Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 2. Januar 2009, 18:23

Welchen Depron Nuri für den Hang?

Hallo,

ich möchte mir einen Depron Nuri für den Hang bauen. Welchen würdet ihr empfehlen?

Gibt es gute Baupläne für solche Nuris?

Die max. Spannweite: 1.50m.

MfG Thomas

jabl003

RCLine User

Wohnort: Ösiland

Beruf: Schule

  • Nachricht senden

2

Freitag, 2. Januar 2009, 21:16

Hallo.

Dizzy Bird!!!
einfach mal suchen!
http://www.be-able-to.de.tl/Home.htm

Fliegergruß
jabl :D

(Jo)Hannes

RCLine User

Wohnort: Trier

Beruf: Dipl. Inf.

  • Nachricht senden

3

Samstag, 3. Januar 2009, 12:20

Ja, Dizzy Bird von Modellbauvideos.de einfach zu bauen und super zu fliegen, sowohl als Segler wie auch als Motor-Version: http://der-frickler.net/modellbau/planes/dizzy
Baubeschreibungen und Fotos meiner Modelle unter http://www.der-frickler.net

Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

4

Samstag, 3. Januar 2009, 19:07

Ich würde dir auch den DizzyBird empfehlen, auf der oben genannten Seite gibt es neben dem Bauplan auch eine Bauanleitung. Ich würde den Plan nicht ausdrucken, sondern die Maße mit einem Lineal auf das Material übertragen. Wenn man ein wenig zeichnen kann, dann ist das die einfachere Alternative. Nur die Querruder und Winglets, die sind im Plan nicht vermaßt, die muss man wohl trotzdem ausdrucken.

Meinen ersten Dizzy hab ich als Freiflieger gebaut, denn der erste Dizzy ist immer der schlechteste, da hat man noch nicht alles so richtig verstanden in der Anleitung und so. Der RC-Dizzy war dann echt gut. Ich habe das 4mm-Material aus dem Praktiker benutzt (Isoliertapete), aber 3mm sollte besser sein, natürlich auch leichter. Aber die Praktiker-Platten sind auch noch größer als die Selitron-Platten aus den anderen Baumärkten.

Als Empfängerakku haben andere Dizzyaner 9V-Akkus ausgeweidet und diese Zellen zu 4-zelligen Akkus zusammengefasst. Die Kapazität reicht und es ist billig.
Liebe Grüße
Hartmut