Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

stein

RCLine User

Wohnort: Juelich, NRW

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

261

Sonntag, 7. Februar 2010, 12:22

Moin,

Die Materialermüdung der Welle wird sich durch Faser-Risse auf der Oberfläche des Rohr bemerkbar machen.

Wenn man ein Stück Gewebeschlauch (das nehmen die Hubschrauberflieger zur Bündelung von Kabeln) über die Welle zieht und dann mit Langzeitharz tränkt, dürfte das Problem der Vergangenheit angehören. Die Oberfläche ist dann wesentlich fester.

Gruss
Hans-Willi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »stein« (7. Februar 2010, 12:24)


262

Sonntag, 7. Februar 2010, 18:07

Hallo,

so wie die Einheit vom Natterer ausgeführt ist, werde ich meinen Xeno auch ausrüsten.
Das Set (Tuning) von MPX halte ich aus verschiedenen Gründen für nicht "durchdacht".

Grüße
Reinhard

263

Donnerstag, 11. Februar 2010, 10:14

hey,

ja den antrieb vom natterer hab ich auch schon gesehen, die frage ist ob der motor reicht, ich meine ob der flieger mit diesem set senkrecht geht?
hat einer schon erfahrung damit??


--> http://www.natterer-modellbau.de/product…mbo-Set-II.html
lg
chris der scheiben-flieger

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »chris_vs« (11. Februar 2010, 10:18)


264

Donnerstag, 11. Februar 2010, 12:34

.....sollte "reichen"

http://www.natterer-modellbau.de/product…0-1400-50g.html

Grüße
Reinhard

265

Donnerstag, 11. Februar 2010, 22:49

..also ich könnte mir mit diesem Antrieb Probleme mit dem Schwerpunkt vorstellen.
Vielleicht doch den?

http://epp-versand.de/a_brushlessmotoren.php

Viele Grüße

Stefan

Bienenjäger

RCLine User

Wohnort: Bernau bei Berlin

Beruf: Küchendesigner

  • Nachricht senden

266

Mittwoch, 17. Februar 2010, 10:22

Big Funjet

Hallo Mädels

Nach all den Problemen mit dem MPX Antriebsset, die hier beschrieben wurden habe ich nach einer Alternative gesucht
und folgendes kam dabei raus:

Nach Vorbild des Funjet habe ich meinem XENO ein Facelifting verpaßt. Aus dem Nuri ist mit einer Rumpfverlängerung
nunmehr ein Big Funjet geworden :D
In den Ausleger passen 1500er bis 3000er Lipo´s, die als Ausgleich für Brushless-Motoren bis 80g auch nötig sind.
Da ich den XENO nicht unbedingt zusammenklappen wollte, habe ich alle Plastik-Innereien weggelassen und damit
mehr als 100g Gewicht gespart.

Nach vielem Herumprobieren ist zur Zeit ein 1700er KV BL-Motor mit 73g, ein 2100er Kokam und eine 7,5" x 4" Latte im Einsatz. / Gesamtgewicht = 723g
Von langsam bis rasant ist jetzt alles möglich :evil:
(auf den Bildern noch ein 83g 1000KV Motor und eine 10" x 8" Latte - nicht optimal!)

Gruß Rico
»Bienenjäger« hat folgendes Bild angehängt:
  • 01 offen.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bienenjäger« (17. Februar 2010, 14:09)


Bienenjäger

RCLine User

Wohnort: Bernau bei Berlin

Beruf: Küchendesigner

  • Nachricht senden

267

Mittwoch, 17. Februar 2010, 10:25

RE: Big Funjet

noch eins
»Bienenjäger« hat folgendes Bild angehängt:
  • 02.jpg

Bienenjäger

RCLine User

Wohnort: Bernau bei Berlin

Beruf: Küchendesigner

  • Nachricht senden

268

Mittwoch, 17. Februar 2010, 10:26

RE: Big Funjet

und ein letztes
»Bienenjäger« hat folgendes Bild angehängt:
  • 03.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bienenjäger« (17. Februar 2010, 10:26)


269

Mittwoch, 17. Februar 2010, 11:58

RE: Big Funjet

Hi Rico,

gefällt mir sehr gut, dein "BIGFUNJET"!
Was hast Du für ein Material verwendet, Depron?
Sind die Motoren von dem "Shop, dessen Name nicht genannt werden darf"?
Warst Du schon fliegen?
Ich denke, dein Xeno hat nun das Gewicht, für das er von den Konstrukteuren eigentlich ausgelegt ist.

