Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

81

Dienstag, 4. März 2008, 20:48

Mag sein, aber da er nach Zug gefragt hat, wird dies wohl nicht der Fall sein? Außerdem habe ich nur versuch ihm seine Frage zu beantworten. Ich habe ja nicht gesagt, dass ich mir sicher bin . Ich mache es so.
Gruß,:w
Micha


Rettet den Wald - Esst mehr Biber^^

Wer einen Rächtschraibfeler findet, darf ihn behalten!!!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »wombat« (4. März 2008, 20:50)


AliasJack

RCLine User

Wohnort: Paradies

Beruf: Sch�ler, immer noch 3jahre :( ;

  • Nachricht senden

82

Dienstag, 4. März 2008, 20:57

HI
ich wollte dich nicht angreifen oder so;)
nur seine frage beantworten und verhindern dass er sich frägt, warum sein nuri immer in so einem komischen schiebewinkel mit motor fliegt

bei all meinen nuris die ich bis jetzt gebaut habe, war der seitenzug 0° und wurde auch nicht benötigt

Mfg Jakob:w
All you need is a lot of speed :evil:

wolfgang.g

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: chef

  • Nachricht senden

83

Dienstag, 4. März 2008, 21:49

Zitat

Original von AliasJack
Hi
der Motorsturz/-zug gleicht NICHT das Motordrehmoment aus( wie soll er das auch?!)
wenn das Motordrehmoment wirken würde, müsste man das mit Querrudertrimm beheben(hab ich auch schon gehabt)

der Motorsturz/-zug gleich bei einem Normalmodell mit Motor vor dem Leitwerk, die Kräfte aus, die enstehen, wenn der verdrallte Luftstrahl des Propellers auf das Leitwerk trifft
Somit hat Seitenzug am Nuri garnix zu suchen und ein Motorsturz nur, wenn der verlängerte Achse des Motors nicht den Schwerpunkt trifft.

Mfg Jakob:w

Ja aber die Auftrieskräfte des Flügel sollen duch den Motorsturtz auch bei Achslage abgeschwecht werden
mfg
wolfgang

AliasJack

RCLine User

Wohnort: Paradies

Beruf: Sch�ler, immer noch 3jahre :( ;

  • Nachricht senden

84

Dienstag, 4. März 2008, 21:53

Hi
ja, dass was du ansprichst ist einstellungssache;)
ich peröhlich lege den schwerpunkt so, dass er bei der anstechmethoden schnurstraks geradeaus fliegt und sich nicht abfängt(auch, wenn er schneller wird)
je nach schwerpunkt muss man dann den motorsturz einstellen
Mfg Jakob:w
All you need is a lot of speed :evil:

Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

85

Dienstag, 4. März 2008, 22:22

Der Drall ist wohl nicht so sehr eine Sache der Torsion, sondern eine Wirkung des drehenden Luftschwalls, der auf Fläche und Seitenleitwerk trifft. Das ist bei Heckantrieb aber nicht vorhanden, also braucht es auch keinen Seitenzug am Motor.
Liebe Grüße
Hartmut

Ludger

RCLine User

Wohnort: Oer-Erkenschwick/NRW

  • Nachricht senden

86

Mittwoch, 5. März 2008, 00:08

Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe bedeutet das jetzt folgenes:

Motor/Schraube steht hinten hoch = weniger Sturz
Motor/Schraube steht hinten runter = mehr Sturz
(beides von der Seite gesehen)

Ist das korrekt so?

Wenn ja,wie ist die Einstellung beim Dizzy Bird und wie baue ich den Motor ohne Sturz ein?Richtet man den Motor parallel zur Flächenunterseite aus?Das würde dann ja bedeuten,das ich den Motor(Beim Einbau auf der Flächenoberseite) hinten etwas anheben müßte(wegen dem abfallenden Profil der Flächenoberseite).

Wombat schlägt vor den Motor leicht auf hoch einzubauen,was bedeuten würde,das ich mit weniger Sturz fliegen würde.Ist es denn generell so das Nuris mit Druckantrieb und ohne Sturzeinstellung bei Vollgas nach unten ziehen?

Am leichtesten könnte mir wohl geholfen werden wenn sich auch mal Leute zu Wort melden die einen Dizzy Bird mit Druckantrieb fliegen.

wolfgang.g

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: chef

  • Nachricht senden

87

Mittwoch, 5. März 2008, 13:41

Hi

Habe zwei fragen zu bau des DB

1) Warum ist der hlm aus 2x 3 mm Balsa und nicht 4 mm
2) Warumm geht der Holm nicht bis an das Ende ??


wolfgang

_Michi_

RCLine Neu User

Wohnort: NRW

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

88

Mittwoch, 5. März 2008, 13:58

hey. ich kann dir deine frage leider nicht beantworten, aber wiesoe willst du das wissen? ich würde sagen du kannst den holm auch bis ans ende achen. hab auch schon von einem gelesen, der einfach nen geraden holm genommen hat und der soll auch super geflogen sein.
bau doch einfach nach plan, dann kannst du dir sicher sein das nichts schief geht ;)

Michi
...

jabl003

RCLine User

  • »jabl003« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ösiland

Beruf: Schule

  • Nachricht senden

89

Sonntag, 9. März 2008, 18:42

HAAAAAAAAAALLOOOOOOOO!!

:ansage: Winterschlaf ist vorüber.





ist ja hier schon fast ausgerottet.



