Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Frank KR

RCLine User

  • »Frank KR« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Krefeld

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 16. Oktober 2008, 17:21

Knurrus Maximus

Hallo zusammen,

ich liebäugle zZ mit dem Bau des Knurrus Maximus, hab da aber noch ein paar Fragen.

Ich würde gerne meine alten Lipos die hier rumliegen verwenden, sind 3s1p 2100.
Würden die vom Gewicht her passen und welchen Motor sollte ich anbauen?

Wie sind die Langsamflug Eigenschaften des Knurrus?
Beim Landen bei uns auf dem Flgplatz muß ich je nach Windrichtung teilweise kurz Einkurven um gegen den Wind zu landen.
Geht das oder schmiert er bei dem Gewicht dann eher schnell ab?
Mein Blizzard tut dies leider recht schnell.... aber das ist ein anderes Thema ;)

Könnte man den Knurrus mit Wölbklappen ausstatten so wie den Zelebanu oder sind dann die Querruder zu klein?

Desweiteren...
Kann man die Winglets demontierbar machen?
Falls ja, wie macht man das?
Würde den Nuri gerne in der Skibox transportieren und weiß nicht ob er mit reinpasst.

Fragen über Fragen...

Gruß, Frank
TRex 600 GF FBL microBeast
Spectrum DX7
Flugtagebuch

Frank KR

RCLine User

  • »Frank KR« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Krefeld

  • Nachricht senden

2

Samstag, 18. Oktober 2008, 14:22

Fliegt hier niemand den Maximus?
TRex 600 GF FBL microBeast
Spectrum DX7
Flugtagebuch

Hühnerpuster

RCLine User

Wohnort: Bergisch by Nature

  • Nachricht senden

3

Samstag, 18. Oktober 2008, 18:57

Wir bauen gerade 6 Stück und hatten die gleichen Fragen.
Hier unsere Fragen und Lösungen.
MFG
Hühnerpuster

Frank KR

RCLine User

  • »Frank KR« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Krefeld

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 19. Oktober 2008, 07:40

Hab mal durch euren Thread geblätter...
Ihr baut Rümpfe zur Unterbringung des Akkus und Motors?
Hört sich interessant an, macht das die Sache nicht instabiler?
Was für Motore habt ihr verbaut?
TRex 600 GF FBL microBeast
Spectrum DX7
Flugtagebuch

Hühnerpuster

RCLine User

Wohnort: Bergisch by Nature

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 19. Oktober 2008, 10:20

Ja, das ist bei meinem Knurri mit meiner ersten (selbstgebauten) Flächensteckung
nicht so stabil wie ich mir das erhoffte.

Der Motor in meinem Knurri ist ein Simprop Magic Torque 25-13 an momentan
9*4,8". Das ist noch nicht optimal. Die gewünschte 8*5" wird noch gekauft.

Jörg hat seinen Knurri einteilig gemacht. Das würde bei mir aber nicht in den Koffer-
raum passen. Er hat eine Art Gondel unter dem Rumpf für die Elektronik.

Wolfgang hat alles mit Klett einfach oben drauf gepappt. Geht auch.

Und die beiden bis jetzt fertigen Knurri "gehen" ganz ordentlich...
MFG
Hühnerpuster

Frank KR

RCLine User

  • »Frank KR« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Krefeld

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 19. Oktober 2008, 15:47

Man bräuchte mindestens 2 Holme die quer durch den Rumpf in die Flächen verlaufen.

Habt ihr nur mit Querruder gebaut oder hat auch jemand zusätzliche Wölb/Störklappen montiert.

Da unser Flugplatz je nach Windrichtung recht kurz ist stellt sich mir die Frage ob ich den Knurrus vorm Platzende auf den Boden bekomme oder im Maisfeld stecke.
Das passiert mir nähmlich zur Zeit mit meinem Hotliner immer....
TRex 600 GF FBL microBeast
Spectrum DX7
Flugtagebuch

7

Sonntag, 19. Oktober 2008, 16:15

Zitat

Original von Frank KR
Habt ihr nur mit Querruder gebaut oder hat auch jemand zusätzliche Wölb/Störklappen montiert.

