Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

181

Dienstag, 1. Dezember 2009, 00:53

Sagt mal, wie bekommt Ihr die Seitenleitwerke wieder aus der oberen Halterung, ohne dabei Plaste vom Styro zu trennen beim ziehen? Ich hebel immer mit nem kleinen Schraubenzieher drunter, damit ich das Teil aus der Verankerung bekomm. Die sitzen ja sowas von stramm.
Gruss AndyF.

[SIZE=1] Blizzard | EG Pro | AcroMaster | Oxalys | MissWind
@ Futaba T8FG[/SIZE]

182

Dienstag, 1. Dezember 2009, 02:45

Zitat

In drei Jahren: 4 oder 5 Acromaster, zwei mal Gemini, zwei Mal Funjet
Wie schafft man denn das ???
Jetzt sind die Dinger ja wirklich robust und noch dazu relativ gut zu kleben. Trotzdem so viel Verschleiß 8(

Pack immer einen Müllsack in den Senderkoffer, der verhindert Totalschäden. Genauso wie Regenschirm dabeihaben dazu führt, dass es nicht regnet :wall:

relaxr

RCLine User

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

183

Dienstag, 1. Dezember 2009, 08:48

Monstergulasch - danke für deine Infos zum xeno! Hat mir geholfen :ok:
Gruss markus
8)

Bernward

RCLine User

Wohnort: Hochsauerland

  • Nachricht senden

184

Dienstag, 1. Dezember 2009, 08:57

Hallo an die, die den Xeno schon haben.
Ich werde mir auch einen zulegen, möchte aber auf den Tuningantrieb verzichten, da ich genübend Motoren und Regler habe.
Jetzt meine Frage, geht es nur mit Fernwelle und wenn ja, wer hat einen Tip,
wie man dies im Eigenbau bewerkstellen kann.
Gruß
Bernward

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bernward« (1. Dezember 2009, 08:57)


185

Dienstag, 1. Dezember 2009, 09:11

Zitat

Original von andy_f
Sagt mal, wie bekommt Ihr die Seitenleitwerke wieder aus der oberen Halterung, ohne dabei Plaste vom Styro zu trennen beim ziehen? Ich hebel immer mit nem kleinen Schraubenzieher drunter, damit ich das Teil aus der Verankerung bekomm. Die sitzen ja sowas von stramm.


Servus,

die waren bei mir auch recht stramm, eigentlich zu stramm. Ich habe die Leitwerke ein paaar mal aufgesteckt (nur hinten) und ein paar mal festgesteckt ( nur vorn) damit wird das etwas leichter zu demontieren.
Zum montieren:

Aufschieben bis es einrastet und erst dann vorn einhaken.

Zum demontieren:

Leitwerk leicht nach hinten/unten kippen (VORSICHT) bis es vorn ausrastet und dann abziehen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dr.Looping« (1. Dezember 2009, 09:11)


monstergulasch

RCLine User

Wohnort: Leonberg

Beruf: Systemadmin

  • Nachricht senden

186

Dienstag, 1. Dezember 2009, 09:12

Guten Morgen zusammen,

erstmal zum abziehen der Seitenflossen. Die sitzen tatsächlich ziemlich stramm. Bei mir gehts aber mit sanfter Gewalt gut runter. Einfach die Flosse von hinten mit der flachen Hand packen und ziehen wie ein Ochse ;-) Das Kunstoff blieb bis jetzt immer an seiner verklebten stelle....

@ Bernhard: leider mußt du dir die ganzen Einzelteile zum Bau der Verkleidung kaufen. selber basteln fällt leider aus. Motor und Spinner mit Prop kann man dann aber auch selber wählen. Ich meine ein Vorredner hier hat mal die Einzelteile aufgelistet die man so braucht.

Viele Grüße
Robert
www.fliegbar.com

high quality composite gliders and parts

vriesy

RCLine User

Wohnort: Sauerland

  • Nachricht senden

187

Dienstag, 1. Dezember 2009, 14:09

Hallo!

