Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

sobi

RCLine User

  • »sobi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Windeck

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 5. März 2009, 16:19

Nuri XXS Gewichtsproblem?

Hallo zusammen,

ich habe mir einen Nuri XXS von den Küstenfliegern zusammengebaut. Der sollte eigentlich nur für einen Start von der Gummiflitsche oder Hangflug dienen. Jetzt ist er aber 206g schwer geworden. Damit der Schwerpunkt richtig liegt, müßte ich ihn vorne mit 39g Blei an der Nase befüllen. Also dann 245g schwer. Fliegt der dann überhaupt noch?

Wie schwer sind Euro Segler-Nuri denn so?

Gruß

Sören

micha500

RCLine User

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 5. März 2009, 16:44

Meiner hat flugfertig nur 207 Gramm trotz des großen Akkus (4 x Sanyo Eneloop AAA)
Habe auch kein Blei gebraucht,habe eher hinten noch etwas mehr Klebeband auf den Rudern.

sobi

RCLine User

  • »sobi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Windeck

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 5. März 2009, 20:44

anbei ein Bild des Nuris. War es denn ein Fehler den Nuri aus Stabilitätsgründen komplett zu tapen?

Als RC-Komponenten sind verbaut:

KAN-350mAh als Akku
Jeti 5 REX-MPD als Empfänger
zwei 8g Standard-Servos
»sobi« hat folgendes Bild angehängt:
  • NURI-XXS-Oberseite.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sobi« (5. März 2009, 20:46)


4

Freitag, 6. März 2009, 08:21

Hallo,erstmal Löb für den sauberen Bau. Ich bin nun wirklich nicht der Experte aber meine Erfahrung bisher hat gezeigt das auch etwas schwerere Nuris gut fliegen.
Solang dein Schwerpunkt stimmt und der Rest fliegt er auf jeden Fall.
Er wird vielleicht einen Tick mehr Wind brauchen und durchs tapen etwas flotter sein, das kann aber bei entsprechenden Verhältnissen ( Wind) auch einen riesen Spaß bringen.

Nur so nebenbei in was für einem Zustand die xxs Nuris noch fliegen. Ich hatte auch mal einen und der Hund eines Freundes meinte er müsse den Nuri im Landeanflug apportieren. Schnapp, und ein Hundemaulvoll Stüropor machte sich auf vier Pfoten davon.
Also erstmal dem Hund die Beute abjagen,das sauber "augestanzte" Stück in die Sonne zum trocknen(sabber, trief) anschließend das Puzzelteil wieder an seine Stelle und mit reichlich Tesa (es war am Hang nicht anderes vorhanden) angeklebt. Er flog ohne Probleme. Daheim habe ich dann das Stück mit Epoxi eingeklebt.

Also nur Mut, mfG Rolf

sobi

RCLine User

  • »sobi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Windeck

  • Nachricht senden

5

Freitag, 6. März 2009, 11:11

vielen Dank für Deine Anmerkungen Rolf.

Dann werde ich den Nuri mal ins Gleichgewicht bringen und seinem Element übergeben (bin gespannt auf den ersten Start).

:ok:

Beste Grüße

Sören

6

Freitag, 6. März 2009, 13:38

Gerne, vielleicht wären ein paar vorsichtige "Schmeißer" in der Ebene von Vorteil um zu sehen wie das gute Stück gleitet bevor du an den Großen Hang gehst.
Ich wünsche viel Erfolg :ok: mfG Rolf.

Vielleicht gibst du Bescheid wie der Erstflug war.

7

Samstag, 7. März 2009, 14:08

Hallo Sören ,
mein Nuri wiegt ungetapt , aber schon repariert 160gr . Etwas Blei fliegt auch mit .

Grüsse , Kai .
http://www.vatertagsflieger.de/index.html
»Gast20171202« hat folgendes Bild angehängt:
  • 001 (3).jpg