Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Dienstag, 15. April 2003, 08:16

Was Du siehst ist die Unterseite! Habe die Servos auf der "falschen" Seite eingebaut, daher die Verwirrung. 8( Macht aber nix!
Mit 42195 Grüßen
CHRISTOPH [2:51:30] :D

Mein Verein! :D

42

Dienstag, 29. April 2003, 23:38

Ich bin mit Speed 280 und Push Prop von Tipsy sehr zufrieden. Ich fliege mit 3 Li-Ionen Zellen in Reihe (aus altem Notebook 18650 mit 1600mAh). Ohne Termik und Hang kann ich ca 45 min in der Luft bleiben.
Standschub ist 240 Gramm bei 4 Ampere. Bei einem Gesamgewicht von 350 Gramm bin ich zwar weît entfernt vom Senkrechtfliegen, man kann aber immer noch recht flott unterwegs sein.
Bei 400er ist kaum mehr Fluleistung zu spüren. Der Akku (8 NiCd) wird nur leer.
Bei 300er mit PushProp und 8 NiCd ist gut Leistung da... ca 5 min und dann sind die Kohlen futsch.
Der 280 Race hält etwas länger, hat aber nicht bedeutend mehr Leistung als der standart 280er.
Um den Strom bei 280 Race und größer nach unten zu bekommen, wird man nicht um das Getriebe herumkommen. Bei 1m Spannweite schaut aber so eine Riesenlatte etwas komisch aus. Außerdem sollte es eine unbedingt eine Klappschraube sein (außer man findet Günter Prop gut). Somit wird das zusätzliche Gewicht nochmal 50 Gramm ausmachen. Ich bin zwar sonst immer für möglichst große Luftschrauben zwecks Wirkungsgrad, aber in diesem Fall macht eine große starre Schraube die Gleiteigenschaften zunichte.

Also ich bin nach etlichen durchgebrannten Motoren wieder zum 280er zurück. Der hält ewig (>30h).

Noch was, ich kann den Enthusiasmus über den Günter Prop nicht teilen. Macht mal eine Standschubmessung und vergleicht mit anderen Props.

Grüße
Martin

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MK« (30. April 2003, 00:00)


43

Mittwoch, 30. April 2003, 01:24

Hi Martin!
Ich bin zwar auch ein Fan des Tipsy-Props mit Speed280, aber das

Zitat

Standschub ist 240 Gramm bei 4 Ampere.

kann ich nicht glauben!

Hast Du einen Drehzahlmesser? Miß mal bitte die Drehzahl!

Bin übrigens ganz Deiner Meinung, an einem Speed280 hat der Güntherprop nichts zu suchen, aber an einem Speed400 passt er m.E. ganz hervorragend!

THX
Malte

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DrM« (30. April 2003, 01:24)


44

Freitag, 2. Mai 2003, 10:16

Hi Malte,

Du hast recht. Es sollten 140 und nicht 240 Gramm. Sorry.
Die 240 Gramm habe ich mit dem 300er erreicht. Ich bin immer noch auf der Suche nach meinem Meßprotokoll. Habe eine Exceldatei mit Strom, Drehzahl, Standschub... angelegt. Sobald ich sie wieder finde kann ich es ja hier posten.
Übrigens, es gibt auch für den 400er eine Klappluftschraube von Graupner. Die ist zwar nicht auf Druck ausgelegt, aber das ist ja keine Schwierigkeit sie umzubauen (Motortiming nicht vergessen).

Gruß
Martin

45

Freitag, 2. Mai 2003, 11:34

Stimmt, die 6x3. Nach meinen Erfahrungen hat sie aber weniger Schub UND ist langsamer als der Günnie!

Günnie forever!!!

Grüße,
Malte

Baker

RCLine Neu User

  • »Baker« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bergische Land

Beruf: Servicetechniker

  • Nachricht senden

46

Samstag, 3. Mai 2003, 22:03

Schub hin oder her ?!

Hi ,

ich melde mich noch mal .

Also mein Mini ist noch im Bau .
Er hat ungefähr 1m Spannweite .

Wenn ich gerade einen K10 mit 1,2m Spannweite und einem 400er Motor mit Günniprob im Einsatzt habe , käme das doch wohl dem Mini gleich oder.

Und der K10 fliegt super mit dem Motor . Wo soll also nun der Unterschied sein?
Der 280er hat doch eindeutig weniger Leistung !

Ich fliege den K10 mit halbgas nach dem Start und das recht lang.
( Muß mal die Zeit messen )

Oki zugegeben ich wohne nicht am Hang also muß der Flieger erst mal an Höhe gewinnen und das klappt ganz gut mit dem K10 .

Also ich bin schon bald dafür den Mini genau so auszustatten wie den K10.

