Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

421

Sonntag, 29. August 2010, 13:19

Hi,

hab mir überlegt, mir einen zuzulegen.
Und hab da jetzt ein paar Fragen:

Gibt es irgendein "Set" oder sowas von Multiplex, wo alle nötigen Teile zur Befestigung von nem eigenem Motor drin ist?
Das original Tuningantriebsset ist mir nämlich zu teuer :(

Braucht man die Seitenflossen? Ich denk zum Transport (vlt. auch im Rucksack) wäre ohne besser oder?

lg
Ludwig
http://www.ludwig-modellbau.de.vu - Reinklicken lohnt sich!!!

422

Sonntag, 29. August 2010, 14:08

Zitat

Original von Ludwig H.
Gibt es irgendein "Set" oder sowas von Multiplex, wo alle nötigen Teile zur Befestigung von nem eigenem Motor drin ist?

Braucht man die Seitenflossen?


zu 1: nein ( einzeln kaufen als Ersatzteil ... )

zu 2: ja ( sind doch abnehmbar ... )
Mit farbigem Gruß aus dem schönen Ammerland

LRN

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »malerlrn« (29. August 2010, 14:10)


423

Sonntag, 29. August 2010, 14:32

Hi,

danke!

ist das dann alles was man braucht?

2 Klappluftschraubenblätter 9" x 6" # 73 3492 13,90€
1 Spinner Ø 35 mm, Blatthalter und Mitnehmer # 73 3504 ?
1 Kabinenhaube zur Nutzung des Antriebssatzes # 22 4109 9,90€
1 Verkleidung für den Antriebssatz # 22 4108 12.90€
1 Klein- und Kunststoffteilesatz für Antriebssatz # 22 4111 19,90€
1 Fernwelle mit Spannzange (für Wellen-Ø 3 und 4 mm) # 73 3505 ?


Die beiden mit dem Fragezeichen beim Preis bekommt man warscheinlich garnicht, weil sie auch der Multiplex seite nicht aufgeführt sind?

lg
Ludwig
http://www.ludwig-modellbau.de.vu - Reinklicken lohnt sich!!!

424

Donnerstag, 2. September 2010, 21:24

spar Dir,doch die Arbeitund kauf einen neuen oder gebrauchten
Mini Titan HC3-sx
Gaui 200 SD FBL
Super star, gemini Mpx, Gemini Robbe, Funjet
Katana s30, parkmaster, extra 260, fantom
breeze,blizzad,skyfighter,addiction
extra 300 parkzone-Zum Verkauf!
Robbe 4S Heli-Zum Verkauf!
Gyrobot 900-Zum Verkauf!

Skyhigh

RCLine User

Wohnort: Roth/ Mittelfranken

  • Nachricht senden

425

Sonntag, 12. September 2010, 23:43

Wirklich ein Klasse Teil !
Heute war Maiden ! Freu mich schon auf die windigen Tage !

Xeno

Lieben Gruß Thorsten

Schmalzlocke

RCLine Neu User

Wohnort: Siegen

Beruf: Kraftfahrer

  • Nachricht senden

426

Mittwoch, 6. Oktober 2010, 17:48

Moin ihr alle!

Würde mir gerne den Xeno mit dem Natterer Tuning zulegen.
Hab leider als Neuling absolut keinen Plan :dumm:
Empfehlenswert oder doch eher das von MPX????

Gruß Peter
Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und Ausdruck meiner persönlichen Kreativität!



PZ: Me109, T-28 Trojan
MPX: Filius, XENO
Blade msr

stein

RCLine User

Wohnort: Juelich, NRW

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

427

Mittwoch, 6. Oktober 2010, 18:02

Hi !

ich habe schon einige von den Natterer Sets draußen. Bisher waren alle Kunden zufrieden, preiswert und funktioniert !

Schub nicht ganz so vehement wie das MPX Tuning Set aber für den Xeno allemal ausreichend, der geht zügig und steil nach oben.

