Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

101

Mittwoch, 12. Mai 2010, 20:13

Hallo,

das mit dem "kleinen und leichten" Motor kann ich nur unterstreichen!
Habe ja den kleinen Rex von Flyware verbaut und fliege nur mit 2S-800er.
Leistungsaufnahme so ca. 80W.
Damit ist der Simply schon beim Start "überfordert", trotz (kräftig) abgeschrägter Ruder. Will viel zu steil wegsteigen.......

Ruderabstimmung:
Heute konnte ich mal in "Ruhe" mein Modell "eintrimmen".
Habe doch mehr "kopflastig" getrimmt (Akku weiter nach vorne). Bei Unterstützung genau nach Anleitung, hängt der Rumpf jetzt so ca. 10° nach unten, nicht wie anfangs "waagerecht". Das war grottenfalsch (obwohl er so ja auch flog), wie sich jetzt rausgestellt hat.
Außerdem habe ich 50% Diff. (Ausschlag nach oben also 50% weniger als nach unten) auf QR eingestellt. Zusätzlich die Ruderauschläge nochmals kräftig reduziert.
Jetzt geht das Modell recht "zart" auf alle Ruder (für meinen Geschmack).
Trotzdem gibt es noch Situationen im Kurvenflug, bei denen das Modell zum Abschmieren neigt. Ich bin nur noch nicht sicher, ob das an den vielleicht immer noch zu großen Ausschlägen liegt, oder ob es ein Strömungsabriss ist.
Ich überlege, ob ich beim Simply auch die Turbulatoren "nach RS" mit Weißleim aufbringe. Hat beim SlowWing und Pixel Wunder gewirkt.
Mal sehen.........

Grüße
Reinhard

jogi123

RCLine User

Wohnort: Krs. Ludwigsburg/ Baden Württemberg

  • Nachricht senden

102

Mittwoch, 12. Mai 2010, 20:26

Hallo Reinhard,
was hast du denn für eine Luftschraube drauf?
Ich fliege grundsätzlich meine schnelleren Fleiger alles mit Expo, sonst sind sie teilwwise unfliegbar.
Solltest du die Turbulatoren aufbringen, stell doch bitte mal ein Bild ein.
Kann mir im Moment gar nichts drunter vorstellen 8(
Klebt man die auf die Querruder?

Gruß
Jörg
Raketenwurm, Aeronaut Joker, Simprop Fuego, Hopf Fly Cat, MPX Funray, Solius, Blizzard, Merlin, Alula EVO, Spektrum DX9, DX8

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jogi123« (12. Mai 2010, 20:27)


103

Mittwoch, 12. Mai 2010, 23:05

Hallo Reinhard, hallo Jörg,

vielen Dank für Euere Tipps. Leider habe ich die Dreiecksleisten des Rumpfes bereits verklebt, so dass kürzen etwas aufwändiger wäre. Trotzdem werde ich mich jetzt erstmal dem Heckbereich und den Tragflächen widmen. Und dem Motor. Da sind jetzt vier von zwölf Zähnen bewickelt, mit 11x0,5 mm Draht. Danach werde ich im Zickzack-Verfahren noch eine draufquetschen, und dann mal sehen, was er so macht und wiegt. Ich hoffe, bei 1200-1500 rpm/V und bei 30 g zu landen.

Zur Zeit bin ich aber optimistisch, dass ich mit Regler und Akku im Schwerpunkt, Servos und Empfänger dahinter, auch ohne kürzen auskomme.

Aber ich vermisse schon wieder eine Angabe in der Bauanleitung: Die Tiefe des flachen Profilteis ist im Aussenbereich mit 20 mm angegeben. Welches Maß habt Ihr in der Mitte? Die Skizzen der Anleitung lassen irgendwas zwischen 80 und 100 mm vermuten. Notfalls nehm ich 90.

