Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

HubiMatthias

RCLine User

  • »HubiMatthias« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Holzgerlingen- BW

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 10. April 2008, 15:30

servoärmchen bei nuris

hallo,
ich habe gerade meinen ersten nuri einen torro 300 zusammengebaut!

nun stehen die servoärmchen einbisschen über und ich kann mir vorstellen das sie bei einer landung in graß *abgerissen* werden könnten....

was kann ich dagegen tun?
habt ihr irgendwelche schutzhüllen gebaut?

LG Matthias
[SIZE=1]Logo 600 SE - Mini V-Stabi
Logo 600 - Mini V-Stabi
Logo 400 - Mini V-Stabi
MiniTitan - Mini V-Stabi
V120D02 - Mini V-Stabi[/SIZE]

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 10. April 2008, 16:30

wie währe es mit einer Servo-Schachtabdeckung

Gruß


Jack
Your-Aerial-Pic.de

Lena_Marie

RCLine User

Wohnort: Hamburg

Beruf: Elektronikerin

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 10. April 2008, 18:02

... oder einer sog. verdeckten Anlenkung - aber das kommt wohl für Deinen Flieger etwas zu spät.

Beschrieben ist diese z.B. bei extremflug.de .

Ich habe diese Methode dahingehend modifiziert, dass ich keinen Schnitt in die Fläche mache, sondern eine Bohrung vom Ruderhorn zum Servohorn durch die Fläche bohre.
Auf diese Weise wird die Fläche nicht unnötig geschwächt doch es ist schon ein recht gutes Augenmaß von nöten um den Kanal auch wirklich an der richtigen Stelle ankommen zu lassen.
Das Servo wird von unten eingesetzt und der Servoarm zeigt zur Flügeloberseite, das Ruder wird unten angeschlagen und das Ruderhorn ist somit oben. Somit veringert sich auch noch die Länge des Ruderhorns um die Stärke des Ruders.
Alles zusammen schützt nicht nur die Anlenkung ausgezeichnet; es sieht auch noch sehr sauber aus.
Es führen halt viele Wege nach Rom - ist nur eine Frage welchen Aufwand man betreiben will.

Herzliche Grüsse,

Lena.

P.S.: In meinem Album kannst Du auf den Bildern 2, 4 & 9 recht gut erkennen, wie das aussieht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lena_Marie« (10. April 2008, 18:03)


Flat

RCLine User

Wohnort: Raum Hannover und zunehmend Raum Hamburg

Beruf: Angestellter auf Lebenszeit bei der Deutschen Rentenversicherung

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 10. April 2008, 21:06

Warum nicht gleich die Anlenkungen oben?

Sagt jetzt bitte nichts von Optik, ich sehe meine Flieger meist von unten. :D
viele Grüsse

Bernd

Am Ende wird alles gut und wenn nicht, dann ist es auch noch nicht das Ende .........


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles)

Wimmi

RCLine User

Wohnort: kleinste Großstadt im Ruhrgebiet

Beruf: Dipl.-Ing. Nachrichtentechnik

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 10. April 2008, 21:39

Right saif Fred!
Anlenkung oben. Hab sowieso noch Akku und Empfänger oberflächlich verbaut. Da nutzt mir auch die verdeckte Anlenkung nix.

Wenn verdeckt, dann wie bei Extremflug.de

Gruß

Wimmi
400er China-Quirl (Heli) an MPX Cockpit SX, Mini Titan, Velocity II, robbe Arcus, Brilliant vom Lindinger, diverse (Heavy)-Dizzy :ok:, Bretter und verbogenes Schaumgedöne
... und natürlich VERSICHERT!

Lena_Marie

RCLine User

Wohnort: Hamburg

Beruf: Elektronikerin

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 10. April 2008, 21:47

na gut, dann sag' ich eben Verwirbelung :-)

Ist zwar auch nicht wirklich relevant, aber Optik durfte ich ja nicht sagen - oops, nu ist es doch passiert :-)