Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

mazola01

RCLine User

  • »mazola01« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 25. März 2008, 14:48

Zackspeed von EPP-Modelle

Hi,
Hab mir mal gestern den Zackspeed bestellt....irgendwo muss mein ganzes Tape ja draufgepappt werden.

Hat jemand Erfahrung mit dem Teil?
Wollte ihn mit einem Flitschenhaken ausstatten. Reicht es aus wenn ich ein gut dimensioniertes Sperrholz-Plättchen vorne einharze und mit Einschlagmutter und Stahlhaken versehe?

Ansonsten wollt ich Standard-Servos verbauen,6mm Kohleholm in A-Form und gut tapen.
Finish mit farbigem Paketklebeband.

Sollte der Nuri eher leicht gebaut werden? Oder braucht er viel Gewicht um einigermaßen zu laufen?

Vielleicht weiss jemand was darüber...

Gruss Steffen
LazyBee,Knuffel,Mini-Ellipse,China Holz Hangfräse und ein paar EPP Nuris ....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mazola01« (25. März 2008, 14:49)


MarcP.

RCLine User

Wohnort: Bad Bramstedt/ S-H

Beruf: Student

  • Nachricht senden

2

Montag, 7. April 2008, 09:41

Hallo Steffen,

ich habe mir für die anstehende "Dänemarkhangflugwoche" ebenfalls nen Zackspeed bestellt.

Habe ihn mir bisher nur angesehen, jedoch noch nicht angefangen zu bauen.
Ich habe schon einen Original Zagi der ca 350 Gramm wiegt und bei mehr Wind dann doch schon fast rückwärts fliegt.
Bei wenig Hangwind und/oder geringer Thermik geht der jedoch Top.
Nun brauchte ich Nurimässig nurnoch was was auch bei strammem Wind geht.

Ich glaube da ist der Zackspeed genau der richtige. Auch Preislich hat er mir gefallen.
Also ich werde meinen wie folgt aufbauen.
Werde die 3mm Balsaquerruder mit einer Schicht dünnen Glasmatte beschichten, damit sie bei Speed nicht anfangen zu flattern. Ob ich sie von beiden Seiten beschichte weiss ich nochnicht...
Dann werde ich auch Kohlerohre in A Form einharzen, jedoch 5mm da ich davon noch was liegen habe.
Ich betape ihne erstmal mit dem breiten Strappingtape mit hilfe des 3M Kontaktklebers, bin mir aber nochnicht ganz sicher ob ich ihn Komplett mit dem Strappingtape beklebe.
Später dann genau wie du finish mit farbigem Tape.

Ich würde ihn schon versuchen so leicht wie Möglich bauen da du ihn eventuell beschweren kannst wenn er dir zu leicht ist. So würdest du etwas flexibler bei unterschiedlichen Windstärken sein und er würde bei weniger wind noch gut fliegen wenn er nciht zuuu schwer wird.
Bin meinen "wenigwindZagi" auchschon mit ner 150 gr Bleiplatte oben drauf im Schwerpunkt geflogen.

Ich werde mir eine Mittelfinne bauen.
Die besteht kann entweder aus 4-5 mm Sperrholz bestehen oder wie meine aus einen Sandwich aus 1mm Sperrholz/ 3mm Depron/ 1mm Sperrholz.
Das mache ich um Gewicht zu sparen. Du kannst dann ins fordere Teil ein 3mm Sperrholzstück einkleben worein du einen Stahldraht als Haken klebst.

Hoffe ich konnte dir einiege Instruktionen geben, ich werde meinen ungefähr so bauen wie oben beschrieben.
Du kann auch das für die DS version angegebene Alurohr in den Schwerpunkt einarbeiten um ihn auf zu ballastieren.

Gruß Marc

mazola01

RCLine User

  • »mazola01« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 8. April 2008, 18:02

Ich wollte den nur für viel Wind...also ab 4-5bft.
Hab ihn nun fertig....

http://mazola01.de.tl/Zackspeed.htm

Mal gespannt wie er geht....
Bin noch am einfliegen....er dreht beim kurven fliegen immer zuviel. Bzw. reisst ab.
Denk da muss noch Blei vorne rein.

