Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

crash toni

RCLine Neu User

Wohnort: bei Augsburg

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 24. Februar 2009, 16:28

Hi Stefan,
gute Idee den Motorspant abschraubbar zu machen, dann ist das Gefummel nicht so schlimm.
Außerdem kann man auch mal einen anderen Motorspant mit anderem Motor
montieren.

Mit einem Durchmesser von 22 mm sind die Permax-Motore eh super geeignet.
Und die Leistung müsste auch reichen.
(Vor allem im Hinblick, dass im Original ein Speed 400 verwendet wurde)
Runter kommen Sie alle, es ist nur eine Frage des Wie?? :D

Aktueller Hangar
Swift (Nuri, der Vorgänger vom Swift 2)
Easy Star
Titan Attack (fliegt immer noch toll)
Blue Giant (Jomari)
T 28 Trojan
Pixel (Schweissgut)

shen

RCLine User

  • »shen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wegberg / NRW

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 24. Februar 2009, 16:35

So hatte ich mir das gedacht. Die Bohrlöcher entsprechen übrigens denen eines dieser Motorbefestigungskreuze aus Aluminium. So kann man jederzeit recht flexibel umbauen. Selbst Vorspantmontage wäre eine Option.
Ausserdem lassen sich so Sturz und Seitenzug durch Unterlegen leichter korrigieren, als wenn der Spant fest verklebt wird.

Stefan

crash toni

RCLine Neu User

Wohnort: bei Augsburg

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 24. Februar 2009, 17:12

Hi Stefan, :ok:

welchen der Permax-Motore willst du verwenden, den 13 oder 18?

Habe mir die in eBay angeschaut: Super Preis!!

Ich bin Bautechnisch noch in der Planungsphase, muss zuerst einiges berufliches wegarbeiten!

Bye Anton
Runter kommen Sie alle, es ist nur eine Frage des Wie?? :D

Aktueller Hangar
Swift (Nuri, der Vorgänger vom Swift 2)
Easy Star
Titan Attack (fliegt immer noch toll)
Blue Giant (Jomari)
T 28 Trojan
Pixel (Schweissgut)

shen

RCLine User

  • »shen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wegberg / NRW

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 24. Februar 2009, 17:20

Ich bin mir noch nicht sicher. Den 18er bin ich schon stundenlang mit 6x3 Klapplatte an 3s in einem XP2 geflogen, mit dem 13er habe ich noch keine Erfahrungen. Ich habe auch noch kein Gefühl dafür, ob ich ihn lieber mit kleiner Schraube (dann den 18er) oder mit mehr Schub und grösserer Schraube (etwa 7x4 im 13er) fliegen soll.

Muss auch mal schauen, was mein Bestand an Klapplatten sagt, davon mache ich's wahrscheinlich aus praktischen Gründen erstmal abhägig. Bin aber auch für Empfehlungen offen. Als Akku möchte ich 3s/1500 oder 3s/2200 verwenden, da ich beides hier habe.

Stefan

Thomas_V

RCLine User

Wohnort: Buxtehude

Beruf: Spezialist Mobilfunk (T-Mobile)

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 24. Februar 2009, 19:05

So,
Flügel werden so gebaut wie A. S. es gezeigt hat, anders passt es nicht.
Randbögen hab ich mit ner CD abgerundet. Der Rumpf ist bis auf den Rumpfboden fertig, ging echt fix.
Im Gegensatz zur Anleitung hab ich alles mit dicken Seku geklebt, find ich bei Balsa immer noch am besten. Eigendlich wollte ich den Pixel als Hangsegler bauen, allerdings kommen mir doch Zweifel ob der mit dem Jedelsky Profil so gut gehen wird. Wohl doch eher mit nem Motor. Hab noch nen selbsgewickelten Schnurz hier, mal sehen ob der passt.
Bilder kommen evtl. Morgen

Gruß
Thomas
F3K: Chilli von Stratair, Vortex 2.5 , YaSAL RDS
F3J: Art-Hobby HighAspekt

Mein Flugplatz

uscha

RCLine User

Wohnort: Harpstedt

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 24. Februar 2009, 21:05

Zitat

Original von shen
Ich bin mir noch nicht sicher. Den 18er bin ich schon stundenlang mit 6x3 Klapplatte an 3s in einem XP2 geflogen, mit dem 13er habe ich noch keine Erfahrungen. Ich habe auch noch kein Gefühl dafür, ob ich ihn lieber mit kleiner Schraube (dann den 18er) oder mit mehr Schub und grösserer Schraube (etwa 7x4 im 13er) fliegen soll.

