Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Flopei

RCLine Neu User

  • »Flopei« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: nördlich von Graz

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1

Montag, 31. März 2008, 20:11

.....komische bewegungen...

??? ??? ??? ???
find ich irgendwie eher nicht mehr komisch...

Also mein Problem:
Hab mir meine Ele-BEE komplett neu aufgebaut und in einen recht guten brushlessantrieb investiert..... und in ne neue Funke..... Mx 16s
hab vorher ne alte mc 15 und die bee mit standardantrieb gehabt... ich hatte ab einer gewissen entfernung immer " Funkstörungen", hab gedacht das würde sich mit der neuen Funke legen.... tut es aber nicht.... mamchmal hat der motor einfach aussetzter und es reist die bee herum als ob es turbulenzen gäbe( was aber ausgeschlossen ist...)
Jetzt wollte ich fragen was ich machen kann oder was da schuld sein könnte???
: muss mann nen brushlessmotor auch irgendwie entstören????
: kann das aluprofilbrettchen der motoraufhängung irgendwas damit zu tun haben?????

HIIIELFE...
bin für alle ideen dankbar.... :w

aerostar

RCLine User

Wohnort: Rhoihesse

Beruf: Kunststoffing.

  • Nachricht senden

2

Montag, 31. März 2008, 21:51

Moin,

systematisch vorgehen:

Was blieb unverändert? Empfänger, Servos, Quarz, Antennenverlegung...
Erster Tipp: Antenne anders verlegen, Winkel reinmachen, zum Leitwerk abspannen etc.

Störungen auch bei abgeschaltetem Motor?

Geographie: Treten die Störungen immer an derselben Stelle deines Fluggebiets auf oder ab einer bestimmten Entfernung auch auf verschiedenen Flugwiesen?

Martin
:ansage: [SIZE=2]Failure is not an option! [/SIZE] It's basically included. :D

BOcnc

RCLine Team

Wohnort: 26349 Jade

  • Nachricht senden

3

Montag, 31. März 2008, 22:21

Motorkabel so weit wie möglich von den Servokabeln und Antenne weg. Es darf kein Metall an Metall scheuern können.

Gruß
Werner
Ich habe nicht genug Geld um billig einzukaufen.

Flopei

RCLine Neu User

  • »Flopei« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: nördlich von Graz

Beruf: Student

  • Nachricht senden

4

Montag, 31. März 2008, 22:33

also...

störungen auf der wiese durch " fremdeinwirkung" fallen weg da es immer auftritt egal wo ich fliege.....( verschiedene flugplätze)
empfänger ist ein neuer graupner r700 glaub ich heist er.... sollte eientlich gut sein nur der quarz ist der selbe......
und ich glaube die störungen sind nur wenn der motor an ist.... bin mir aber nicht sicher....
empfänger ist auch weit genug weg von regler und motor sollte alo auch nich das problem sein......
kanns etwa echt duch das alu. provilbrettchen sein?????

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

5

Montag, 31. März 2008, 22:41

Mir schwant was?

Hallo
Wie lange hast Du das problem schon?
Ist es Örtlich begrenzt?
Fliege an verschidenen Plätzen und mache Reichweitentests wenn du Störungen hast!

Wir hatten heute mit der Mx16 35mhz und nem dual empfänger von einem Kollegen störungen geanu Dein syndrom ich kenne das von meiner alten Billiganlage auch.(die ging nach test echt besser als das ultrateure mx gruapnrezeugs)
sein Fliger hatte noch minimale servozucker als der fliger 3 m von dem sender weg stand.
intressant darn ist auch noch es ging so um 13.30 Uhr los mit den Störungen wenn die schüler alle mal ihre handys aktivieren.
da kann man direkt Die Uhr danach stellen ab wanns bei mir hier zu stören beginnt!



Ok wir haben die Anlgae mit ausgefahrener Antenne auf einen Klppstuhl gestellt alles auf 0
stehend und sind mit den Flieger losgelaufen 130m Abstand gings los
Motoren an
querruder zucken mit liknsausschlag
höhenruder hoch. Sein Fliger hatte noch minimale Servozucker als der Flieiger 3 m von dem Sender weg stand.

wir sind dann 2 km weggefahren und alles Störungsfrei

ich stehe hier in unmitelbarer nähe eines neu aufgerüstetetn Handy masten .
seit dem die da neu Antennen(schüsseln) hingebaut haben geht nicht mehr viel mit 35mhz.
Bevor Du noch mehr Geld falsch investierst teste erst neue fluggebiete.

nen Bruschless mußt du nicht entstören
um ein defektes bec auszuschlißen nen empfägerakku enbauen und kurzerhand den Pluspol vom BEC an Stecker auspinnen , den isolieren!

hast immer noch störungen hast du ein hf überlagerungsproblem oder Spiegelfrequenzen.
Abhilfe wäre dann 2,4ghz fasst von Futaba

Gruß Bernd
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lichtl« (31. März 2008, 22:48)


BOcnc

RCLine Team

Wohnort: 26349 Jade

  • Nachricht senden

6

Montag, 31. März 2008, 22:54

Probier mal einen anderen Empfänger. (Wenn Du hast) Von Störungen mit dem R700 bei elektro habe ich schon öfter gelesen.

Gruß
Werner
Ich habe nicht genug Geld um billig einzukaufen.

7

Montag, 31. März 2008, 23:54

Ich würd dir auch raten mal einen anderen Empfänger zu nehmen, ich denke das könnte das Problem sein!

Denn der R700 macht öfter mal Probleme ;)

Gruß Sascha

Chief_Rocker

RCLine User

Wohnort: Oberbayern

Beruf: Industriekaufmann

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 1. April 2008, 09:38

Ich würds jetzt auch auf den R700 und evtl unglückliche Antenneverlegung scheiben. Evtl kannst du mal nen Empfänger von nem Kollegen testen?
Runter kommen sie alle :D

MX 16 s
Extra 300 L - R.I.P
Fun Air 40
FunJet
Gemini

Flopei

RCLine Neu User

  • »Flopei« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: nördlich von Graz

Beruf: Student

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 1. April 2008, 09:59

ja ich werd zuerst alle anderen dinge ausprobieren und wenn dass alles wirklich nichts hilft verwende ch einfach den syn- empfänger.... hab halt gehofft dass es mit dem r700 gutgehen würde....

bluestar74

RCLine User

Wohnort: Otzberg/Odenwald

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 1. April 2008, 10:40

Zitat

Original von Flopei
...
nur der quarz ist der selbe......
...


Womit eine mögliche Fehlerquelle da ist...

Gruß, Marc

rc_fly

RCLine Neu User

Wohnort: Mitteldeutschland

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 1. April 2008, 10:42

RE: .....komische bewegungen...

Hallo,

ich fliege alle meine Modelle mit r 700 und hatte noch nie Probleme.
Allerdings hatte ich mal einen Absturz weil nachweislich der Empfängerquarz defekt war. Kommt selten vor aber gibt's trotzdem. In diese Richtung würde ich auch mal prüfen.
MfG

rc_fly