Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Saber

RCLine User

  • »Saber« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nähe Ansbach in Mittelfranken :)

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 2. März 2003, 22:16

Mein erster Nuri eigenbau :)

Zuallererst: Bitte nicht lachen! :shy:

Hab mich mal an ner kleinen Eigenkonstruktion versucht. Mir war einfach danach mal was zu Basteln :) Und wie hätte man ne Styrophorplatte die im Straßengraben lag anders gebrauchen können? :)

nur frag ich mich ob das Ding jemals sowas ähnliches wie fliegen wird.:dumm:

verwendet hab ich Standard komponenten :)




Für die ersten Wurfversuche werde ich mir schonmal sicherheitssalber
nen gelben sack mitnehmen :D

Hoffe aber mal das ich den nicht gebrauchen werde :) was meint ihr? hat das ding ne chance gegen die schwerkfraft? =)

mfg. Jörg

ps: Das neue Forum is echt Cool! ist euch super gelungen!

2

Sonntag, 2. März 2003, 22:37

Sieht doch schon ganz gut aus.Hast du ein Profil reingeschnitten, oder nur die Nasenleiste geschliffen?
Wenn du Lust am Bauen von Deltas hast, dann schau doch mal auf http://www.pibros.de ! Die Fliegen immer, als Segler, e-Motor, v-Motor, Rakete....ISt auch ganz einfach zu bauen.

Saber

RCLine User

  • »Saber« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nähe Ansbach in Mittelfranken :)

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 2. März 2003, 22:46

profil leider nicht wirklich :(

hätte auch ehrlich gesagt nicht gewusst wie ich das in das ding reinkriegen sollte. konstantan draht hab ich keinen da. und mit schleifen krieft man das nie und nimmer gleichmäßig. nach hinten ist er schon bissl verjüngt wie ne art profil.

flieg zwar jetzt dann schon 6 jahre hab aber mit eigenbau noch ned soo viel erfahrung. ist ja ganz ohne bauplan entstanden das ding. einfach so aus dem kopf :)

auf der site werde ich mich jedenfalls mal genauer umgucken! hab viel spass am bauen :) und aus dem material is auch ned so viel kaputt :)

Saber

RCLine User

  • »Saber« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nähe Ansbach in Mittelfranken :)

  • Nachricht senden

4

Montag, 3. März 2003, 00:00

ich bins nochma :)

ich glaub zwar kaum das das ding ohne profil schlussendlich zum fliegen zu bewegen ist. aber paar wurf versuche können ja nicht schaden :) hoffe ich zumindest. sobald die sonne aufgeht mal auf die wiese hinters haus.

was rauskommt werd ich euch dann schreiben :)

so gutes nächtle @ all :)

mfg. jörg

Holger_Lambertus

RCLine User

Wohnort: 31535 Dingendskirchen

  • Nachricht senden

5

Montag, 3. März 2003, 01:27

Hoi
Fliegen wirds schon, die Frage ist nur wie ;) Stratos, und dies ganzen Scheiben haben auch kein Profil (OK, dafür nen Motor), der Gleitwinkel leidet sehr darunter, aber an einem gutem Hang kein Hinderniss da trotzdem Spaß mit zu haben.
Gruß Holle

Saber

RCLine User

  • »Saber« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nähe Ansbach in Mittelfranken :)

  • Nachricht senden

6

Montag, 3. März 2003, 02:39

hang fliegen interessiert mich auch schon lang. nur das ich immer irgendwie schiss vor hatte das mal zu probieren. wenn ich das ding über die hangkante beförder. und dann wenn ich keinen auftrieb finde gehts immer weiter runter.. und runter... und runter..


*g* :)

Saber

RCLine User

  • »Saber« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nähe Ansbach in Mittelfranken :)

  • Nachricht senden

7

Montag, 3. März 2003, 12:40

So war grad mal auf der Wiese hinterm Haus... Und was soll ich sagen!