Muss auch mal schauen, was mein Bestand an Klapplatten sagt, davon mache ich's wahrscheinlich aus praktischen Gründen erstmal abhägig. Bin aber auch für Empfehlungen offen. Als Akku möchte ich 3s/1500 oder 3s/2200 verwenden, da ich beides hier habe.

Stefan


Hallo Shen,

nimm den 18er. Und vergleich mal spasseshalber die Minirexe 1300/1800/2300 mit den von Dir genannten Motoren.
Für mich sind die so watt von ähnlich. :D
Wie gesagt: mit dem 1800 und ner 7x4,5 oder 7,5x4 geht der PIXEL senkrecht an 3S, der 1300 mit 8x5 reicht auch völlig aus. Der 1800 hat den Vorteil, auch an 2S nocht gut zu steigen, da wird der 1300 schon etwas lahm.
Den 2300er habe ich in einer kleinen Tucano von HET, mit 7x4 und 2S hast Du bei 4 - 5 Minuten keine Zeit für Langeweile mit 2S von 900 - 1300mAh. :evil:
Die Motoren sind einfach Klasse, aber ich habe auch schon 2 von den 1300 zu Wickelkandidaten verarbeitet.:wall:
Kühlung ist bei den kleinen sehr wichtig, das Wärmeaufnahmevermögen ist begrenzt !

Tommes
Segeln geht sehr gut, bei dem Jedelski darfst du nur beim Durchsetzungsvermögen keine Wunder erwarten. Geschwindigkeit wird nicht sehr viel aufgebaut, aber sehr gut in Höhe umgesetzt. Eine Hangfräse ist wohl was anderes, aber einer zum Schauen, "ob es den trägt", ist der richtig. Auch, ob nicht doch lieber einer der schnelleren Gangart angebracht ist.
Ich habe den kleinen sehr oft mit, aber ich bin Flachlandelektrothermikflieger.
Grüße
Uwe

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »uscha« (24. Februar 2009, 21:14)


shen

RCLine User

  • »shen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wegberg / NRW

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 24. Februar 2009, 21:13

Senkrecht brauche ich garnicht, ich wollte den Pixel eher relativ konservativ befeuern. Und mehr als 8-10A will ich den Motoren auch nicht dauerhaft zumuten. Naja, mal sehen, was geht :)

Stefan

crash toni

RCLine Neu User

Wohnort: bei Augsburg

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 1. März 2009, 13:59

Hi Stefan,

welche Servos verwendest du?
9g oder leichter??

Und war bei dir schon Jungfernflug??

Habe als Motor günstig einen AXI-Nachbau (2208/14) von einem Bekannten bekommen, sonst wäre so ein Permax reingekommen.

Gruß Anton
Runter kommen Sie alle, es ist nur eine Frage des Wie?? :D

Aktueller Hangar
Swift (Nuri, der Vorgänger vom Swift 2)
Easy Star
Titan Attack (fliegt immer noch toll)
Blue Giant (Jomari)
T 28 Trojan
Pixel (Schweissgut)

shen

RCLine User

  • »shen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wegberg / NRW

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 1. März 2009, 15:40

Ich bin noch nicht weitergekommen, lediglich der Rumpf ist fertig. Ich werde HXT-900 Servos verbauen.