Gruss Steffen
LazyBee,Knuffel,Mini-Ellipse,China Holz Hangfräse und ein paar EPP Nuris ....

Ricardo

RCLine User

Wohnort: D-76703 Menzingen

Beruf: Büroinformationselektroniker

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 8. April 2008, 20:16

Sieht ja mal rattenscharf aus! :ok: :evil:

Der wird denk ich mal mehr pfeifen als dein Hai, was meinst du?

Bin echt auf diese Hangfräse gespant!

Gruß
Ricardo
Runter kommen sie immer.
Die Frage ist nur Wo und Wie ... :D

Meine noch schlechtere HP: klick

MarcP.

RCLine User

Wohnort: Bad Bramstedt/ S-H

Beruf: Student

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 8. April 2008, 23:18

Wie bist du denn auf die 800 gr gekommen?
Kannst du mal beschreiben wie du ihn aufgebaut hast?
Sowas wie Holm,Querruder(beschichtet)...?
was denkst du wie leicht kann man ihn bekommen. Werde 17gr Servos einsetzen...
Der Akku ist Mignongrösse, richtig?

Hst du denn auf den Schwerpunkt in der Anleitung geachtet? Wenn der stimmt dann sollte das abreissen an was anderem liegen...
Zagis reissen gerne bei zu grossen ausschlägen ab....!

Gruß Marc

mazola01

RCLine User

  • »mazola01« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 9. April 2008, 07:47

Standard Servos mit je 45 gr.
4x 2000er Eneloops keine Ahnung was die wiegen...

Alles über kreuz und noch nochmal der Spannweite nach bespannt. (25mm und 50mm Tape).Winglets und Ruder auch.
Dann halt voll bespannt...
Doppelholm 5mm Excel Kohlerohr.
Und ich musste noch ca 50gr. Blei in die Nase hauen um den Schwerpunkt zu erreichen.
Der Schwerpunkt war noch etwas weit hinten...er wollte nicht so richtig in die Kurve. Und wenn er drin war hat ihn sein Heck überholt :D

Wie gesagt...er ist mit Absicht so schwer gebaut.
Soll halt bei Wind richtig gut vorwärts gehen.

Gruss Steffen
LazyBee,Knuffel,Mini-Ellipse,China Holz Hangfräse und ein paar EPP Nuris ....

mazola01

RCLine User

  • »mazola01« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

7

Samstag, 12. April 2008, 22:30

So heute war Erstflug am Hang.
Ich hab allerdings ein kleines Problem.

Er reagiert sehr schlecht aufs Höhenruder.
In der Kurve will er auch ab einem Gewissen punkt abkippen...Enges fliegen ist nicht möglich. Wobei ich da etwas Brett-Verwöhnt bin.

Schwerpunkt hab ich weiter nach vorne gesetzt...Kurven waren aber auch nicht besser. Ausschläge sind schon kleiner.
Wenn ich den Schwerpunkt weit nach vorne setze, dann muss ich die Ruder sehr stark nach oben stellen (muss Morgen mal nachmessen)

Aus nem Looping bricht er auch aus... Irgendwie passt das alles nicht zusammen.

Gruss Steffen
LazyBee,Knuffel,Mini-Ellipse,China Holz Hangfräse und ein paar EPP Nuris ....

MarcP.

RCLine User

Wohnort: Bad Bramstedt/ S-H

Beruf: Student

  • Nachricht senden

8

Montag, 14. April 2008, 23:15

Hallo Steffen,

Hmm das hört sich ja nicht so gut an.
nächste Woche gehts nach Hanstholm. Habe meinen nun fast fertig.
Ich habe die A Holm variante gewählt. Kreuz und quer Strappingversteift und dann farbiges Taper drüber.

Komme auf ca 630 gr. Muss mal sehen wie meiner geht. Eigentlich fliegen die dinger aber immer.
Ich werde meinen mal testen und dir dann bescheid geben wie es war.

Gruß Marc

mazola01

RCLine User

  • »mazola01« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 15. April 2008, 07:17

Fliegen tut er ja auch...