Turbulatoren kenne ich auch nicht. Gibt es da irgend einen Link zu? Reinhard, du scheinst ja eine richtige Schweißgut-Sammlung zu haben.
PS:
Gruß, gute Nacht und schönen Feiertag
Thomas

104

Donnerstag, 13. Mai 2010, 14:10

Hallo Jörg und Thomas,

wegen der Turbulatoren schaut mal hier
http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…ghtuser=&page=8
Da habe ich einige Bilder von meinem SloWing (elektrifiziert).
Auf einem sieht man die Weißleimraupen.
Ich schau mal gelegentlich nach den Maßen.
Hat RS in einem seiner Bücher und in einer der Anleitungen seiner anderen Modelle mal beschrieben.

Thema Expo:
Das habe ich auch probiert, bin damit aber nicht "glücklich" geworden.

LS:
Ich habe eine Gr. CamFolding 9x5 (6mm-Wurzel) drauf.

Wegen der Maße des "Brettes" vom Flügel:
--> einfach mal die Bilder am Anfang vom Threat schauen. Da habe ich ja so eine "Baustufen-Bildersammlung" gemacht.


Wegen "Modell-Sammlung":
Pixel ist jetzt in Bayern daheim ...... Entschuldigung, im Allgäu.
Dann habe ich eben noch den Ximango und den SloWing (elektrifiziert).
Den LittleBigWing (Chinook, ohne Motor) hab ich noch als BK hier liegen.

Grüße
Reinhard

jogi123

RCLine User

Wohnort: Krs. Ludwigsburg/ Baden Württemberg

  • Nachricht senden

105

Donnerstag, 13. Mai 2010, 14:33

Hallo meinst du diese Brettchen?
Gruß
Jörg


Zitat

Original von holmes
Hallo Reinhard, hallo Jörg,

vielen Dank für Euere Tipps. Leider habe ich die Dreiecksleisten des Rumpfes bereits verklebt, so dass kürzen etwas aufwändiger wäre. Trotzdem werde ich mich jetzt erstmal dem Heckbereich und den Tragflächen widmen. Und dem Motor. Da sind jetzt vier von zwölf Zähnen bewickelt, mit 11x0,5 mm Draht. Danach werde ich im Zickzack-Verfahren noch eine draufquetschen, und dann mal sehen, was er so macht und wiegt. Ich hoffe, bei 1200-1500 rpm/V und bei 30 g zu landen.

Zur Zeit bin ich aber optimistisch, dass ich mit Regler und Akku im Schwerpunkt, Servos und Empfänger dahinter, auch ohne kürzen auskomme.

Aber ich vermisse schon wieder eine Angabe in der Bauanleitung: Die Tiefe des flachen Profilteis ist im Aussenbereich mit 20 mm angegeben. Welches Maß habt Ihr in der Mitte? Die Skizzen der Anleitung lassen irgendwas zwischen 80 und 100 mm vermuten. Notfalls nehm ich 90.

Turbulatoren kenne ich auch nicht. Gibt es da irgend einen Link zu? Reinhard, du scheinst ja eine richtige Schweißgut-Sammlung zu haben.
PS:
Gruß, gute Nacht und schönen Feiertag
Thomas
»jogi123« hat folgendes Bild angehängt:
  • TRAGFL~1.jpg
Raketenwurm, Aeronaut Joker, Simprop Fuego, Hopf Fly Cat, MPX Funray, Solius, Blizzard, Merlin, Alula EVO, Spektrum DX9, DX8

jogi123

RCLine User

Wohnort: Krs. Ludwigsburg/ Baden Württemberg

  • Nachricht senden

106

Donnerstag, 13. Mai 2010, 14:55

Hallöchen,
so nun bin ich etwas schlauer. Habe ein Bild von einem Turbulator gefunden. Einfaches Gewebeband mit der Zackenschere im Bereich der Querruder geschnitten und halbseitig aufgeklebt. Ich denke, dass nur eine Seite aufgeklebt wird, so dass das Klebeband mit dem Querruder mit wegklappen kann und somit mehr Widerstand erzeugt wird. Ist das so ok?

Gruß
Jörg

Zitat

Original von paraglider42
Hallo Jörg und Thomas,

wegen der Turbulatoren schaut mal hier
http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…ghtuser=&page=8
Da habe ich einige Bilder von meinem SloWing (elektrifiziert).
Auf einem sieht man die Weißleimraupen.
Ich schau mal gelegentlich nach den Maßen.
Hat RS in einem seiner Bücher und in einer der Anleitungen seiner anderen Modelle mal beschrieben.

