Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 1. Februar 2008, 01:42

Suche Schwerpunkt für "alten" Twist von freeair...

Hi,

ich habe günstigst ("Restposten" ohne Anleitung etc...) einen TWIST BK gekauft und auch so gut wie fertig, allerdings habe ich keinen Plan, wo ich den Schwerpunkt hinpacken soll. Erfliegen kann ich das nicht - bin absoluter Anfänger bei Flächenmodellen 8(
Es gibt zwar aktuell einen TWIST: http://www.freeair.cz/Twist.html - meiner ist aber größer (älteres Modell / Prototyp ??? ):
Spannweite 1065mm / Länge 370mm / Gewicht 550-650g (kommt hin 8) ) empfohlene Leistung 200W / 3 Lipo 910-1500mAh

Kennt jemand den Vogel oder gibt es eine Formel, um den SP zu bestimmen?
70mm wie bei dem kleineren Modell bekomme ich nicht hin, eher 10-20mm mehr ???

Danke & Gruß,
Andreas

3

Freitag, 1. Februar 2008, 19:06

Super - das hilft mir weiter :ok: Ich werde mal mit ~ 100mm anfangen und mich dann vorsichtig weiter "herantasten" ;)
Wenn es am WE einigermassen "windstill" ist, traue ich mich sogar ans "Erfliegen": bei mir im Tal liegt inzwischen wieder reichlich Schnee - da dürfte eine Stecklandung keine großen Schäden verursachen :D

Gruß,
Andreas

4

Samstag, 2. Februar 2008, 00:42

Zitat

Original von Bam²...
bei mir im Tal liegt inzwischen wieder reichlich Schnee - da dürfte eine Stecklandung keine großen Schäden verursachen :D ...

Aber nur wenn drunter nicht gefroren ist ==[]
ansonsten müsste der Schnee ziemlich hoch liegen 8(


lass hören wie es gegangen ist.
und welchen Link hast Du zur Berechnung herangezogen?
ueliisa

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ueliisa« (2. Februar 2008, 00:43)


5

Samstag, 2. Februar 2008, 10:43

... ich hab´s mit dem ersten link gemacht - war am einfachsten :D
Allerdings sagte mir mein Bauch, daß 100mm etwas reichlich ist - bin jetzt erst mal bei 92mm und werde mich rantasten. Da zwischen den Flächen der Rumpf steckt, konnte ich auch kein wirklich genaues Maß nehmen, ist nur angenähert ...

Hat die ganze Nacht weiter geschneit - sind lockere 15cm. Ist nicht viel, bildet aber ein kleines Pölsterchen auf der Wiese :D Wenn´s kein 90° Einschlag wird, sollte es "passen" :O

Gruß,
Andreas

6

Samstag, 2. Februar 2008, 23:43

mit dem Schwerpunkt ist Deie entscheidung
denke daran die berechnung sollte leicht kopflastig machen wenn du "weit" zurückgehst könnte der schwanzlastig werden was bei schwanzlosen ziemlich nachteilig ist.

Rechne/zeichne den Schwerpunkt noch mit einem der andern Werkzeugen, ein aussreisser würde sich da schnell entlarfen
bei mir sind bis jetzt jeweils fast die gleichen masse rausgekommen und die haben zum anfangen auch jeweils gut gepasst

"holm und rippenbruch"
ueliisa

Manfred Wagner

RCLine User

Wohnort: Rhoen

Beruf: Dipl. Ing. Kunststofftechnik

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 3. Februar 2008, 23:59

Hi Andreas,

ich hab genau den gleichen schon seit einigen Jahren rumliegen.

Im Bauplan stand 70mm, das war natürlich :wall: Der Erstflug war entsprechend, ungespitzt in den Boden..

Hab gerade mal nachgemessen und lt. Jef Raskin (Maltemedia) sollte der SWP bei 92mm liegen, genauer gesagt hinter dem Schnittpunkt der Flügelvorderkanten..

Ich hab Ti 21cm, Ta 15cm und Sweep 12 cm angenommen...

Die 92mm sind absolut auf der sichern Seite, hab auch schon andere Eigenbauten nach der gleichen Formel gerechnet, passt perfekt als Ausgangspunkt..

PS: ziemlich heisses Teil für den Anfang ...

Grüsse, Manfred

8

Freitag, 15. Februar 2008, 01:22

... habe die Tage mal den Erstflug gewagt: Stecklandung ;(
Schwerpunkt war doch noch zu weit hinten - diese Erkenntnis hat mir aber nichts mehr genützt, das Teil war praktisch schlagartig für mich (-> Anfänger) nicht mehr kontrollierbar...

Schaden ist zwar nicht sooo groß - Latte gebrochen und Nase gesplittert - wird aber noch ein paar Tage dauern, weil ich das in aller Ruhe wieder aufbauen werde, damit´s auch mit der Optik stimmt :D
Und zwischenzeitlich habe ich erst mal ne Schaumwaffel - Piper fertig gestellt, damit wenigstens 1 großes Outdoor - Fluggerät startklar ist 8)

Gruß,
Andreas

Ludwig10

RCLine Neu User

Wohnort: Kempten

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

9

Samstag, 16. Februar 2008, 01:57

Guckstu hier

10

Sonntag, 17. Februar 2008, 01:57

aaah, jetzt ... jaaa 8( Ich hab´s gerade mal nachgemessen: lag mit meinem Schwerpunkt 1,5cm zu weit hinten :shy:
Da muß ich mir was einfallen lassen - soll ja auch in Sachen Optik noch "was her machen" :angel:
Motor muß wohl nach aussen, damit ich den Akku weiter vor bekomme (in der Hütte sind leider arg beengte Platzverhältnisse)...

Gruß,
Andreas

Manfred Wagner

RCLine User

Wohnort: Rhoen

Beruf: Dipl. Ing. Kunststofftechnik

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 26. März 2008, 22:30

Hallo,

optisch macht der Twist schon was her.. Aber die hätten den Rumpf doch 1 oder 2cm länger machen müssen .
Lipo geht auf keinen Fall, min. 2x4 GP1300 (Quader) müssens schon sein damit der SWP ohne Blei passt. Und der Motor muss auch min. 100gr. haben.

Wird Zeit dass meiner endlich mal "flügge" wird...

Grüsse,Manfred
»Manfred Wagner« hat folgendes Bild angehängt:
  • Twist21.jpg