Ich interessiere mich auch für den Xeno, habe aber nur Flieger mit 2100er Lipos, fliegt er dami auch oder sind die zu schwer?

Grüsse,

uwe
[SIZE=1]- Parkzone Trojan
- Robbe Red Hawk
- Parkzone Corsair
- Parkzone Trojan
- MPX Xeno
- MPX Easy Glider Electric
- MPX Funjet
- MPX Funcub

- T-Rex 450
Futaba FX-18 und T8FG[/SIZE]

stein

RCLine User

Wohnort: Juelich, NRW

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

188

Dienstag, 1. Dezember 2009, 14:18

Nee,

macht keinen Sinn, wir fliegen das Teil mit einem Saehan 3S und 950 mAH.
Alles andere wird meiner Meinung nach zu schwer.

Machbar ist alles, aber wenn die Flächenbelastung dann zu hoch wird, ist es auch nicht sinnvoll.

Gruss
Hans-Willi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »stein« (1. Dezember 2009, 14:19)


monstergulasch

RCLine User

Wohnort: Leonberg

Beruf: Systemadmin

  • Nachricht senden

189

Dienstag, 1. Dezember 2009, 15:22

Ich fliege mit 3S 1500mAh und ca 100gr.

Ich denke das eher der Platz die Beschränkung sein wird. Das Gewicht spielt nicht sooo ne große rolle solange du kein Backstein rein tust ;-)

Ich bin mit besagtem Akku (ganz vorne drin) und dem Tuningantrieb ca 1cm hinter dem angegebenen Schwerpunkt.
www.fliegbar.com

high quality composite gliders and parts

MikkW

RCLine User

Wohnort: Erzhausen (bei Darmstadt)

Beruf: Jagdflieger / Hubschrauberpilot ;-)

  • Nachricht senden

190

Dienstag, 1. Dezember 2009, 22:51

@Hans-Willi:

Ist Dir bekannt ob es den Antriebs Umbausatz (nenne ich es mal) auch ohne Motor und Steller im Set geben wird? Oder muss man sich die Ersatzteile teuer einzeln bestellen, wenn man einen eigenen Motor und Steller verwenden will?

Danke und Gruß

Mikk
Das einzig gefährliche am Fliegen ist die Erde (Wilbur Wright)

stein

RCLine User

Wohnort: Juelich, NRW

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

191

Mittwoch, 2. Dezember 2009, 08:57

Hi !

Zur Zeit gibt es anscheinend nur die Antriebsverkleidung Art-Nummer 224108.

Wer mit eigenen Komponenten umbauen will , muß sich in Eigenregie eine Fernwelle bauen oder den Motor direkt ans Heck pappen und hoffen, dass er den Schwerpunkt dann noch hin bekommt.

Gruss
Hans-Willi

vriesy

RCLine User

Wohnort: Sauerland

  • Nachricht senden

192

Mittwoch, 2. Dezember 2009, 09:26

Hallo !

Vielen Dank für Eure Antworten...

Werde mal überlegen was ich tue, vielleicht besorge ich mir dann doch die passenden Lipos für den Flieger. Oder suche eine Alternative...

Grüße,

Uwe
[SIZE=1]- Parkzone Trojan
- Robbe Red Hawk
- Parkzone Corsair
- Parkzone Trojan
- MPX Xeno
- MPX Easy Glider Electric
- MPX Funjet
- MPX Funcub

- T-Rex 450
Futaba FX-18 und T8FG[/SIZE]

193

Mittwoch, 2. Dezember 2009, 09:50

Servus,
jetzt hatte MPX so lange Zeit, aber anscheinend haben die ihren Xeno in der Zeit noch nie zusammengeklappt :no:

Hätte MPX die Servos und Ruderhebel nur 5mm zueinander versetzt würde sich der Flieger viel besser klappen lassen und es bestünde auch nicht die Gefahr die Anlenkungen zu beschädigen.

Na dann werde ich mal das Messer ansetzen.
Schade eigendlich um den schönen Flieger, aber leider nicht zu Ende gedacht.

