Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

goeran08

RCLine User

  • »goeran08« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 25. November 2008, 16:54

Nuri fuer Thermik

Hallo,

kann mir jemand einen Empfehlung geben. Ich suche eine Nuri fuer Thermik bei Schwachwind. Da ich in der Rheinebene wohne, sollte ein Hochstart am Gummiseil moeglich sein. Am liebsten waere mir ein Modell aus EPP wegen der Robustheit und des einfachen Zusammenbaus. Spannweite max. 120 cm.

Meine bisherigen Recherchen habe auf folgende Modelle gefuehrt:

- LightCat (aelteres Design, recht teuer)
- Dizzy Bird (irgendwie clever, aber kein EPP)
- FreeBaze (gibt es da einen Vertriebsweg ?)

Hat jemand eine Alternative?

Gruss
Rainer

RC Master Chief

RCLine User

Wohnort: Österreich } Steiermark } Voitsberg

Beruf: Schlule

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 25. November 2008, 20:41

RE: Nuri fuer Thermik

Könnte dir da den hier empfehlen: http://www.dmt.st/topshop/pd1047157872.htm?categoryId=153
Ist wirklich nicht schlecht gegangen als ich ihn noch hatte

Borjet Weppy ist nicht gut, hatte mein Cousin.

Aber wie wäre es mit Holz?
da hätte der Herr Schweißgut hat tolle Modelle. Hab mir den Slowing gekauft und bin bis jetzt sehr zufrieden. Robust genug ist er auch

lg
Discus (Jamara)
Salto H101 (Rippin)
Slowing (Schweißgut)
Spacescooter (MPX)
Magister (MPX)
F3B-Maschine (Hersteller unbekannt)
Pagera Leichtwindsegler

Meine HP

3

Dienstag, 25. November 2008, 21:14

RE: Nuri fuer Thermik

Hi,

den Freebaze gibts hier http://epp-versand.de/n_flugmodelle.php#kunde

Boris

4

Dienstag, 25. November 2008, 21:21

RE: Nuri fuer Thermik

Den Monty von Jamara ... unter 30 Euro ... 120cm Spannweite...ganz aus EPP.

Mein "Immerdabei-Flieger" ...

Vorteil der beiliegende Kohle-Flachstab (unbedingt einbauen) ...

jürgen

Steffen L.

RCLine User

Wohnort: Bad Wurzach

Beruf: Softwareschrauber

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 26. November 2008, 01:00

Schau dir mal die Nuris von den Kuestenfliegern an!
www.kuestenflieger.de

Sind zwar "nur" aus Styro, aber dadurch, dass man sie komplett tapet, sind die saumässig stabil, habe den Nuri XXS, den kannste brutal geil auf Höhe flitschen und der will kaum noch runter :ok:

Der Thor ist vielleicht was für dich :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »PaX« (26. November 2008, 01:03)


MaxxEnergy

RCLine User

Wohnort: - Frankfurt/Main

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 26. November 2008, 08:11

Der Chinook von Schweisgut ist zwar aus Balsa, aber hat man in 2 Tagen zusammen gebaut. Geht wirklich geil auf Thermik.
gruß Peter

Sanguinius

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 26. November 2008, 09:37

RE: Nuri fuer Thermik

Zitat

Original von RC Master Chief
Könnte dir da den hier empfehlen: http://www.dmt.st/topshop/pd1047157872.htm?categoryId=153
Ist wirklich nicht schlecht gegangen als ich ihn noch hatte


Kann ich auch nur betätigen. Ich hatte meinen mit nem 400er Bürsti und der
Pushklapplatte vom neuen E-Uhu an 7 Zellen. Wog knapp 600 gr war halbwegs
flott und ging bei mir auch gut in der Thermik.
Selbst bei lauen Bedingungen war immer locker ne halbe Stunde und mehr drin :ok: .

Den Nuri gibts auch beim Bichler...........

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sanguinius« (26. November 2008, 09:38)


RC Master Chief

RCLine User

Wohnort: Österreich } Steiermark } Voitsberg

Beruf: Schlule

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 26. November 2008, 13:55

RE: Nuri fuer Thermik

Muss auch sagen dass man die Nuris vom Schweißgut schnell und auch einfach zusammenbauen kann.

lg
Discus (Jamara)
Salto H101 (Rippin)
Slowing (Schweißgut)
Spacescooter (MPX)
Magister (MPX)
F3B-Maschine (Hersteller unbekannt)
Pagera Leichtwindsegler

Meine HP

9

Mittwoch, 26. November 2008, 14:04

RE: Nuri fuer Thermik

Ich habe den Hai von EPP-Fly.de. Der Hammer in der Thermik und am Gummi, super schnell, gutmütig und einfach zu bauen. Davon fliegen nun 10 Stück bei uns.

http://www.epp-fly.de/Webshop/k005u004s001.htm

MFG Dirk

Christianrp

RCLine User

Wohnort: Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

10

Freitag, 28. November 2008, 22:42

Thermik-Nuri

Hallo Rainer

seit über 2 Jahren benutze ich den K10 145cm SW
der geht m. E. sehr gut in der Thermik, wenn er denn nicht so zerrottet is wie meiner nach 1000 und eins Landungen in den Weinbergen

habe zwischzeitlich auch den K10 165 (etwas schwer gebaut :shy: ) und ich denke, der geht auch recht gut und hat (für größere Höhen, weil mehr SW) halt auch ne größere SW.
Weil er so schwer geworden ist, kommt er dem 145er nicht ganz gleich, müßte aber also besser sein - Länge läuft....

dann hatte ich noch den Zelebanu : der ist m. E. eher für Speed und weniger ein Thermikschleicher

Ach ja: ALLE o.g. Flieger sind aus EPP :ok:

Überlegst Du noch oder baust Du schon? laß uns mal hören :D
...mein Antrieb ist die Sonne...

axman

RCLine User

Beruf: Elektroingenieur

  • Nachricht senden

11

Samstag, 29. November 2008, 23:18

Hallo,

das beste Thermik-Teil, was ich bis jetzt gesehen habe, war der Free-Baze (wird von www.epp-versand.de vertrieben). ich habe ihn ungetaped bei schwächsten Bedingungen gesehen (Wasserkuppe). Das Ding flog noch als alles andere am Boden blieb und in einer Thermikblase waren immer mehrere dieser Teile an der Spitze zu finden. Auch etwas schwerer gebaut geht er noch gut in der Thermik.

Ich habe mir daraufhin auch einen gebaut, allerdings in schwerer Ausführung (Holme, starke Betapung) und stelle fest es muß wohl am Profil und der Auslegung liegen. Die Kiste hat eine leicht negative V-Form und die Querruder unten angeschlagen, so daß ohne Ausschlag die Strömung unten nicht abreisst. Ich kann meinen auch voll aufgebleit bei Windstärke 6 fliegen, andererseits habe ich im letzten Urlaub für die Großsegeler als "Thermikboje" gearbeitet. Mit minimalem Höhenverlust weit rausfliegen und dann gucken, ob es irgendwo lupft. Dann sind die auch losgeflogen.

Grüße

Axel

goeran08

RCLine User

  • »goeran08« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 30. November 2008, 14:19

So jetzt hab' ich mich entschieden:

Gestern war ich im Baumarkt und Material fuer den Dizzy Bird eingekauft. Damit werde ich meine ersten Gehversuche mit einem Nuri machen und Erfahrungen sammeln.
Evtl. kommt spaeter der FreeBaze hinzu.

Danke fuer alle, die mir geantwortet haben.

Rainer