Gruss
Hans-Willi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »stein« (6. Oktober 2010, 18:03)


no way out

RCLine User

Wohnort: Bous-Fliegen tu ich in SLS-Rammelfangen

Beruf: hab ich

  • Nachricht senden

428

Mittwoch, 6. Oktober 2010, 19:20

Allerdings sieht der Xeno ohne die originalen verkleidungen einfach nur sch..... aus
meine meinung
ich habe mir darum alles einzeln zugelegt, nen eigenen motor rein und mit 9*5 latte
30er regler
und nem 2500er Lipo !!!!!!
fliege ich meeeeeeehr als nur lange....
Eine Perfekte Landung ist ein 100%Kontrollierter Absturz

429

Samstag, 6. November 2010, 13:28

Xeno Tuningsatz mit 4S möglich?

Hallo
Ich wollt mir den Xeno kaufen und den passenden Tuningsatzvon Multiplex gleich dazu.
Jetzt meine Frage ob ich den mit meinen 4s Lipos fliegen kann die ich hier noch liegen habe?
Möchte den Xeno möglichst schnell bekommen und hab gelesen das er schnel an zu flattern anfängt wegen dieser Klappfunktion.Ist das Modell EUrer Meinung nach für solche Flüge nicht geeignet?
Gibt es Alternativen im Nurflügel Bereich die so aussehen wie der Xeno?

430

Samstag, 6. November 2010, 21:25

Hi an alle Xenoisten..

Habe meinen Xeno beim Segeln OHNE Motoraufsatz mal angestochen, da hat er mitten im Sturzflug das Flattern bekonnen und es hat ihn in der Luft zerlegt.
Wie gesagt, direkt beim Anstechen ohne ziehen oder sonstigen Manövern.
Ich wäre also vorsichtig damit, Ihn zu schnell zu machen, ohne ihn zu verstärken, aber vielleicht hatte ich ja auch nur Pech! ;)

Aber ich hätt da noch was für Euch :ok:
Nen originalen Motoraufsatz mit nem 28er 750Rpm/V Brushless-Außenläufer,
der originalen Tuning Klappluftschraube und
ner Titanwelle, welche garantiert nicht von alleine kaputt geht! :ok:

Bei Interesse einfach melden, über den Preis wer mer uns scho einig! :-)(-:
Ne Kabinenhaube gibts dann mit dazu.

Gruß,

der thomas d. ..
Mein Verein :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »thomas d.« (6. November 2010, 21:26)


431

Samstag, 13. November 2010, 12:14

RE: Hi an alle Xenoisten..

Zitat

Original von thomas d.

Ich wäre also vorsichtig damit, Ihn zu schnell zu machen, ohne ihn zu verstärken, aber vielleicht hatte ich ja auch nur Pech! ;)


nö, hattest du nicht. ich hab auf gleiche weise aus meinem xeno zwei gemacht. :D
wers schneller mag, sollte das teil verstärken...

432

Samstag, 13. November 2010, 13:11

Kurze Info

Antriebssatz is scho weg.

Danke R.

Gruß, thomas d. ..
Mein Verein :ok:


Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

433

Samstag, 13. November 2010, 13:18

Die Flächen selbst sind schon stabil genug, aber die Verklebung mit dem Klapp-Teil und das Klapp-Teil selbst, das hat Spiel, die Haube hält das auch nicht richtig zusammen. Sowas kann sich aufschwingen, ich hab das schon gehabt, aber ohne dass der Vogel auseinandergeflogen ist. Allerdings wird der (mit dem Impeller) im Durchflug auch 80 bis 90 km/h schnell, da sollte das Flattern nicht verwundern ...
Liebe Grüße
Hartmut

434

Samstag, 13. November 2010, 15:54

Hallo zusammen,

ich komme gerade vom Hang, Böhen bis 60km/h, man musste den Xeno zweihändig starten........
Also da hat bei mir NIX "gewackelt".
Das "Klapp"scharnier hat bei meinem Modell auch kein Spiel, im Gegenteil, bis ich die Stahlachse drin hatte.....
Und ein Tipp für evtl. Mitleser, die noch vor dem Zusammenbau stehen:
Ich habe von Anfang an bei den "Elapor/Arcel/Solidpor usw."-Modellen die Klebestellen vor dem Sekuauftrag immer mit ca. 100er Schmirgelleinen angeraut, die Kunststoffteile ebenso.
Hat zur Folge, dass evtl. Formtrennmittel weg sind UND die Klebeoberfläche wird vergrößert UND der Kleber kann sich auch noch "mechanisch" verkrallen.
Ebenso bin ich beim Verkleben von den Kohleholmen verfahren.