Gruß
Thomas

194

Donnerstag, 3. Dezember 2009, 23:47

Tja Thomas, da hast du leider recht, ist mir nach dem Zusammenbau auch gleich aufgefallen. Schade, das hätte man auch anderst lösen können.

Frage an ALLE. Ich habe ja wie andere auch von einem Gieren um die Hochachse berichtet. Verdacht war, dass der Schwerpunkt zuweit hinten gelegen hat.
Hat es mal jemand mit etwas blei probiert? Mal mit einem Vorderenschwerpunkt probiert?

Grüße

monstergulasch

RCLine User

Wohnort: Leonberg

Beruf: Systemadmin

  • Nachricht senden

195

Freitag, 4. Dezember 2009, 09:18

Zitat

Original von Dr.Looping
Tja Thomas, da hast du leider recht, ist mir nach dem Zusammenbau auch gleich aufgefallen. Schade, das hätte man auch anderst lösen können.

Frage an ALLE. Ich habe ja wie andere auch von einem Gieren um die Hochachse berichtet. Verdacht war, dass der Schwerpunkt zuweit hinten gelegen hat.
Hat es mal jemand mit etwas blei probiert? Mal mit einem Vorderenschwerpunkt probiert?

Grüße


Hi Tommy,

werde am WE (wenn es das Wetter zulässt) den Vorderen Schwerpunkt antesten. Bin bis jetzt ohne Blei beim hintersten und hatte ebenfalls das Gieren...aber nicht wirklich schlimm.

Grüße
Robert
www.fliegbar.com

high quality composite gliders and parts

196

Freitag, 4. Dezember 2009, 12:07

Servus,
habe jetzt einen Servo und das zugehörige Ruderhorn 8mm weiter nach innen gesetzt und jetzt läßt sich der Xeno deutlich weiter zusammenklappen.
Würde aber trotzdem empfehlen ein Stück Styro o. ä. zwischen die Flächen zu legen, um die Anlenkung nicht unnötig zu belasten, wenn der Flügel beim Transport Druck von außen bekommt.

Das Gieren könnte auch von zu kleinen "Seitenleitwerken" kommen.
Diese sind ja nicht wirklich groß im Vergleich zu anderne Nuris und sitzen zudem noch recht weit innen, haben daher also viel weniger Heblwirkung als welche die außen am Randbogen sitzen.

Gruß
Thomas

monstergulasch

RCLine User

Wohnort: Leonberg

Beruf: Systemadmin

  • Nachricht senden

197

Freitag, 4. Dezember 2009, 12:34

Ich habe mir gleich die passende Tasche dazu gekauft. in der Tasche ist eine Matte eingearbeitet die die Flügel innen voneinander trennt. Das reicht als Schutz vollkommen aus un man spart sich die schnitzerei ;-)
www.fliegbar.com

high quality composite gliders and parts

198

Sonntag, 6. Dezember 2009, 19:48

für die unter euch, die noch einen alternativen Antrieb mit mehr Power suchen: http://rclineforum.de/forum/thread.php?threadid=261929&sid=
die Fernwelle ist schonmal dran und der Rest sollte in Eigenarbeit machbar sein :ok:
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

199

Sonntag, 6. Dezember 2009, 23:47

Die Idee ist ja nicht schlecht. Aber der Preis für den Motor mit Fernwelle (€ 50,-) ist auch ganz ordentlich. Für das einfache Antriebsset des Xeno hab ich 115€ gezahlt. Da ist aber auch noch der Regler und die Klappluftschraube dabei. Die bräuchte ich ja auf jeden Fall.

Auf ne anständige Verkleidung müsste man dann aber leider verzichten.
Gruss AndyF.

[SIZE=1] Blizzard | EG Pro | AcroMaster | Oxalys | MissWind
@ Futaba T8FG[/SIZE]

200

Montag, 7. Dezember 2009, 12:16

Und ich 118€ für das Tuning Antriebsset (ohne Akku)
Hab es allerdings leider noch nicht und konnte deshalb noch nicht fliegen.

Gruß
Thomas