Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Jupp23

RCLine User

  • »Jupp23« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ostwestfale

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 10. Dezember 2009, 18:35

Motorsturz Little Big Wing

Hallo,
Wer kann mir helfen ?Habe den Motorrumpf vom LBW halbwegs zusammen.Nicht bestellt sondern selber gebaut.Maße vom Segler nur etwas breiter.Ging alles Super doch nun wie bekommt ein absoluter Anfänger im Holzbau den Motorsturz richtig hin ?Der Rumpf ist unten Rund und die Flächen sind ja auch nicht gerade drauf.
Hoffe jemand kann mir auf die Sprünge helfen.
Gruss Joachim

2

Donnerstag, 10. Dezember 2009, 19:33

RE: Motorsturz Little Big Wing

Hallo,
orientiere dich doch an dem Chinook, z.b. hier:http://www.rc-network.de/forum/showthrea…=chinook&page=5

Siggi
-div. Helis, Nuris und Segler
-DX7, DX5e
-CBF 500 A
-VOX AC 30
-Framus Diablo Pro
-Fender Strat

...man hört nicht auf zu spielen, weil man alt wird. Man wird alt, weil man aufhört zu spielen. :D

kostolnik

RCLine User

Wohnort: Hamburg (Ost)

Beruf: Softwareingenieur

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 10. Dezember 2009, 22:19

RE: Motorsturz Little Big Wing

Warum machst du dafür einen neuen Thread auf? Frag doch im LBW-Fred.
Wenn man als Referenz die Auflagefläche für den Flügel nimmt, sind knapp 6° Sturz eingearbeitet. (Bildbearbeitungssoftware in einem Foto gemessen)
Gruß
René

____EasyGlider Pro______FunJet____Simprop Edge 540__Pilot Seduction 100_____Cessna 182____

4

Freitag, 11. Dezember 2009, 15:36

RE: Motorsturz Little Big Wing

Hi zusammen,

fliege den LBW selbst als E-Segler.
Baut das ding mit 8.....10° Sturz, bezogen auf die Flächenauflage.
JA, das brauchts!

Meiner wiegt etwas über 700g. Bei mir brauts die Verstärkung nicht.

Grüße
Reinhard

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »paraglider42« (11. Dezember 2009, 15:37)


uscha

RCLine User

Wohnort: Harpstedt

  • Nachricht senden

5

Samstag, 12. Dezember 2009, 22:19

.
Grüße
Uwe

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »uscha« (12. Dezember 2009, 22:21)


uscha

RCLine User

Wohnort: Harpstedt

  • Nachricht senden

6

Samstag, 12. Dezember 2009, 22:20

Bau mit 10° auf die Flächenauflage bezogen, also den geraden Teil des Rumpfes, auf den die Tragfläche draufgeschraubt wird.
Meiner geht mit nem 230W Aussenläufer nur mit Tiefenruderzumischung nicht in einen Loop über.
Der E-Rumpf und der reine Seglerrumpf können übrigens gleich aufgebaut werden.
Der E-Rumpf bekommt halt nur keinen Holzklotz vorgeklebt, sondern eine Sperrholzplatte als Motorspant gearbeitet und einen Spinner an den Motor geschraubt.
Wenn man das System von RS erst mal verstanden hat, kann man die genial einfache Bauweise nur bewundern. Auch die vom teilbaren Flügel.
Grüße
Uwe

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »uscha« (13. Dezember 2009, 10:11)


7

Sonntag, 13. Dezember 2009, 05:11

...und schräge die Ruder an der Rumpfseite an wie hier bei dem Pixel von Paraglider42: http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…ghtuser=&page=5 :D
Das mindert auch das Wegsteigen nach oben...
(hab ich nachträglich noch gemacht)

Siggi
-div. Helis, Nuris und Segler
-DX7, DX5e
-CBF 500 A
-VOX AC 30
-Framus Diablo Pro
-Fender Strat

...man hört nicht auf zu spielen, weil man alt wird. Man wird alt, weil man aufhört zu spielen. :D