Frag doch mal Christian Knüll, was er davon hält - er hat das Dingens ja schließlich entwickelt... ;)

Alternativ sein RCLine-Profil: Klick!

Manuel

8

Sonntag, 19. Oktober 2008, 18:48

Hallo,

- Wölbklappen um damit im Landeanflug zu bremsen sind machbar - sie erfordern allerdings etwas Geduld bei der Programmierung der Fernsteuerung um die Sache Höhenruderneutral zu machen.
- Abnehmbare Winglets sind in der Praxis oft relativ problematisch. Eine stabile Verbindung verlagert das Gewicht nach hinten, d.h. du bezahlst es mit viel Trimmgewicht vorne. Leichte Lösungen z.B. mit Klettband etc. verabschieden sich u.u. im Flug - und mit nur einem Winglet fliegt es sich wirklich verdammt Sch.... lecht ;)
- Der Akku ist OK - du wirst das Gewicht in der Regel ohnehin zum erreichen des Schwerpunkts benötigen.


Viele Grüße
Christian

Hühnerpuster

RCLine User

Wohnort: Bergisch by Nature

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 19. Oktober 2008, 19:06

Seht Ihr, das ist Service. Antworten am Wochenende... 8(

Einer von uns wollte abnehmbare Winglets mit einem Dübel in den Flächenholm lösen
und eine 2mm-Goldsteckerverbindung weiter "hinten" als Torsionsbremse.

Einer hat je QR 2 Servos montiert und jedes QR geteilt. Ich frage ihn mal, ob das was ge-
bracht hat.
MFG
Hühnerpuster

10

Montag, 20. Oktober 2008, 02:18

Zitat

Original von Hühnerpuster
Einer hat je QR 2 Servos montiert und jedes QR geteilt. Ich frage ihn mal, ob das was ge-
bracht hat.

Ist auch ne Idee. Einer gute Funke kann man beibringen, daß die "Flaps" gleichsinnig mit den (verbleibenden) Querrudern steuern und halt beide per Schalter in eine definierte Butterflystellung gehen sollen... 8)
Z.B. bei meiner alten Graupner mc-16/20 gibts da ein extra Programm dafür... ;)

Manuel

Frank KR

RCLine User

  • »Frank KR« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Krefeld

  • Nachricht senden

11

Montag, 20. Oktober 2008, 05:41

Hallo,

danke für die Antworten.

Von den abnehmbaren Winglets werd ich mich dann erstmal verabschieden.
Sei's drum ;)

Mit den Flaps hört sich ja gut an.
Programmierung bei meiner DX7 sollte kein Problem sein.
Hab einen Hotliner mit V Leitwerk und Querruder als Stör-/Wölbklappen und Snap Flaps... konnte ich wunderbar mit der DX7 programmieren :ok:

Wie sollte man die Querruder teilen?
1/3 Klappe 2/3 Querruder?
Sollte man dann 4 30gr Servos nehmen oder reichen dann kleinere Servos?

Gruß, Frank
TRex 600 GF FBL microBeast
Spectrum DX7
Flugtagebuch

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Frank KR« (20. Oktober 2008, 05:46)


Hühnerpuster

RCLine User

Wohnort: Bergisch by Nature

  • Nachricht senden

12

Montag, 20. Oktober 2008, 08:53

Die Winglets kann man klappbar machen:

Statt Depron Stegplatte nehmen, die Stege aber senkrecht.
dann aussen knapp über der Verklebung mit der Fläche die
äußere Wand und die Stege durchschneiden. Nur die glatte
"innere" Wand darf stehen bleiben. Leicht anritzen, mit Tape als
Scharnier.

Dann von oben im ausgeklappten Zustand ein langes Kohle-
Flachprofil in eine Kammer reinmachen: Winglet im Flugmodus.

Kohleprofil raus, umklappen: Transportmodus.