:D
jabl
http://www.be-able-to.de.tl/Home.htm

Fliegergruß
jabl :D

90

Sonntag, 9. März 2008, 18:44

na dann schreibste am BEsten mal was schönes^^
Gruß,:w
Micha


Rettet den Wald - Esst mehr Biber^^

Wer einen Rächtschraibfeler findet, darf ihn behalten!!!

jabl003

RCLine User

  • »jabl003« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ösiland

Beruf: Schule

  • Nachricht senden

91

Sonntag, 9. März 2008, 18:48

das ging jetz aber schnell

ich kann zur Zeit nicht viel sagen.
Da ich den Dizzy Empfänger gerade im KIS verwende :ok:

Achjaa.

Mich würd indressieren welche Akkus ihr verwendet?

Ich hab grad den "Standart" Air ace -Akku
Da sind ca. 2-3 Flugstunden drin :ok:

Gruß
jabl
http://www.be-able-to.de.tl/Home.htm

Fliegergruß
jabl :D

92

Sonntag, 9. März 2008, 18:57

Ja und bei mir ist das Wetter nix..... :angry:

Aber ich verwende einen normalen 2SP1 470 mAh Lipo
an einem GWS 4Kanal. Das geht super und hält ewig.
Vorher hatte ich normale 650er Kan's an einem R700. Nur der Empfänger ist i-wie kaputt gegangen. Wenn ich den anschließe zittern die Servos nur noch.

Gruß Wombat
Gruß,:w
Micha


Rettet den Wald - Esst mehr Biber^^

Wer einen Rächtschraibfeler findet, darf ihn behalten!!!

jabl003

RCLine User

  • »jabl003« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ösiland

Beruf: Schule

  • Nachricht senden

93

Sonntag, 9. März 2008, 19:20

Zitat

Ja und bei mir ist das Wetter nix.....

bei uns basts (ausser Emma :evil: )
http://www.be-able-to.de.tl/Home.htm

Fliegergruß
jabl :D

gabrielo

RCLine User

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

94

Donnerstag, 13. März 2008, 17:38

Zitat

Aber ich verwende einen normalen 2SP1 470 mAh Lipo


7,4V direkt in den empfänger??? 8( geht das einfach so??
gruß gabriel :w

jabl003

RCLine User

  • »jabl003« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ösiland

Beruf: Schule

  • Nachricht senden

95

Donnerstag, 13. März 2008, 17:40

das dachte ich mir auch :nuts:

vl. hat er ja nen Motor :dumm:
http://www.be-able-to.de.tl/Home.htm

Fliegergruß
jabl :D

96

Donnerstag, 13. März 2008, 18:58

also bei meinem Empfänger klappt des ohne Probleme und NEIN, ich habe keinen Regler^^

Hier der Link: http://www.gwsus.com/english/product/receiver/r4p.htm
Also ich nehme keine vollen Lipos, sondern aufgeblähte oder alte, 3/4 volle....

Gruß Wombat
Gruß,:w
Micha


Rettet den Wald - Esst mehr Biber^^

Wer einen Rächtschraibfeler findet, darf ihn behalten!!!

jabl003

RCLine User

  • »jabl003« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ösiland

Beruf: Schule

  • Nachricht senden

97

Donnerstag, 13. März 2008, 19:25

nicht das einmal an klescha mocht :dumm:
http://www.be-able-to.de.tl/Home.htm

Fliegergruß
jabl :D

wolfgang.g

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: chef

  • Nachricht senden

98

Donnerstag, 13. März 2008, 23:19

Wenn man 2 Dioden rein lötet ,zwischen empfänger und akku sinkt die spannumg um mindestens 1V

mfg
wolfgang

Flat

RCLine User

Wohnort: Raum Hannover und zunehmend Raum Hamburg

Beruf: Angestellter auf Lebenszeit bei der Deutschen Rentenversicherung

  • Nachricht senden

99

Freitag, 14. März 2008, 13:35

Zitat

Original von wolfgang.g
Wenn man 2 Dioden rein lötet ,zwischen empfänger und akku sinkt die spannumg um mindestens 1V

mfg
wolfgang


0,7 Volt bei einer Siliziumdiode, 0,3 bei einer Germaniumdiode :w
viele Grüsse

Bernd

Am Ende wird alles gut und wenn nicht, dann ist es auch noch nicht das Ende .........


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles)

100

Samstag, 22. März 2008, 19:50

Hallo,

ich habe mir jetzt auch einen Dizzy Bird gebaut, der leider nicht richtig fliegen will. Als alles zusammengeklebt war, habe ich gemerkt das die Servos ein wenig zittern. Meistens nachdem ich irgendwelche Steuerbefehle gegeben habe. Ich verwende diese hier: http://www.der-schweighofer.at/web/produ…8933&prodID=809
Als Fernsteuerung verwende ich die Mx-16s von Graupner. Empfänger habe ich den R16Scan verbaut.
Mein Vater hat den Flieger geworfen und nach einem kurzen Segelflug drehte er nach rechts ab und landete auf dem Boden. Selber werfen brachte auch nichts. Nach mehreren Versuchen ließ er sich immernoch nicht steuern und kam so blöd auf, dass ein Ruderhörnchen abgefallen ist. Ich habe keine Ahnung was ich jetzt verändern sollte. Mir kommt vor als wäre der Schwerpunkt zu weit vorne. Ich werde morgen den Akku (Standart Akku von AirAce) ein wenig zurück versetzen und nocheinmal probieren. Was könnte ich denn sonst noch machen?

Vielen Dank im voraus.

Gruss
Tobi