Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Christianrp

RCLine User

  • »Christianrp« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 6. April 2008, 14:17

Tiefe und Position außenliegender Winglets

Hallo Nuri-Experten,

bislang habe ich die Tiefe von außenliegenden Winglets immer auf etwa 50 % der Außenrippenspannweite bemessen; an der EPP-Endleiste abschließend

oder ist es besser, Winglets bis an die Endleiste des Balsa-Qurruders gehen zu lassen ? Wird dann die Bildung der Randwirbel
besser unterdrückt - und die QR würden noch etwas besser geschützt sein ?

Grüße
Christian

EDIT: ja, ich habe unter Winglets gesucht bei Nuris :D
...mein Antrieb ist die Sonne...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Christianrp« (6. April 2008, 14:19)


Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 6. April 2008, 23:37

Nun, das kommt ja ganz auf den Einsatz an... Soll es gut segeln oder ist der Motor fast immer an?
Einen Schutz der Querruder wird man bei relativ weit innen angelenkten Querrudern nicht brauchen, die verbiegen sich und gut is.
Was die Verwirbelungen angeht, da wird wohl nur ein Windkanal Auskunft drüber geben können...
Aber ich würde die Winglets nur am Profil orientieren, ansonsten könnten evtl. die Winglets bei einer Landung Schaden nehmen...
Liebe Grüße
Hartmut