Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

mad44

RCLine User

  • »mad44« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 72336 Balingen

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 15. Mai 2008, 11:22

Rumpf für Nuri bauen - brauche Hilfe

Hallo,

nach Jahren des K-10 Fliegens will ich jetzt meine Nuriflotte aufrüsten.

Derzeit ist der Zelebanu vom epp-versand mein Favorit, weil die Kiste ja auch rech flott sein soll.

Ich bin mir noch noch nicht sicher, ob ich dem Nuri zwei Druckantriebe (2 Innenläufer mit insgesamt 600W) verpasse (geiler Sound) oder einen großen Außenkäufer nehme, den ich dann ev. auch vorne als Zugantrieb einbauen würde.

Lassen wir das mal dahingestellt.

Um was es mir aber vor allem geht: ich würde gerne einen Rumpf bauen, bei dem die Nase über die Spitze hinausgeht (so ähnlich wie der Nuri, der in der aktuellen FMT getestet wurde, Ausgabe 5/2006).

In die Nase könnte man problemlos den Motor einbauen, den Akku könnte man auch hübsch im Rumpf verstecken und gut aussehen könnte (wenn ich es hinkriege) das ganz auch noch.

Nur: wie baue ich so einen Rumpf am besten. EPP zurecht schnitzen wäre wohl auch von der Stabilität das beste.
Ansonsten käme noch eine Holzkonstruktion mit Depron in Betracht. Leicht, aber nicht sehr stabil.

Wie kriege ich sowas hin. Wenn jemand ein Bild einstellen könne, wäre das super.

Grüsse Matthias
Flächenflieger
Heliflieger
UL-Pilot

Heino.de

RCLine Neu User

Wohnort: Norderstedt

Beruf: Tischler

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 15. Mai 2008, 13:42

Hallo
Ein paar Tips zum Rumpfbau findest Du hier
http://www.rc-network.de/forum/showthrea…highlight=heino

Gruß Heino

3

Donnerstag, 15. Mai 2008, 17:04

RE: Rumpf für Nuri bauen - brauche Hilfe

Hallo,
Ich hatte mal einen Epp-Rumpf für den FY4 ( dem k10 sehr ähnlich) , weil ich mit dem schwerpunkt nicht hin kam. ich konnte dann die Akkus ganz nach vorn schieben.
Da hat aber EPP seine Grenzen, nach dem dritten Fehlstart war die Nase so weich unter dem Tape , die konnte ich wieder aussortieren. Das schöne am Nuri ist ja : kein Rumpf kann kaputt gehen.
Bau also lieber was stabiles : kastenrumpf aus Holz oder Styrodur ( Baumarkt) mit Cfk überziehen, wie in dem thread bei rc-network gezeigt.
Ob du den Motor vorne oder hinten einbaust musst du dir vorher gut überlegen, alles hat so seine Vorteile.

Andreas

Jöggu63

RCLine Neu User

Wohnort: Gasel bei Bern

Beruf: Metallbauschlosser

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 15. Mai 2008, 18:13

Hallo
Sie Dir doch mal die Ideen und Bauberichte im Forum unter Hai 2 an
Habe über den Winter einen Hai 2 gebaut
Urmodell erstellt Formen gebaut
und in Form laminiert.

Gruss Jöggu
»Jöggu63« hat folgendes Bild angehängt:
  • Hai_2_pem (6).jpg

Ricardo

RCLine User

Wohnort: D-76703 Menzingen

Beruf: Büroinformationselektroniker

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 15. Mai 2008, 19:27

Hallo!

Jöggu, sieht echt top aus der Rumpf!

Ich denke aber das sich Matthias was leichteres und schnelleres zum Bauen ohne viel Bauaufwand vorstellt.

Ich mache die Rümpfe aus Epp und verstärke sie wenn es sein muß mit einem 4mm Sperrholz in der Mitte. So was wie ne Mittelrippe bei nem Pfeilnuri.

Rumpf wird geteilt , in die Mitte kommt das Formangepasste Sperrholz und alles wird schön fest mit Uhupor oder 5 min epoxi geklebt. Hält bombenfest und ist leicht.
Natürlich solltest du aus dem Sperrholz die Schächte für deinen Akku und Empfänger und was du sonnst noch reinbauen willst, rausschneiden und dann erst mit den Epp hälften verkleben.

Außerdem ist so ein Rumpf in ca 10 min fertig geschnitten und man braucht nur noch ca 10 min um in Formschön zu schleifen.

Du schneidest dir aus nem Karton einfach die Rumpfform zu und schneidest mit nem heißem Draht dieser entlang.
Auf meiner HP gibt’s einpaar Fotos dazu. Schau einfach unter "Projekte" ich glaub unter dem "RIP" sieht man was ich mein.

Gruß

Ricardo
Runter kommen sie immer.
Die Frage ist nur Wo und Wie ... :D

Meine noch schlechtere HP: klick

neonerl

RCLine User

Wohnort: Starnberg

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 15. Mai 2008, 19:55

Was ich öfter mache ist Depronplatten in Form schneiden und dann zusammenkleben (UHU POR). Diese Form kann dann sehr gut geschliffen werden. Zur Versteifung (die eigentlich nicht nötig ist) kannst DU eine Holzstange mit einkleben. Diese vorne etwas überstehen lass und den Motorhalter dran befestigen. Alternativ kannst Du das Depron mit Glasfaser überziehen.
Der Trüg scheint.