Gruss
Stefan

30

Dienstag, 3. März 2009, 20:07

Hallo zusammen,

mein Pixel ist auch (fast) fertig.
Motor: http://www.rbckits.com/shop/index.php?ac…d&productId=334
--> die Welle lässt sich "durchschieben", damit ist eine Hinterspantmontage möglich. Die Löcher passen 100%
LS ist eine Gr. CamProp 9x4,5 mit Originalspinner --> passt 100% im Durchm.
an 2S-800er fließen im Stand 9A
Zug: "erheblich".......
Servos: 2x TS12 von Conrad http://www.conrad.de/goto.php?artikel=205024
(gab's mal für 6 Euro das Stück)
Regler: Sinus10 von Flyware
RC: Jeti-Duplex (R5)

Holzqualität/Gewicht: die Flächen(hälften)teile unterscheiden sich led. um 1g!!
Die Rumpfseiten sind bei mir SEHR hart und damit schwer. Hier hätten es auch "weichere" getan (und damit leichter). Aber so überlebt der Rumpf sicher auch eine Landung im "Geröllfeld" ;)

Modell ist 2x mit gefärbtem Clou-Parkettlack (Wasserbasis) versiegelt.
Färben lässt sich der mit allen Acryllacken (auf Wasserbasis).

Gewicht wie oben beschrieben 393g.

SWP! --> bei den angegebenen 70mm muss der Akku ganz nach hinten!!!!!!!!
Wer das "Gewindebrett" noch nicht eingeklebt hat: --> 10mm weiter nach vorne damit!

Grüße
Reinhard

crash toni

RCLine Neu User

Wohnort: bei Augsburg

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 3. März 2009, 20:20

Hi Stefan,
Hi Reinhard
Hi an alle, die den PIXEL schon fertig haben!

Bin gerade beim Rumpfbau.
Muss man den Rumpf hinten (mit sanfter Gewalt) soweit zusammendrücken, bis sich die linke und rechte Rumpfseitenwand berühren?

Wer kann ein Bild von hinten zeigen?

Danke

Anton

PS: Habe das Gewindebrett bereits eingeklebt :(
Runter kommen Sie alle, es ist nur eine Frage des Wie?? :D

Aktueller Hangar
Swift (Nuri, der Vorgänger vom Swift 2)
Easy Star
Titan Attack (fliegt immer noch toll)
Blue Giant (Jomari)
T 28 Trojan
Pixel (Schweissgut)

32

Dienstag, 3. März 2009, 20:36

Hi Anton,

ja, hinten zusammen"drücken".
Geht sehr leicht, wenn man die Aussenseiten ab dem hinteren Spant wässert.

Bilder hab ich momentan leider keine........

Grüße
Reinhard

crash toni

RCLine Neu User

Wohnort: bei Augsburg

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 3. März 2009, 23:34

Danke :w

für die schnelle Antwort!!

Werd ich morgen machen ==[] ==[]

Bis denn
Anton
Runter kommen Sie alle, es ist nur eine Frage des Wie?? :D

Aktueller Hangar
Swift (Nuri, der Vorgänger vom Swift 2)
Easy Star
Titan Attack (fliegt immer noch toll)
Blue Giant (Jomari)
T 28 Trojan
Pixel (Schweissgut)

shen

RCLine User

  • »shen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wegberg / NRW

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 3. März 2009, 23:51

Ich habe meinen nach hinten etwas verjüngt, aber nicht ganz spitz zulaufen lassen. Den hinteren "Deckel" mit dem SLW werde ich dann nur verschrauben, so dass man jederzeit an den Platz kommt. Vllt. muss ja der Empfänger nach hinten bzw. noch Blei rein, das vereinfacht die Sache dann etwas.

Und die Nase hat noch eine Zwangsbeatmung für den Motor bekommen ...

Gruss
Stefan
»shen« hat folgendes Bild angehängt:
  • Unbenannt-2.jpg

crash toni

RCLine Neu User

Wohnort: bei Augsburg

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 4. März 2009, 11:49

Hallo,

Irgendwie ist hier die Bauanleitung von Hr. Schweißgut etwas wage.

