Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Baker

RCLine Neu User

  • »Baker« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bergische Land

Beruf: Servicetechniker

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 13. März 2003, 21:02

Erstflug - Flugbericht Nuri K10 102cm Spannweite

Hallo ,

Also ich konnte es nicht mehr erwarten .
AM 8.3.2003 war es so weit !!!
Mein Nuri hatte Jungfernflug.
440g hat er nun auf die Waage gebracht 102cm Spannweite , 400er Motor,
1000er Akku ,Jeti Rex 5 Empfänger und einen 30mA Regler.
Schwerpunkt nicht wie angegeben bei 15cm von der Nase sondern bei 17-18cm.
Schwerpunkt wurde bei mir mit dem Balanceakt auf dem Finger ermittelt.
Weiß nicht wie man es sonst machen kann.

Auf dem Feld angekommen war mir recht komisch nach mehr als 4 Wochen arbeit jetzt
meinen EPP Flieger kaputt fliegen??!!!
Na ja es war mal wieder viel zu Windig , aber das konnte mich nicht abhalten.
Motor an , alle Funktionen überprüft , Flieger am kleinen Haltebrett aus Balsa an der
Unterseite befestig, in die Hand genommen und vorsichtig gegen den Wind geschmissen!
Bums...Nase ging nach unten un der Nuri steckte im Feld.
Kleine Kontrolle ! Nichts defeckt.Nochmal das ganze .
Jetzt vollen Höhenruderausschlag und das ganze etwas kräftiger!
Ups ER FLIEGT ER FLIEGT.!!!
Zwei Platzrunden geflogen und dann eine Landung versucht .
Super !!! Alles geklappt .
Nochmal von vorne das ganze !
Diesmal habe ich ihn etwas höher steigen lassen.
Hoppala....ich kann nicht mehr erkennen was oben und unten ist bei dem Nuri !!
Falsch gesteuert Flieger kommt dem Boden immer Näher ...KRasch!!!
Wieder nichts defekt.
So flog ich dann 15 Minuten bis der Akku am ende war .
http://www.feuerwehr-engelskirchen.de
http://www.horpe.de

Charly

RCLine User

Wohnort: D-47877 Willich

  • Nachricht senden

2

Freitag, 14. März 2003, 10:18

falsch verstanden, sorry
...fliegen ist landen...macht auch nix, dafür gibt`s ja Schaumwaffeln ;-)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Charly« (15. März 2003, 18:45)


Baker

RCLine Neu User

  • »Baker« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bergische Land

Beruf: Servicetechniker

  • Nachricht senden

3

Freitag, 14. März 2003, 19:06

Hi

Hallo ,

Ich habe die Antwort mal gelesen aber nicht verstanden .
Ich glaube mir fehlen die Fachwörter .
Was sind Evelons ? Und warum von unten und nicht von Oben oder andersrum.
Bitte um Erklärung für einen ANfänger ....

Liebe Grüße Baker
http://www.feuerwehr-engelskirchen.de
http://www.horpe.de

JoGerhard

RCLine User

Wohnort: -86551 Aichach

  • Nachricht senden

4

Freitag, 14. März 2003, 21:39

Hallo Charly !

tolle Antowrten ! - nur leider gibt es die passenden Fragen dazu nicht !! Sorry.

Baker hat nur einen Flugbericht geschreiben um seine Begeisterung kund zu tun.



@Baker
mit "achten wie die Elevons stehen. Sie sollten im Strak stehen" meint er die Ruder !!

