Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 7. März 2008, 16:28

Knurri fuers Hangsegeln

Hallo zusammen,

ich plane gerade einen Knurri (90cm, http://www.epp-versand.de/a_knurrri.php) fuers Hangsegeln. Welches "All up" Gewicht sollte ich anstreben? Ich bin kompletter Hangflugneuling, denke aber es macht Sinn den Knurri fuer "mittlere Bedingungen" auszulegen. Ich denk auch es waere gut ein nicht zu schweres Standardgewicht zu haben, mit evtl einer Bleikammer im Schwerpunkt. So dass ich je nach Bedarf noch ein wenig zuladen kann.

Ich dachte so an 450g normal + 50g Zuladbar. Aber wie gesagt, eigentlich habe ich keine Ahnung,

Vielen Dank fuer Euere Tipps im Voraus!

Andreas

stefan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

2

Freitag, 7. März 2008, 19:48

RE: Knurri fuers Hangsegeln

Ich würde an deiner Stelle eher um die 250g anstreben, mit diesem Gewicht war mein Nuri and er Waku, ging ab mittlerem bis sätrkeren Wind (aufgebleit) super. Aber selbst bei Starkwind, bin ich NIE auf 450g gekommen. Bedenke,der hat nur 80cm Spannweite.

Gruß Stefan

3

Montag, 10. März 2008, 22:17

RE: Knurri fuers Hangsegeln

Hallo Stefan,

vielen Dank fuer Deine Antwort. So wenig Gewicht? Das erstaunt mich -- aber wie gesagt ich habe wenig bis keine Erfahrung am Hang. Ich hatte den Knurri vorher mit Motor betrieben, da wog er ca 350g. Damit bin ich einmal zum Hang gegangen. Das war ein Tag mit sehr sehr sehr viel Wind und ich hatte (unter Beratung der dort anwesenden) noch ca 40g aufgebleit um zu fliegen.

Andreas

stefan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 11. März 2008, 13:52

RE: Knurri fuers Hangsegeln

Na ja 350+40=390g. Bei sehr sehr viel Wind, wie du schon sagst. Aufbleien kann man immer, ich würde schauen, nicht zu sehr über 250g zu kommen. Tut man auch nicht, selbst wenn man stabil baut, keine Sorge. Bleikammer musst du halt sauber mit einplanen.

Gruß Stefan

5

Mittwoch, 12. März 2008, 09:12

RE: Knurri fuers Hangsegeln

Verstehe. Naja, dann werde ichs mal versuchen. Ich denke ganz so leicht wird er nicht werden. Das Ding ist nicht neu sondern ein verunfalter Motornuri. Aufgrund der Bruchstellen musste ich den Akku ganz hinten setzen und ihn vorne entsprechend mit Blei ausgleichen. Urspruenglich dachte ich dass das eben eh kein Problem sei, im Gegenteil ich dachte ich muss Ihn extra schwer bauen. Ich moechte Ihn gerne noch ganz mit GF Tape bespannen (auch wegen der Bruchstellen). Ich denke dann werd ich wohl schon auf 300g kommen. Denkst Du damit kann ich ihn fuer mittleren und leichten Wind vergessen?

Andreas

Catan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 12. März 2008, 20:30

Zitat

Denkst Du damit kann ich ihn fuer mittleren und leichten Wind vergessen?


Ich denke, dass das auch immer auf den Hang ankommt. Aber bau halt so leicht wie möglich, wie Stefan schon geschrieben hat. Dann kommst du vielleicht doch noch auf 250g.
[SIZE=4]Live and let fly[/SIZE]

[size=1]mit der Lizenz zum löten[/size]

Meine HP