Sollten jetzt die Rumpfseiten hinten ganz spitz zulaufen und die untere Schräge und das Ende von beiden Seiten zusammengeklebt werden oder so ähnlich wie bei Shen nur annähernd zusammenlaufen??

@Reinhard
Wässern = richtig in Wasser tauchen oder nur (mit Pinsel) benetzen.

Sorry :shy:
bin halt bisher so ein Depronbastler und habe mit Balsa noch wenig gemacht ;)

Gruß Anton
Runter kommen Sie alle, es ist nur eine Frage des Wie?? :D

Aktueller Hangar
Swift (Nuri, der Vorgänger vom Swift 2)
Easy Star
Titan Attack (fliegt immer noch toll)
Blue Giant (Jomari)
T 28 Trojan
Pixel (Schweissgut)

uscha

RCLine User

Wohnort: Harpstedt

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 4. März 2009, 12:43

Hinten mit dem Pinsel benetzen, die benetzte Seite dehnt sich, Du kannst leichter biegen > nicht eintauchen, weil dann gleich nass. Ausserdem ist das Heck dann zu weich, da Du ja fixieren musst. In nassem Balsa zeichnen sich sogar zu stramme Gummibänder ab.

Du kannst das Heck ganz zusammenführen oder auch leichtt gespreitzt lassen wie beim PIXEL von SHEN.
Bei meinem Flieger ist es oben zusammengeführt, unten nicht ganz, so habe ich immer gut Kühlluftdurchzug im Vogel.
Grüße
Uwe

crash toni

RCLine Neu User

Wohnort: bei Augsburg

  • Nachricht senden

37

Mittwoch, 4. März 2009, 17:35

Danke!! :w

Das mit dem Durchzug ist net schlecht.

Ich muss mir das bei meinem PIXEL noch überlegen, ob ich nicht ein Balsastück einpasse, aber nicht so viel wie bei shen!

Gruß Anton
Runter kommen Sie alle, es ist nur eine Frage des Wie?? :D

Aktueller Hangar
Swift (Nuri, der Vorgänger vom Swift 2)
Easy Star
Titan Attack (fliegt immer noch toll)
Blue Giant (Jomari)
T 28 Trojan
Pixel (Schweissgut)

heinz_noe

RCLine User

Wohnort: Österreich,Ternitz

Beruf: Admin

  • Nachricht senden

38

Mittwoch, 4. März 2009, 18:44

hab mich auch von der Aktion anstecken lassen....

siehe hier.....

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=138659



lg heinz
http://modellflug-heinz.de.tl

crash toni

RCLine Neu User

Wohnort: bei Augsburg

  • Nachricht senden

39

Mittwoch, 4. März 2009, 21:20

Hallo Heinz,

:ok:
deine Baustufenbilder im Parallelforum sind eine große Hilfe für alle Zwei-Linke-Hände-Arbeiter :D

Wie befestigst du den Flügel??

Musst du jedesmal die Servos-Stangen ausklinken, wenn du den Flügel abnimmst zum Akkuladen, Transport o. ä. ??

LG Anton
Runter kommen Sie alle, es ist nur eine Frage des Wie?? :D

Aktueller Hangar
Swift (Nuri, der Vorgänger vom Swift 2)
Easy Star
Titan Attack (fliegt immer noch toll)
Blue Giant (Jomari)
T 28 Trojan
Pixel (Schweissgut)

heinz_noe

RCLine User

Wohnort: Österreich,Ternitz

Beruf: Admin

  • Nachricht senden

40

Mittwoch, 4. März 2009, 21:58

Hallo Crash_Toni,

die Fläche wird duch das Sperrholzplättchen mit Gewinde, und der Kunststoffschraube durch die Fläche am Rumpf gehalten.......(ich mach morgen ein Bild davon)...

wenn man so wie ich die Servos im Rumpf verbaut,kann man entweder vorne durch die Öffnung den Akkku ab- und anstecken......oder.....

man löst die Kunststoffschraube.....klappt die Fläche nach hinten und steckt den Akku an....ohne die Servos aushängen zu müssen.....




lg heinz
http://modellflug-heinz.de.tl