Viele Grüße

Stefan

Bienenjäger

RCLine User

Wohnort: Bernau bei Berlin

Beruf: Küchendesigner

  • Nachricht senden

270

Mittwoch, 17. Februar 2010, 12:09

RE: Big Funjet

Hi Stefan,

genau, die Rumpfverlängerung und den Deckel habe ich aus 6mm Depron geschnitzt und von unten ein wenig mit Kohle verstärkt. Die Abdeckung hält mit Klettband.
Den Motor habe ich für ca. 15 Taler in der Bucht geschossen: "Mystery 1700 KV Outrunner Brushlessmotoren"

Erst mit diesem Motor und einem Gewicht knapp über 700g war ich mit meinem XENO zufrieden. Jetzt geht er wie der Devil, bei Bedarf aber auch ganz brav :evil:


Gruß Rico

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Bienenjäger« (17. Februar 2010, 12:13)


271

Mittwoch, 17. Februar 2010, 17:00

RE: Big Funjet

Hi Rico,

vorgestern ist mein Xeno-BK angekommen.
Bin wegen dem Gewicht der Kunststoffteile SEHR erschrocken!
Die Zusammenklappoption ist für mich eigentlich auch nicht "wichtig".
Wie hast du die Flächenhälften "verbunden"? -- >Holm?

Grüße
Reinhard

Bienenjäger

RCLine User

Wohnort: Bernau bei Berlin

Beruf: Küchendesigner

  • Nachricht senden

272

Mittwoch, 17. Februar 2010, 17:56

RE: Big Funjet

Hi Reinhard

Von unten habe ich im hinteren und vorderen Drittel je einen 3mm CFK-Rundstab in die vorhandenen Nuten geklebt.
Oben steckt ein gekürztes Kohelflachprofil (liegt der Packung bei) im mittleren Teil in dem vorgefertigten Schlitz.
Dieses letzte fette Flachprofil ist SEHR wichtig für die Stabilität. Anfangs bin ich nur mit dem unteren Rundstab
unterwegs gewesen, so wie auf den Bildern noch zu sehen. Letztes Wochenende ist mir dann der XENO bei Vollspeed
in zwei Teile gerissen - mit glimpflichen Ausgang, dank des frischen Schnee.

Jetzt hält das gute Stück die härtesten Manöver aus :evil:

Ich stelle heute abend noch mal ein paar Bilder rein...

Gruß Rico

relaxr

RCLine User

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

273

Mittwoch, 17. Februar 2010, 20:28

Gut gemacht :ok:
8)

FlyingMonkey

RCLine User

Wohnort: 63533 Mainhausen

  • Nachricht senden

274

Mittwoch, 17. Februar 2010, 20:29

Sieht gut aus! :)

Bienenjäger

RCLine User

Wohnort: Bernau bei Berlin

Beruf: Küchendesigner

  • Nachricht senden

275

Donnerstag, 18. Februar 2010, 10:37

Versteifung

@ Reinhard

wahrscheinlich bist Du längst fertig mit Deinem XENO, daher nur noch mal als Nachtrag drei Ansichten der CFK Verstärkung - ohne Plastikteile:
»Bienenjäger« hat folgendes Bild angehängt:
  • oben.jpg

Bienenjäger

RCLine User

Wohnort: Bernau bei Berlin

Beruf: Küchendesigner

  • Nachricht senden

276

Donnerstag, 18. Februar 2010, 10:37

RE: Versteifung

Zum besseren Ertasten des Schwerpunktes ein Stück Kohle angeheftet:
»Bienenjäger« hat folgendes Bild angehängt:
  • unten.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bienenjäger« (18. Februar 2010, 10:41)


Bienenjäger

RCLine User

Wohnort: Bernau bei Berlin

Beruf: Küchendesigner

  • Nachricht senden

277

Donnerstag, 18. Februar 2010, 10:39

RE: Versteifung

Die Motorhalterung habe ich ein wenig mit Depron unterfüttert, um dem starken Drehmoment entgegenzuwirken.
»Bienenjäger« hat folgendes Bild angehängt:
  • Motor.jpg

Bienenjäger

RCLine User

Wohnort: Bernau bei Berlin

Beruf: Küchendesigner

  • Nachricht senden

278

Donnerstag, 18. Februar 2010, 10:56

Motorlage

Der BL-Motor war in einer ersten Variante zugunsten des Schwerpunktes im Tragflächenende plaziert, was zu dem typischen, sehr lauten Pushergekreische führte.
Nun ragt der Motor weit über die TF hinaus und der Lärmpegel ist deutlich gesunken.

Gruß Rico

279

Donnerstag, 18. Februar 2010, 15:55

RE: Motorlage

Hallo Rico,

kuckst Du auch mal in Deine PN´s?

Viele Grüße

Stefan

Bienenjäger

RCLine User

Wohnort: Bernau bei Berlin

Beruf: Küchendesigner

  • Nachricht senden

280

Donnerstag, 18. Februar 2010, 16:21

Schwerpunkt

sorry Stefan,

hatte die PN verpennt...
Mein optimaler Schwerpunkt gleitet zwischen 210 und 220mm. Je schwerer der Lipo, desto weiter vorne der von mir
bevorzugte SP - ist aber Gefühlssache.
Der Xeno ist mit Motor hinter den TF und Akku im Ausleger ja auch nicht mehr so empfindlich in der Querachse.

Baust Du auch mit Rumpfverlängerung und Heckmotor oder mit Originalantrieb ?

Gruß Rico

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bienenjäger« (19. Februar 2010, 13:35)