Jöggu63

RCLine Neu User

Wohnort: Gasel bei Bern

Beruf: Metallbauschlosser

  • Nachricht senden

7

Freitag, 16. Mai 2008, 07:40

Hallo Ricardo
Eine Frage
Wo kaufst Du das EPP
Habe leider noch keine schlauen Lieferanten gefunden oder dann nur schweineteuer
Der Einkauf über den EU Raum währe ja dann das kleinste Problem

Danke Jöggu

Peter_K

RCLine User

Wohnort: Kirchheim/Teck

  • Nachricht senden

8

Freitag, 16. Mai 2008, 08:03

RE: Rumpf für Nuri bauen - brauche Hilfe

Zitat

Original von mad44
... der in der aktuellen FMT getestet wurde, Ausgabe 5/2006 ).


Hi Matthias,

seid ihr in Balingen wirklich sooo weit zurück ?? :D :D Späßle gmacht ;)

Für nen Rumpf würde sich ne gemischte Bauweise anbieten: Die Spitze aus massivem EPP, dahinter ein einfacher Sperrholzkasten aus 4mm Pappel, der sich nach hinten verjüngt (falls da kein Antrieb rein soll). Die Befestigung des Rumpfes erfolgt dann entweder mit Gummis (ist flexibel bei überraschendem Flugende) oder mit Schrauben.

Ich habe die Bauart früher schon an meinen F4Y praktiziert, um schnell zwischen Segler und E-Antrieb wechseln zu können. Der Regler saß mit im Rumpf und wurde anstelle des Empfänger-Akkus eingesteckt (ich benutze eh grundsätzlich keine Schalter beim EPP-Modell, sondern lasse kurze Servo-Verlängerungskabel.rausschauen und stecke daran den Akku oder Regler.).
Schöner Gruß von der Teck

Peter

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Peter_K« (16. Mai 2008, 08:09)


Ricardo

RCLine User

Wohnort: D-76703 Menzingen

Beruf: Büroinformationselektroniker

  • Nachricht senden

9

Freitag, 16. Mai 2008, 08:40

Hallo Jöggu,

Ich kaufe das Material hier ein ---> http://www.hei-tec.de/

Aber es lohnt nicht die kleinen Platten zu kaufen also vom Preis her.

Ich kauf immer ne große RG20 Platte also 1,2m auf 1,8 m 42mm dick für 35,- Euronen

Wenn man aber nur Rüpfe oder vvl noch festeres Material braucht für nen teil des flügels z.b. kann man sich ja auch ne RG30 oder RG45 plate kaufen , die sind dann zwar teuerer aber man kauft dann halt ne kleine Platte.

Ich hol das Zeug immer direckt dort ab, hab nur 45 min Fahrzeit von mir aus.

Das Material ist sehr gut und die haben es in fast allen farben da. Und jede dicke ;)
Hier nen kleiner ausschnitt aus der Preisliste:

2005 PPW 20/150 weiß 1800x1200x150 20 g/l 90,75 €
2006 PPB 20/150 schwarz 1800x1200x150 20 g/l 90,75 €
2007 PPW 20/100 weiß 1800x1200x100 20 g/l 68,25 €
2008 PPB 20/100 schwarz 1800x1200x100 20 g/l 68,25 €
2009 PPW 20/75weiß 1800x1200x75 20 g/l 51,25 €
2010 PPB 20/75 schwarz 1800x1200x75 20 g/l 51,25 €
2011 PPW 20/50 weiß 1800x1200x50 20 g/l 35,00 €

gibts auch in Schwarz


Gruß
Ricardo
Runter kommen sie immer.
Die Frage ist nur Wo und Wie ... :D

Meine noch schlechtere HP: klick

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ricardo« (16. Mai 2008, 08:42)


Jöggu63

RCLine Neu User

Wohnort: Gasel bei Bern

Beruf: Metallbauschlosser

  • Nachricht senden

10

Freitag, 16. Mai 2008, 13:11

Hallo Ricardo

Danke für die superschnelle Antwort :ok:
Da hat ja das Arbeiten dazwischen keinen Platz mehr :D

Gruss aus der noch sonnigen Schweiz und gut Euro 08 :shine:
Jöggu

Ricardo

RCLine User

Wohnort: D-76703 Menzingen

Beruf: Büroinformationselektroniker

  • Nachricht senden

11

Freitag, 16. Mai 2008, 14:08

kein Problem immer wieder gerne!

So und ich gehe jetz bei diesem herrlichem Wetter und ausgezeichnetem West wind ans Horn! :ok:

Boa hab ich den West Wind vermisst....
Ich geb mir heute die Kante...... im wahrsten Sinne des wortes :D

Gruß

Ricardo
Runter kommen sie immer.
Die Frage ist nur Wo und Wie ... :D

Meine noch schlechtere HP: klick

mad44

RCLine User

  • »mad44« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 72336 Balingen

  • Nachricht senden

12

Samstag, 17. Mai 2008, 08:13

Hallo,

erst mal vielen Dank für all die Antworten, dass hilft mir weiter.

@ Peter: schade, dass das Frettchen nicht für E-Antrieb ausgelegt ist.

ansonsten: so rückständig sind wir in Balingen nicht, ich habe mich wohl in den Jahren (und in den Monaten) vertan.

Was ich meinte, war die FMT 06/2008.

Grüsse Matthias
Flächenflieger
Heliflieger
UL-Pilot

Peter_K

RCLine User

Wohnort: Kirchheim/Teck

  • Nachricht senden

13

Samstag, 17. Mai 2008, 12:37

Zitat

Original von mad44
@ Peter: schade, dass das Frettchen nicht für E-Antrieb ausgelegt ist.

Wieso? E-Antrieb ist doch kein Problem, bei den Kundenmodellen hats auch elektrische Frettchen dabei ...
Schöner Gruß von der Teck

Peter