Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

dgollubits

RCLine User

  • »dgollubits« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 4. Juni 2008, 09:11

WingJet von Pichler Modellbau (E-Impeller NURI)

Hallo Gemeinde,

ich möchte Euch mal die ersten Eindrücke und Tests unseres WingJet EP Impeller von Pichler Modellbau geben.
Der Nuri ist ein echter heisser Feger wobei die Bauzeit in wenigen Stunden erledigt ist.

Die einzelnen Teile passen wirklich perfekt und sind von sehr guter Qualität, selbst
der mitgelieferte Impeller und Aussenläufer versprechen einen riesigen Flugspass.

Zum Aufbau sei gesagt, dass wir Hitec HS65HB Servos genommen haben,
da die Geschwindigkeit schon enorm sein wird und die HS 55 etwas zu schwach
wären. Als Regler haben wir einen Pulsar 30 genommen und einen großen Kühlkörper
montiert - der 30A Regler ist allerdings schon etwas grenzwertig.

Als Lipo ist ein RockAmp 20TC mit 1800mAh eingesetzt worden, der passt perfekt
ohne Schleifarbeiten oder anderen Modifikationen in den vorgesehen vorderen
Rumpfbereich. Als Empfänger haben wir eine MZK (BMI) Sexta genommen und
mit Klettpand an eine der Flächen befestigt. Es musste keinerlei Trimmblei oder zusätzliches
Gewicht verwendet werden.

Die ersten Flugversuche warn leider bei Regen im L/S Modus bei schlechtem windigeen bewölkten Himmel, daher eher nur recht kurz.
Es ist ganz wichtig den Nuri mit mindestens Halbgas flach bzw. mit wenig Steigung
dem Element Luft zu übergeben. Der Impeller hat genug kraft und der kleine Nuri
beschleunigt sehr schnell wie an einer Schnur gezogen.
Man darf allerdings die doch etwas geringe Größe nicht unterschätzen, denn der
Nuri ist sehr schnell und nur mehr schlecht mit dem Originaldekor am Himmel auszumachen, dabei meine ich, dass die Fluglage manchmal nicht ganz klar ist :-)

Wie haben kurzerhand ein paar gelbe Folienteile an der Unterseite aufgebügelt.

Der Zweitflug war schon vielversprechender und die Fluglage war besser zu
erkennen.

Der kleine Zwerg ist sehr sehr wendig und sollte mit 30% Expo auf QR und 40% Expo
auf HR gesteuert werden. Eine Differenzierung von maximal 20% oder gar 0% verleihen
dem Nuri eine enorme Rollrate.

Der Motor zieht so 30A bis 35A - daher ist ein 40A Regler fast schon zwingend - unser 30A Regler mit ExtraKühlkörper kommt aber trotzdem nicht ins Schwitzen.
Motor, Lipo und Regler bleiben nach ca. 6min und verbrauchten 1200mAh nur handwarm, d.h. alles noch im grünen Bereich.

Leider haben wir noch keine Fotos bzw. kein Video vom WingJet und hoffen auf
besseres Wetter dieses WE.

Ich kann den kleinen Holzwumr mit GFK Rumpf jeden nur wärmstens empfehlen, der
mal einen aussergewöhnlichen Flieger besitzen möchte und auch mit
Geschwindigkeiten um die 110km/h umgehen kann, mehr würde ich ohne
Verstärkung in den Flächen nicht empfehlen.

Bis bald, Dieter
»dgollubits« hat folgendes Bild angehängt:
  • wingjet-1.jpg

dgollubits

RCLine User

  • »dgollubits« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 4. Juni 2008, 09:12

Hier die einzelnen Teile im Überlick:
»dgollubits« hat folgendes Bild angehängt:
  • wingjet-2.jpg

dgollubits

RCLine User

  • »dgollubits« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 4. Juni 2008, 09:12

Im aktuellen FMT gibt es auch einen Testbericht über den NurFlügler.

Einzig den Startwagen haben wir aufgrund des schlechten und feuchten Wetters noch
nicht getestet :-)