Nur hat er bei weitem nicht die Leisuntg von dem Hai-Brettnuri der aber um einiges leichter ist.

Muss da mal noch bissl rumtesten.

Gruss Steffen
LazyBee,Knuffel,Mini-Ellipse,China Holz Hangfräse und ein paar EPP Nuris ....

MarcP.

RCLine User

Wohnort: Bad Bramstedt/ S-H

Beruf: Student

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 16. April 2008, 18:57

Hallo Steffen.
Bin gerade meinen Zackspeed eingeflogen. Also ich muss sagen das er sogar bei weniger Wind recht gut geht.
Hatte ihn bis Stecknadelkopfgrösse in der Thermik....

Bin nun zwischen 650 und 700 Gramm Gewicht.
Habe den Schwerpunkt ca. 200-210 mm von der Spitze gemessen, also weiter hinten als vorgegeben.
Es reicht sehr wenig höhenruder Ausschlag unter 1 cm. Querruder habe ich ca 1,5 cm hoch und runter.

Meiner fliegt hervorragend. Da muss bei dir dann was nicht stimmen.

Gruß Marc

mazola01

RCLine User

  • »mazola01« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 16. April 2008, 19:41

wow so weit hinten...

Ich bin bei 185-190mm

Hmmmm. Ich glaub das test ich mal aus.
Kippt er in langsamen Kurven nicht ab? bzw. dreht ein?.... Das soll ja sein wenn der SP zu weit hinten ist...

Gruss Steffen
LazyBee,Knuffel,Mini-Ellipse,China Holz Hangfräse und ein paar EPP Nuris ....

mazola01

RCLine User

  • »mazola01« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

12

Freitag, 25. April 2008, 16:43

So...
Nur wurde alles mal ausgieig getestet.
SP hab ich nun bei 195-200mm

Was ich noch verändert habe
-kleine Randbögen geschnitten
-Winglets größer (Danke Marc) und durch die Randbögen ca. 4cm weiter nach hinten gebaut.

Gestern mal geflitscht und siehe da....Wie auf Schienen.
Nun kann ich schön kreisen und er reagiert richtig gut.

Fliegt im großen und ganze sehr gutmütig.

Gewicht liegt nun bei 730gramm

Flitschenhaken wurde auch verbaut und das "Richtige" Flitschengummi bestellt.

Gruß Steffen
LazyBee,Knuffel,Mini-Ellipse,China Holz Hangfräse und ein paar EPP Nuris ....

MarcP.

RCLine User

Wohnort: Bad Bramstedt/ S-H

Beruf: Student

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 7. Mai 2008, 20:03

Hallo,
na das ist ja gut das deiner nun fliegt.
Ich hatte meinen letzte Woche mit in Hanstholm Dänemark und muss sagen das er am Hang nur bei ausreichend Wind gut geht. Aber dafür ist er ja eigentlich auch gebaut.
Am Hang bin ich dann auch bei dem angegebenen Schwerpunkt von 190 mm gelandet.
Er brauch fahrt und um fahrt zu erlangen halt Wind da man ihn bei drücken sont nach unten drückt.

Aber wenn dann Wind ist dann geht er auch so wie erwartet.
Sogar mein 350 gr originalzagi flog bei 3 m/s nochnicht richtig. Immer wenn ein bissl mehr Wind kam hat man aber gemerkt das er dann so langsam aus sich raus kommt.
Hatte mistwetter und der Wind hätte auch gern mehr sein können...

Naja fun hats jedoch trotzdem gemacht.

Gruß Marc

mazola01

RCLine User

  • »mazola01« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 7. Mai 2008, 22:18

Hi,

Also ich finde er fliegt zwar...aber Leistung ist so naja...
Bin da was anderes gewohnt.
Aber, flitschen macht Spass damit.

Ich hau ihn mit nem F3B Gummi hoch....und der würde noch was vertragen (will nicht noch mehr ziehen)

Mein Allround Gummi war also ein absoluter Fehlkauf.

Gruss Steffen
LazyBee,Knuffel,Mini-Ellipse,China Holz Hangfräse und ein paar EPP Nuris ....