Gerhard
Multiplex Panda Sport , Funglider und Parkzone Radian

CrashChris

RCLine User

Wohnort: Villingen-Schwenningen

  • Nachricht senden

5

Freitag, 14. März 2003, 22:00

Auch ich möchte meinen Senf abgeben:
Einen Kumpel von mir hat das Flugfieber gepackt, gleich seinen Bruder mit angesteckt und tief in die Gelbörse gegriffen.
Übers Netz alles bestellt, was man so braucht: 2 x K10, Speed 280, 8 x Twicell 750.......
Dann haben wir uns vor ein paar Wochen bei ihm getroffen um die Lappen zusammen zu bauen. Er hatte schon die Hälften zusammen geklebt, die Aussparungen geschnitten und mit Sprühkleber behandelt.
Wir haben dann zusammen die Ruder bebügelt, Servos eingebaut, getaped usw.
Weil nun langsam der Spätnachmittag an die Tür klopfte, hieß es fertig zu werden. Und Bummmm -> ein Servogetriebe zerstört. :-(
Nun, wir hatten ja noch einen zweiten Flieger. Den also fertig gemacht und zum nächsten Sportplatz.
Ich habe den Geier dann einmal ohne Motor geschmissen, und das Ding flog. Ich mußte zwar etwas hoch trimmen, aber der zweite Flug konnte gleich mit Motor erfolgen. Flog recht gut.
Danach haben dann die zwei totalen Modellflug-novizen sich das Ding gekrallt und weiter gemacht. An dem Abend flogen dann noch Akkus und Motoren durch die Luft, weil das Tape bei Kälte nicht sonderlich gut klebt.
Ich habe mich dann irgendwann verabschiedet.
Die beiden Brüder haben dann die darauffolgende Woch mit Superwetter füe ein Intensivtraining genutzt. Jeden Nachmittag fliegen, ohne weitere Hilfe.

Am darauffolgenden Wochenende habe ich mich dann mit den beiden zu Fliegen getroffen. 8(
Wie alte Hasen landen die auch schon in die Hand hinein. 8( ungelogen



Ich denke mal, dass die EPP_Eigenschaften einen Großteil am Lernerfolg gebracht haben. Wenn ich an meine Anfänge mit einem Holzbomber denke, 5 Würfe -> 200m Flugstrecke -> 2 Tage reparieren.
Oder wochenlang mit einem erfahrenen Piloten üben.

Ich bin jetzt davon überzeugt, dass ein EPP-Nuri absolut anfängertauglich ist, ich würde einem Anfänger mittlerweile so ein Ding zum Einstieg empfehlen.

Zum Abschluß dieses Romans noch, ich fliege seit mitte 2002 einen F4Ymini und bin :nuts:

Baker

RCLine Neu User

  • »Baker« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bergische Land

Beruf: Servicetechniker

  • Nachricht senden

6

Samstag, 15. März 2003, 19:07

Schwerpunkt!

Hallo liebe leser und Nuri Guru Gerd ,

Heute habe ich wieder geflogen ....kein Absturz !
Super toll war es .
ich habe 5 Jungs getroffen im alter zwischen 55 und 65 die auch auf dieser Wiese ihre Segler und E-Modelle geflogen haben .
Die hatten richtig spass mir als Anfänger Tipps zu geben und zu sehen das mein Verpackungsmaterial tatsächlich fliegt .
Zu meiner Frage .
Mein Nuri hat den schwerpunkt dort wo er vom Hersteller angegeben wird.
Leider fliegt mein Nuri beim segeln sehr Kopflasstig. Die Profis meinten ich müsse den Schwerpunkt viel weiter nach hinten legen dann würde das Teil viel besser fliegen. Könnte es sein das Nuri Hersteller den Schwerpunkt immer so angeben als wenn sie ohne Motor geflogen werden ???
Das heißt also mit Motor liegt er viel weiter hinten ....!

Lieben dank für eure Antworten ..

Grüße Baker
:nuts:
http://www.feuerwehr-engelskirchen.de
http://www.horpe.de

Baker

RCLine Neu User

  • »Baker« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bergische Land

Beruf: Servicetechniker

  • Nachricht senden

7

Samstag, 15. März 2003, 19:09

Charly .....

Hi Charly ...

he ist doch nicht schlimm....
Hättest nich editieren müßen ....

Also trozdem danke ...

Liebe grüße Baker
http://www.feuerwehr-engelskirchen.de
http://www.horpe.de