZE=3]Ich kann nichts für meinen Flugstil, ich fliege Pitch auf einem 3 Stufen Schalter :evil:[/SIZE]

SynergyN9 - Prôtos500CFK - BeamE4 - Raptor50 - Funjet - RS Simply - Magic3D - Typhoon3D - RobbeGemini - FutabaT8FG

Wimmi

RCLine User

Wohnort: kleinste Großstadt im Ruhrgebiet

Beruf: Dipl.-Ing. Nachrichtentechnik

  • Nachricht senden

429

Montag, 19. Oktober 2009, 18:30

Moins!

Ich bin gerade über einen Beitrag von "Killozap" (Hartmut) gestolpert. Er war mit Kollegen auf der Halde Haniel (NRW, quasi mein von mir bisher noch nicht bestiegener Hausberg) zum Hangfliegen/Haldenfliegen. Jetzt brennt es in meinen Fingern, zumal ich Beschäftigung für den Herbst suche. Meine Saison in der Ebene ging gerade zu Ende.

Hat von euch schon einmal den Dizzy richtig um einen Hang geprügelt? Wenn ja, mit welchem Gewicht bei welcher Windstärke etc.?

Meine Dizzy wiegen so um die 600 Gramm. Abspecken ist drin, wenn ich einen kleineren Akku nehme.

Gruß

Wimmi
400er China-Quirl (Heli) an MPX Cockpit SX, Mini Titan, Velocity II, robbe Arcus, Brilliant vom Lindinger, diverse (Heavy)-Dizzy :ok:, Bretter und verbogenes Schaumgedöne
... und natürlich VERSICHERT!

Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

430

Montag, 19. Oktober 2009, 18:35

Da gibt es ein nettes Video

http://www.modellflug-videos.de/video/dizzy_Hang.wmv

17MB Download ...
Liebe Grüße
Hartmut

Wimmi

RCLine User

Wohnort: kleinste Großstadt im Ruhrgebiet

Beruf: Dipl.-Ing. Nachrichtentechnik

  • Nachricht senden

431

Montag, 19. Oktober 2009, 18:47

Hi Hartmut,

wir springen jetzt wohl von einer RCL Rubrik zur anderen. Bleiben wir hier und diskutieren hier weiter.

Das Video kenne ich, ist aber mit meinem (heavy-)Dizzy nicht zu machen. Ich habe ein Artilleriegeschoss, nicht so eine Papierschwalbe.

Ich bin den Dizzy in dieser Ausführung schon bei starkem Wind geflogen. Mit Vollgas und Gegenwind knapp schneller als ein Jogger, mit Rückenwind dann wie ein D-Zug wieder zurück. Meinen Segler (Brilliant vom Lindinger, 1.5m, 800 Gramm) hätte ich bei dem Wind nicht mehr heraus geholt. Von daher kann der Dizzy schon was ab, aber reicht das für den Hang? Ich habe keine Erfahrung beim Hang und kann das notwendige GEwicht nicht einschätzen.

Gruß

Wimmi
400er China-Quirl (Heli) an MPX Cockpit SX, Mini Titan, Velocity II, robbe Arcus, Brilliant vom Lindinger, diverse (Heavy)-Dizzy :ok:, Bretter und verbogenes Schaumgedöne
... und natürlich VERSICHERT!

Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

432

Montag, 19. Oktober 2009, 19:03

Mach einfach einen Versuch. Es ist ein guter Fußmarsch, also wird die Gesundheit gefördert, dann ist es noch ein Kreuzweg, es gibt also eine Menge von Stationen, diese sind aber auch für Ungläubige interessant, da dort auch Utensilien aus dem Bergbau stehen... :)

An Deiner Stelle würd ich noch einen leichten Dizzy bauen und beide mitnehmen ...

Windtechnisch ist nur Südwind durch den Bewuchs nahezu unmöglich, früher war wohl Südwind der beste Hang gewesen ... Aber alleine der Ausblick entschädigt für den Marsch...
Liebe Grüße
Hartmut

Wimmi

RCLine User

Wohnort: kleinste Großstadt im Ruhrgebiet

Beruf: Dipl.-Ing. Nachrichtentechnik

  • Nachricht senden

433

Montag, 19. Oktober 2009, 19:50

...du baust mich richtig auf...