Grüße Baker
http://www.feuerwehr-engelskirchen.de
http://www.horpe.de

rinninsland

RCLine User

Wohnort: DE-38551 Vollbuettel

  • Nachricht senden

47

Samstag, 3. Mai 2003, 23:58

Ich hatte den Mini mit 400er + Günni getestet. Kommentar der Vereinskollegen: Viel Lärm um nichts. Er ging nicht schnell, nicht steil, nicht gut, nicht lange. Der 280er + Getriebe war durch das deutlich geringere Gewicht viel agiler. Und mit MiniLRK hats dann schon Spaß gemacht (ca. 10-12A Standstromaufnahme).
Technik für Elektroflug ->

Peter_K

RCLine User

Wohnort: Kirchheim/Teck

  • Nachricht senden

48

Sonntag, 4. Mai 2003, 05:41

Hi Baker,

ich würde keinen 400er draufmachen. Wie Daniel schon schrieb, wird das alles zu schwer. Der F4Y-Mini kannst du elektrisch mit 300g bauen. Damit ist er sehr universell bei fast allen Wetterbedingungen einsetzbar. :ok:

Mit dem 400er werden es ca- 100-150g (Motor, Akku, mehr Verstärkung, schwere Ruder, ...) mehr! Und damit verschenkst du genau die Vorteile. die nur der F4Y-Mini bietet. ==[]
Schöner Gruß von der Teck

Peter

Holger_Lambertus

RCLine User

Wohnort: 31535 Dingendskirchen

  • Nachricht senden

49

Sonntag, 4. Mai 2003, 07:54

Hi
Da muß ich doch auch mal senfen hier :D

für light (noch CDR) keinen normalen 280er, sondern den 280race, und dann mit 6Zellen und Günniprop.

für Heiß-Low-Cost flog mein Bekannter den mit SP400 4,8Volt und 6Zellen und Günni, ging richtig gut senkrecht (HAcker für Arme), lebt aber net sooo lange wenn man dauernd Gas gibt.

Fies war natürlich Maltes Hackerdings, aber der war aber auch nicht nur Nurflügel, sondern auch Nurschwer ;)

Wichtig is immer Günni, was anderes kommt mir net am Nuri.
Gruß Holle

50

Sonntag, 4. Mai 2003, 20:20

Immerhin ging's noch knapp senkrecht!

Im übrigen fand ich den Eimer (Größe & Geometrie ähnlich F4Y-Mini) mit Speed400 richtig geil. Ufo-mäßig nachts durch Klitmöller geballert!

Grüße,
Malte

Holger_Lambertus

RCLine User

Wohnort: 31535 Dingendskirchen

  • Nachricht senden

51

Sonntag, 4. Mai 2003, 20:37

Zitat

Immerhin ging's noch knapp senkrecht!

Ja mit dem Hacker, also gerade so :nuts: :D
Nee war ja eher in die Kategorie Hotliner passend :evil: -schnell rauf, schnell weider runter :O
Gruß Holle

Baker

RCLine Neu User

  • »Baker« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bergische Land

Beruf: Servicetechniker

  • Nachricht senden

52

Sonntag, 11. Mai 2003, 01:44

He danke

Oki ,

jetzt´waren hier so viel Anworten ...

Ich werde das Teil jetzt so bauen das ich alle eure Vorschläge ausprobiren kann.
Anschließend werde ich euch meine Meinung dazu schreiben !

ich bin gespannt ...



Liebe grüße Baker
:) :heart:
http://www.feuerwehr-engelskirchen.de
http://www.horpe.de

53

Dienstag, 13. Mai 2003, 14:43

Hallo,
ich habe meinen Nuri 100cm als Segler ausgerüstet und wiegt so um die 260g mit 4 Mignon-Zellen. Weil die eher flachen Hänge nicht ausreichen und auch ein Bungee-Start keine allzulangen Flüge ermöglicht, möchte ich meinen Nuri elektrifizieren. Da ich mehrere 8 Akkupacks mit Sanyo Twicell 700mAh habe möchte ich diese benutzen.
Welchen Motor (aber kein brushless) + Prop soll ich eurer Meinung nach für diesen Akkupack benutzen? Der Nuri muss nicht senkrecht gehen, 40° Steigwinkel würden genügen ;)

Schöne Grüsse
Steve

54

Dienstag, 13. Mai 2003, 15:16

Speed280 und Graupner Klapp 4.7x2.3 alias Tipsy-Antriebsset. Du solltest aber die schweren Empfängerakkus vorher 'rausnehmen!

Grüße,
Malte

rinninsland

RCLine User

Wohnort: DE-38551 Vollbuettel

  • Nachricht senden

55

Dienstag, 13. Mai 2003, 15:18

Wenn Du nicht mehr soviel segeln willst, geht auch Speed280 + 4:1 Getriebe und 9x6 SlowFlyProp. Ca. 20Minuten Flugdauer.
Viel mehr kannst Du aber aus den Zellen nicht rausholen, ohne sie zu überlasten.
Technik für Elektroflug ->

56

Dienstag, 13. Mai 2003, 16:07

Bäh!

Viel schwerer und viel bruchanfälliger!

Grüße
Malte

rinninsland

RCLine User

Wohnort: DE-38551 Vollbuettel

  • Nachricht senden

57

Dienstag, 13. Mai 2003, 16:15

Dafür ist der Sound wesentlich schöner!
Technik für Elektroflug ->

58

Dienstag, 13. Mai 2003, 17:39

Hört man den überhaupt noch aus 50m ?
:D:D:D!

rinninsland

RCLine User

Wohnort: DE-38551 Vollbuettel

  • Nachricht senden

59

Dienstag, 13. Mai 2003, 18:11

Ne, eben gerade nicht.
Eben ist mein Mini AC 1215/20 gekommen, heute nach wird der mit dem Günther-Prop vermessen. Mal sehen.
Technik für Elektroflug ->

60

Dienstag, 13. Mai 2003, 18:19

Jaa, cool! Der Motor steht auch auf meiner "nice-to-have"-Liste. Laß auf jeden Fall hören, wie er sich schlägt!

CU
Malte

PS: Der Tipsy-Antrieb ist schon deutlich ohrenfreundlicher als ein Hacker/Günnie :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DrM« (13. Mai 2003, 18:20)