Bilders siehe dort.
MFG
Hühnerpuster

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hühnerpuster« (20. Oktober 2008, 09:28)


neonerl

RCLine User

Wohnort: Starnberg

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

13

Montag, 20. Oktober 2008, 09:43

Ich hab bei meinem Zelebanu die Winglets steckbar gemacht. Als Tragflächenverstärkung habe ich oben und unten zweit Alurohre eingebaut. In die WInglets zweit Carbonstangen die in die Alusrohre gesteckt werden können. Vorne werden die Winglets dann mit Tabe fixiert. Hinten ist ein Krepband vorhanden. Aber wie Christian schon schrieb. Leichter wird das Modell dadurch nicht
Der Trüg scheint.

Frank KR

RCLine User

  • »Frank KR« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Krefeld

  • Nachricht senden

14

Montag, 20. Oktober 2008, 17:18

Ok... mit den abnehmbaren Winglets werde ich mir nochmal durch den Kopf gehen lassen.
Danke für die guten Tipps :ok:

Wie sieht es mit den Servos aus wenn ich 2x Quer und 2x Flaps habe.
Welche größe sollten sie haben?

Motorisierung mit dem Hype AL28-1250M ausreichend oder Hype AL35-1580S ?
Ich denke als Regler sollte der Jazz 40-6-18 den ich hier noch liegen habe wohk reichen, oder?
TRex 600 GF FBL microBeast
Spectrum DX7
Flugtagebuch

Hühnerpuster

RCLine User

Wohnort: Bergisch by Nature

  • Nachricht senden

15

Montag, 20. Oktober 2008, 18:08

Mit dem 1250kv-Mot bist Du schon richtig. Der 1580er kann nur kleinere, schnelle
Schrauben bedienen und so ein Nuri mit relativ wenig Pfeilung kommt gar nicht
erst auf die Geschwindigkeit, die der 1580er liefern könnte. Du willst ja Deine 3s nutzen.

Der Regler reicht.

Servos? Da müssen die Spezis ran.
Ich habe GWS IQ-210 drin. Aber die haben innen so viel Spiel, daß sie wieder
rausfliegen. (Das Spiel sieht man, da die Servos ein transparentes Gehäuse haben.)
EIn Kollege hat 2 x IQ200MG drin und ist zufrieden.
MFG
Hühnerpuster

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hühnerpuster« (20. Oktober 2008, 18:09)


Frank KR

RCLine User

  • »Frank KR« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Krefeld

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 21. Oktober 2008, 16:14

Ok, dann wirds der Hype AL28-1250M.

Wieviel müssten die Servos denn an Stellkraft haben?
Wenn ich die Ruder teile müssten ja kleinere reichen, oder?
TRex 600 GF FBL microBeast
Spectrum DX7
Flugtagebuch

Hühnerpuster

RCLine User

Wohnort: Bergisch by Nature

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 21. Oktober 2008, 17:02

Die Ruder sind 50 mm tief und jeweils 50 cm lang. Durch das Gewicht (je nach Akku/Motor/
Regler/Steckung etc) kommen leicht 1,5 kg Abfluggewicht zusammen.
Je nach Motor und/oder Anstechen ist die Geschwindigkeit doch heftig.

Chr. Knüll empfiehlt Servos der 30-Gramm-Klasse. Ich denke, 2 x 20 Gramm sollten
mit etwas Reserve je halbes Ruder besser und sicherer laufen als noch kleinere Servos.
Die empfohlenen Ausschläge liegen bei +/- 30°!

Wer es genau wissen will, sollte sich den "Rudermomenten-Rechner" per Goggel suchen,
runterladen und damit experimentieren. Das Prog liefert eine minimale ncm-Angabe,
die man als guten Anhaltspunkt für Servokäufe nehmen kann.
MFG
Hühnerpuster

Frank KR

RCLine User

  • »Frank KR« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Krefeld

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 21. Oktober 2008, 18:46

Da sollten dann ja HS-85MG passen.
Haben Metalgetriebe und Kugellager.
Stellkraft 3Kg.

Dann werde ich mal meinen Wunschzettel zusammenstellen ;)

Danke nochmal für eure Tipps :ok:

Gruß, Frank
TRex 600 GF FBL microBeast
Spectrum DX7
Flugtagebuch

micha500

RCLine User

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 21. Oktober 2008, 20:03

Ich bin recht zufrieden mit den GWS IQ 200bb,habe sie zwar nicht im Maximus ,da ich noch keinen habe, wird aber kommen.