Grüße
Reinhard

435

Sonntag, 21. Juni 2015, 18:47

hi,

ich hol das das alte Thema einfach mal wieder hoch ....

Mein Xeno leistet mir nun schon seit einiger Zeit gute Dienste und ist nicht zuletzt wegen der Klappoption ein heisser Kandidat mich in den Urlaub zur Nordsee zu begleiten. Er hat den PERMAX BL-O 2830-1100 drin und fliegt mittlerweile mit einer 9*5-Klapplatte. Soweit so gut, nur geht mir die Geräuschkulisse des Pushers doch ein wenig auf die Nerven. Irgendwo habe ich mal was von jemandem gelesen, der ihn mit einem 3-Blatt-Klapppropeller ruhiger bekommen hat, aber das finde ich leider nicht wieder? Hat jemand einen Tip?

436

Montag, 22. Juni 2015, 07:36

Hallo Hubihub

Einen direkten Tip auf Deine Frage kann ich Dir nicht geben.
Aber, aus theoretischer Überlegung:
Das Leiser werden mit dem Dreifachprop: Kleinerer Propellerkreis als mit dem Zweierprop,
dadurch wird weniger Flügelströmung "gehackt", bei gleichem Motor aber mit höherer Frequenz.
Am meisten Ruhe bringt aber das Entfernen des Propellerkreises aus der Flügelströmung,
also Prop weiter nach hinten, bis leise.
Da der Xeno aber eh schon eine lange Antriebswelle hat, sehe ich bei der Lösung weitere Probleme.
Auch ich wollte den Xeno als Urlaubsflieger verwenden. Wenn ich mir aber ein idyllisches alpines Tal vorstelle
und ich heize mit ner Krachmaschine, lauter als die alten Coxmotoren ohne Auspuff, .... .
Ne, geht gar nicht.
Mein Ansatz geht jetzt in Richtung eines kleinen, modernen Impellers im Heck montiert, ähnlich wie die Fun jets,
nur als schnelle Aufstiegshilfe gedacht, ev. irgendwas mit Klappmechanismus wegen Segeln mit dem Xeno.
Da mein Urlaub dieses Jahr ausfällt, hab ich Zeit bis nächstes Jahr, das hin zu bekommen.
Mal sehen, was geht.

Gruß
Tom

iceman7777

RCLine User

Wohnort: Mühltal bei Darmstadt

  • Nachricht senden

437

Montag, 22. Juni 2015, 17:13

Also der Xeno ist wirklich extrem laut - dazu kommen "sich überschlagende Schallfrequenzen"...
Wenn noch ein wenig Echo dazu kommt klingt das schon infernalisch.
Meiner Meinung nach ist das "in freier Wildbahn" kaum zu fliegen.
Verursacht wird das beim Xeno durch den geringen Abstand zu Enfleiste UND den Leitweken.

Ein wenig Abhilfe brachte es die Endleiste 2x halbrund ein wenig auszuschneiden und so den Abstand zu vergrößern.

Impeller:
Eine super Idee und funktioniert großartig.
Der Scorpy EDF ist mit großem Abstand mein leisester Nuri mit immer noch ansprechenden Flugleistungen - auch und gerade unter Motor.
Siehe auch
Scorpy 1200 - 1,2m EPP Nuri von EPP-Flugmodelle
Gruß Marcus

438

Montag, 22. Juni 2015, 22:19

OK, erstmal nur theoretisch.....

Das Geräusch entsteht durch die gestörten Strömungsabriss durch den Prop. Soweit verstanden.