Er ist noch an einem Stück! :D

Stieg nach einem kräftigen wurf gegen den auch nicht so schwachen wind. leicht steil nach oben. bis auf etwa 4-5 meter und gleitete das dann wieder sauber runter. hat zwar nicht den gleitwinkel eines super orchidee macht aber trotzdem fun :) ist auch sauber steuerbar und die ausschläge passen auch :)

musste ihm vorne nur noch 15g blei draufpepschen.

hmm mir ist gerade ne idee gekommen. hab hier noch ne hochstarvorrichtung füf kleine segler rumliegen. glaubt ihr ich könnte das ding ohne das es ihn in der luft zerfetzt hochstarten? auch wenn ich ned wirklich glaube das der überhaupt hochkommt. aber probieren geht über studieren :)

nen passenden hang hab ich leider nicht in der nähe :( nur nen leicht abfallenden acker in windrichtung. der aber frisch gesäht is...

vielen dank schonmal!

mfg jörg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Saber« (3. März 2003, 12:43)


8

Montag, 3. März 2003, 13:00

Ich hab meinen Pibros (170g) mit einem Gummie Seil für 700g (vom Spatz) hochgeschossen.Der ging ab wie Schmitz Katze und ist trotzdem an einem Stück geblieben.
Zieh den Gummie beim ersten mal nicht so weit aus, dann siehst du ja ob er sich schon verbiegt.

Saber

RCLine User

  • »Saber« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nähe Ansbach in Mittelfranken :)

  • Nachricht senden

9

Montag, 3. März 2003, 13:13

cool danke! werd jetzt mal gucken aus was ich den hochstarthaken mache. und ich wie den an dem ding anbringe.

mein nurflüglern war das doch so mit ganz vorne = katapultstart und mehr in der mitte paar cm vorm hochstarthacken hochstart. lol ich weis ich frag zu viel :D

10

Montag, 3. März 2003, 13:25

Flieg das Teil am Hang!!
Hangflug ist viel einfacher als in der Ebene, weil der Wind ja von schräg unten kommt. Meine neuen Modelle (auch Elektro) fliege ich nach Möglichkeit immer zuerst am Hang, denn man hat da mehr Platz nach unten :D:D:D!

Grüße
Malte

Saber

RCLine User

  • »Saber« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nähe Ansbach in Mittelfranken :)

  • Nachricht senden

11

Montag, 3. März 2003, 13:38

hab hier nur leider keine hänge an denen das gehen würde. und der einzigeder einigermasen in der nähe währe hesselberg 800m aber auf dem zu fliegen sieht schlecht aus für mich. da ich da nicht wirklich ne möglichkeit habe da hin zukommen.

Holger_Lambertus

RCLine User

Wohnort: 31535 Dingendskirchen

  • Nachricht senden

12

Montag, 3. März 2003, 13:42

Hi Joerg
Schau dich mal nach Sandkuhlen in deiner Nähe um, die tragen häufig auch net schlecht ;)
Notfalls bei einem Landwirt deines Vertrauens mal auf eine Agrarkarte schauen, dort sind die meistens eingezeichnet.
Gruß Holle

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Holger_Lambertus« (3. März 2003, 13:43)


Saber

RCLine User

  • »Saber« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nähe Ansbach in Mittelfranken :)

  • Nachricht senden

13

Montag, 3. März 2003, 15:40

hmm das is gut nen landwirt haben wir in der verwandtschaft :D

werd ich dann mal bald fragen gehen. weil ich denke das das ding am hang schon einigermaßen gehen könnte trotz des fehlenden profils.

habs jetzt auch mal mit der flitsche versucht. kommt gut auf höhe nur durch das fehlende profil sind die natürlich auch schnell wieder wech :dumm:

danke nochmal :) für die vielen tips!

hab jetzt richtig spass am selbstbauen und nuri fliegen gefunden :nuts:

mfg. jörg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Saber« (3. März 2003, 15:51)


Saber

RCLine User

  • »Saber« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nähe Ansbach in Mittelfranken :)

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 4. März 2003, 19:52

nochmal vielen dank für die bereits bekommenen hilfestellungen :)

hab heute nochmal ein paar würfe gemacht. und mit einem kräftigen wurf kommt man auf 45m flugweite. reicht das um das ding am hang zu fliegen? oder sollte ich das lieber lassen.

hier mal noch ein paar daten:

Spannweite: 100cm
Länge: 49cm
Flächeninhalt: 2000cm2
Gewicht: 560g


Empfänger: Multiplex MINI 9
Steuerung: 2x Multiplex Royal BB
Empfängerakku: NICD 800mAh

15

Dienstag, 4. März 2003, 20:55

Klar!