VG

Wimmi
400er China-Quirl (Heli) an MPX Cockpit SX, Mini Titan, Velocity II, robbe Arcus, Brilliant vom Lindinger, diverse (Heavy)-Dizzy :ok:, Bretter und verbogenes Schaumgedöne
... und natürlich VERSICHERT!

monkye

RCLine User

Wohnort: Weinböhla

Beruf: Ein Rätsel ;-)

  • Nachricht senden

434

Montag, 19. Oktober 2009, 20:33

Hab' inzwischen auch nen Dizzy gebaut, wiegt 150g mit Option leichter oder schwerer zu werden. Allerdings habe ich hier rund um Dresden nicht sooo tolle Hänge. Meine "Flughügel" haben max. 5-10m über dem Rest der Umgebung. Macht da Hangfliegen noch Sinn (die Hauptwindrichtung wäre Süd oder Südost, also eher selten zu befliegen) ??
-----------------------------------------------------------
Blade Nano cpx, Blade msrx, TRex250, Trex450 (FB),
Yak54, Extra300, Edge540, Shockflyer (zu viele),
Fox, Minifox, ...
Newton 114/900, Newton 150/1500
1 Briard

Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

435

Montag, 19. Oktober 2009, 20:44

Also, 10 bis 20m Höhenunterschied sollte es nach meinem Geschmack schon sein ...
Liebe Grüße
Hartmut

monkye

RCLine User

Wohnort: Weinböhla

Beruf: Ein Rätsel ;-)

  • Nachricht senden

436

Montag, 19. Oktober 2009, 21:05

Mmmmhh.... Das lässt mich zweifeln. Andererseits: die Drachenfliger belagern auch bei geringem Wind die Hügel. Vielleicht sollte ich mal nen Versuch starten und ein paar Bilder machen.
Mein anderer Nuri (Stealth 400 - mit CDR) fliegt dort auch ganz ordentlich, aber da kann ich ja auch ein Stück höher zum Thermik suchen. Da wird wohl doch noch ein Motor drauf müssen, Schade, Schade - wollte gern "natur"-segeln.
-----------------------------------------------------------
Blade Nano cpx, Blade msrx, TRex250, Trex450 (FB),
Yak54, Extra300, Edge540, Shockflyer (zu viele),
Fox, Minifox, ...
Newton 114/900, Newton 150/1500
1 Briard

Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

437

Montag, 19. Oktober 2009, 21:48

Versuch doch mal, ob nicht Hochstart mit Gummi geht...
Liebe Grüße
Hartmut

438

Dienstag, 20. Oktober 2009, 08:16

Zitat

Original von Wimmi
...
Meine Dizzy wiegen so um die 600 Gramm. Abspecken ist drin, wenn ich einen kleineren Akku nehme.
...


Ist der Dizzy aus nen Baum geschnitzt? 600g sind schon heftig. Ich nehme an als reiner Segler? Das hat mein Zackcombat mit 120cm Spannweite, aber der ist aus Epp. Oder hast du da Bleiakkus drin, weil du schreibst er könnte mit nem anderen Akku leichter werden? Wieviel leichter?

Nachdem mein allererster Dizzy irgendwann ramponiert war, hab ich ihn mit dicken Paketband bespannt, selbst dann hatte er nur 330g. Damit bin ich dann bei sehr viel Wind am Walbala Hanggeflogen, Video gibts da nicht, aber vom Hanglfug in meiner Heimatgemeinde. Das war früher eine Kiesgrube, die nun zum Badesee umfunktioniert wurde. Der Süd-Hang ist durch die lange Wasseroberfläche darunter sehr linear angeströmt... aber seh selbst: Video
Achja, da war sehr viel Wind und der Dizzy wog keine 300g. Leider waren meine Flugkünste noch nicht so ausgeprägt.

monkye

RCLine User

Wohnort: Weinböhla

Beruf: Ein Rätsel ;-)

  • Nachricht senden

439

Dienstag, 20. Oktober 2009, 08:29

Oh ja, das Hochstartset liegt seit 10 Jahren im Keller... Hatte ich mal für meinen ersten Segler gekauft, den Bobby vom großen C, flog bescheiden. Da muss ich aber die Gummis entschärfen, weil die Flitsche bei nem 700g-Balsaflieger schon leichtes knacken bewirkte... (obwohl ich dem Baumarkt den Umsatz mit Selitron gönne :) )
-----------------------------------------------------------
Blade Nano cpx, Blade msrx, TRex250, Trex450 (FB),
Yak54, Extra300, Edge540, Shockflyer (zu viele),
Fox, Minifox, ...
Newton 114/900, Newton 150/1500
1 Briard

Wimmi

RCLine User

Wohnort: kleinste Großstadt im Ruhrgebiet

Beruf: Dipl.-Ing. Nachrichtentechnik

  • Nachricht senden

440

Dienstag, 20. Oktober 2009, 08:48

Hi (Winden-)Willy,


600 Gramm inklusive Motor und 3S 2200mAh Akku. Darum ist es ja auch ein (heavy-)Dizzy.
Motor+Regler+Akku wiegen um die 300 Gramm.

Guckst du hier:

Gruß

Wimmi
400er China-Quirl (Heli) an MPX Cockpit SX, Mini Titan, Velocity II, robbe Arcus, Brilliant vom Lindinger, diverse (Heavy)-Dizzy :ok:, Bretter und verbogenes Schaumgedöne
... und natürlich VERSICHERT!