Lösungsverschläge:

3 - 4 Blattpropeller. Auch als Klapppropeller verfügbar, aber nicht ganz billig. Als Starrpropeller aber wahrscheinlich nach jeder zweiten Landung ein Fall für den Müllsack :(

Die Idee mit dem Impeller hat ihren Charme. Allerdings habe ich das Gefühl, dass der 50mm-Impeller etwas schwachbrüstig für den Xeno sein könnte. Mein Xeno bringt es incl 3S2200mAh-Akku auf ein Startgewicht von ca 800 gr. Lt eCalc dürfte ich mit der 9*5-Latte einen Schub von ca 800gr haben, der 50mm Impeller hat waber wohl nur arg optimistische 550 gr. Mit der 8*5 hatte er ca 700 gr, damit war er zwar keine Rakete aber ich würde das als ausreichend bezeichnen, mit der 9*5 empfinde ich da als angenehm ;) Wenn ich den Weg gehen will, dann sollte ich mich als schlaumachen über Motoraufhängungen, den Bau der Staurohres und die korrekte Montage auf dem Xeno. Immerhin ist es gut zu wissen, dass es Impeller gibt, die nicht nur wie ein amoklaufender Fön klingen.

Ein weiterer Weg ist wohl die Abströmung zu verändern. Also entweder den Prop weiter von der Abrisskannte weg, was zumindest wenn man den Originalmotorsatz verwendet nicht so einfach ist, nur die Welle verlängern wird kaum dauerhaft klappen. Einen neuen Motorspant bauen ist noch nicht wirklich mein Ding. Wie vorgeschlagen die Abrisskante abschneiden könnte eine Idee sein, aber da möchte ich vorher gerne ein Bild sehen wieviel da weg muss.

In einem anderen Forum hatte jemand den Vorschlag die Abrisskante dicker zu machen, auf so ca 15 - 20 mm verbreitern und damit die saubere Abströmung kaputt machen. Das könnte man mit ein paar passend geschnittenen Styroporkeilen recht einfach testen. Sollte es die Tage mal wieder Flugwetter geben, werde ich berichten.

439

Dienstag, 23. Juni 2015, 22:02

O, es sah war heute kein Sommerwetter, eher abend böig um 4 Bft, aber da ist dem Xeno ja doch eher egal.

ich habe aus Depron zwei Keile geschnitzt, die auf der Oberseite montiert mit Klebeband fixiert ungefähr so weit wie die Querruder in das Profil rein ragen und die Abrisskante auf ca 17 mm verbreitern. Im Vergleichstest stelle ich zwei Folgen fest: 1. Der StuKa-ähnliche Klang ist gedämpft, speziell wenn dieser durch Dopplereffekte verstärkt wird. 2. Er wird deutlich langsamer, im Gegenwind bleibt er fast stehen und ausserdem pendelt er beim Segeln etwas um die Hochachse.

Hmm, nächster Test? Entweder die Keile an der Flügelunterseite montieren oder besser gleich einen 3 - 4 Blatt oder Impeller?

iceman7777

RCLine User

Wohnort: Mühltal bei Darmstadt

  • Nachricht senden

440

Mittwoch, 24. Juni 2015, 16:13

Impeller würde ich beim Xeno nicht nehmen.
Damit da was vorwärts geht brauchst Du n 70er...
...und dadurch implizierst Du einen ordentlichen Luftwiederstand.

Mit der 3- oder 4-Blatt Lösung wird er zwar leiser aber Du verlierst auch Leistung.

Versuch doch mal die Idee mit den Ausschnitten zwischen Finne und Motortäger.
Was sicher auch sehr viel bringt ist die Leitwerke an das Flächenende zu verlegen. Dadurch können sie auch deutlich kleiner werden.
Ist allerdings etwas Arbeit, gerade wenn man sie demontierbar machen will.
»iceman7777« hat folgende Bilder angehängt:
  • Xeno1.jpg
  • Xeno2.jpg
Gruß Marcus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »iceman7777« (24. Juni 2015, 16:18)