Schau mal den da:


War auch völlig unprofiliert ca 5cm Dick und hat am Hang alle Zagis närrisch gemacht ;)

Grüße,
Malte

Saber

RCLine User

  • »Saber« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nähe Ansbach in Mittelfranken :)

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 6. März 2003, 20:02

Hab mal bissl überlegt und da hab is mir ein Hügel eingefallen in der Nähe

30m Hoch, und hat einen schön abfallenden hang der durch nichts behindert wird also bäume büsche etc. da müsste es doch bei passenden wind verhältnissen auch gehen oder? weil 30m müssten doch als höhe reichen oder?

:)

muss nur demnächst mal ne anhängerkupplkung an meinen roller machen das ich den flieger da auch hinbekomme. weil ansonsten siehts schlecht aus :)

ps: großes lob! is ne echt super community hier! :ok: :) bin echt gern hier! :D

Saber

RCLine User

  • »Saber« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nähe Ansbach in Mittelfranken :)

  • Nachricht senden

17

Samstag, 8. März 2003, 10:32

so nochmal ne frage :) bitte ned killen wei ich so viel fragen tu *g* ;)

heute währe ein super tag um das hangfliegen zu probieren. strahlend blauer himmel, sonnenschein, wind kommt aus der richtigen richtung auf den hang.

nur weis ich nicht ob der wind zu viel ist oder zu wenig?

bei wetter.com stand was von: Windgeschwindigkeit 4 Bft

geht das? oder ist das wie befürchtet zu viel oder zu wenig? ab welcher windstärke kann man am hang fliegen. und wann sollte man aufhören :)

dankeschön im vorraus :ok:

gruß jörg

JoGerhard

RCLine User

Wohnort: -86551 Aichach

  • Nachricht senden

18

Samstag, 8. März 2003, 12:01

Bei Wind den Schwerpunkt evtl etwas weiter vor - tust du dir leichter

Gerhard
Multiplex Panda Sport , Funglider und Parkzone Radian

hopfen

RCLine User

Wohnort: Österreich - Wolfsberg

  • Nachricht senden

19

Samstag, 8. März 2003, 13:55

Hallo Jörg

für die NEXT GENERATION ;-)

kannst ja auch mit ganz normalem dünnen Stahldraht 0,3 oder 0,4 mm
an einem regelbaren oder 12 Volt Netzgerät bei 2-3 Ampere oder einfach an entsprechender Anzahl Akkus (8-15 Volt) einmal Schneideversuche für eine Profilierung machen.

Weiterhin viel Spaß mit den Eigenbau Nuris :ok:

PS: Nofalls tuts sogar eine Säge oder Messer :evil:
Horst wünscht viel Spaß beim Fliegen und experimentieren. - Einige Infos auf flying . . CDR Motore & Micromodelle: flying(alt)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hopfen« (8. März 2003, 14:00)


Saber

RCLine User

  • »Saber« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nähe Ansbach in Mittelfranken :)

  • Nachricht senden

20

Samstag, 8. März 2003, 20:16

cool danke :ok: :) nachher gleich noch nen schneidbogen baun und mal erste Versuche machen :)

würde es gehen ein profil auszuschneiden in dem ich an beiden enden eine musterripe anklebe und diese dann mit dem draht entlang schneide? würde ich am einfachsten finden da die schmelztemperatur von styrophor ja niedriger ist als die entflamm temperatur von holz. freihändig würde man glaube ich nie und nimmer ein profil schneiden können oder? ???

war heute auch mal hangflug testen :) mit meinem eigenbau. hab natürlich noch keine wirklich ahnung davon. also rausgeworfen und wie es die anderen schon geschrieben hatte. parallel zum hangeflogen. und siehe da :) tatsächlich bissl weiter ausen hat es getragen :) da ich es zwar noch nicht so kann endete der flug bald. aber für den anfang schon ned schlecht.

hier ein paar bilder von dem hang:

Ein Bilder der Hangkante unten noch bissl Hochwasser

So sieht der Hang von unten aus :) also im Profil

So sieht es von ganz oben aus :)

viele grüße! jörg :)