Thema Expo:
Das habe ich auch probiert, bin damit aber nicht "glücklich" geworden.

LS:
Ich habe eine Gr. CamFolding 9x5 (6mm-Wurzel) drauf.

Wegen der Maße des "Brettes" vom Flügel:
--> einfach mal die Bilder am Anfang vom Threat schauen. Da habe ich ja so eine "Baustufen-Bildersammlung" gemacht.


Wegen "Modell-Sammlung":
Pixel ist jetzt in Bayern daheim ...... Entschuldigung, im Allgäu.
Dann habe ich eben noch den Ximango und den SloWing (elektrifiziert).
Den LittleBigWing (Chinook, ohne Motor) hab ich noch als BK hier liegen.

Grüße
Reinhard
»jogi123« hat folgendes Bild angehängt:
  • Turbu_unten.jpg
Raketenwurm, Aeronaut Joker, Simprop Fuego, Hopf Fly Cat, MPX Funray, Solius, Blizzard, Merlin, Alula EVO, Spektrum DX9, DX8

107

Donnerstag, 13. Mai 2010, 22:03

@Jörg
RS empfiehlt den MEGA RC 400/15/7 , mit 63 Gramm und 3S
Mein Lieblingsmotor ist der WZ12 von Skyartec 59 Gramm , dürfte vom Gewicht also hinkommen . Den Motor kannste mit einer 9x4,7 an 2S betreiben ,dann macht der 460G Schub und zieht 7,2A . Ich denke mal das Richtige wenn Thermik angesagt ist .
Nur leider find ich so selten Thermik auf meinem Acker , und deshalb brauch ich mehr Motorthermik . Bei 3S und einer 8x4,3 Latte ,bringt das Motörchen 700G Schub und zieht nur 9A . Und wer fliegt schon immer Vollgas ?
Gebaut hab ich den Flieger noch nicht , ist noch in der Schachtel .
Lauro

jogi123

RCLine User

Wohnort: Krs. Ludwigsburg/ Baden Württemberg

  • Nachricht senden

108

Donnerstag, 13. Mai 2010, 23:11

Hallo Lauro,
wenn du so einen schweren Motor nimmst, solltest du auf alle Fälle den Rumpf kürzen. Die anderen empfehlen es auch. Ich habe ihn um 4cm gekürzt und bin auch froh drum. Ich habe die Möglichkeit mit dem Akku den Schwerpunkt zu bestimmen. Die anderen müssen ins Heck nochkräftig Blei auffüllen. Dann kommt dein Vogel auf noch mehr Gewicht. Auch wenn du schon die Leisten aufgeleimt hast ist es doch noch kein Problem. Denk auch dran, dass du min. 10Grad Motorsturz einbaust, eher 11-12. Ist nur ein gutgemeinter Tipp um etwas Gewicht zu sparen.
Werde meine 8x4,5 Schraube gegen ein 7x4 wechseln, die reicht vollkommen aus.

Gruß
Jörg
Raketenwurm, Aeronaut Joker, Simprop Fuego, Hopf Fly Cat, MPX Funray, Solius, Blizzard, Merlin, Alula EVO, Spektrum DX9, DX8

109

Donnerstag, 13. Mai 2010, 23:15

Hallo Reinhard,

die Sache mit dem Brettchen werde ich genau so wie Du lösen- gute Idee!
Und Danke für die Info wg. der Turbulatoren.

Zitat

Original von lauro
@Jörg
RS empfiehlt den MEGA RC 400/15/7 , mit 63 Gramm und 3S
Mein Lieblingsmotor ist der WZ12 von Skyartec 59 Gramm
Lauro


Hallo Lauro,

RS empfielt diesen Motor für alle seine Modelle. Für den Simply halte ich einen 2205 mit ca. 35 g und 1200-1500 rpm/V für geeigneter, z.B. den Diamond von Jörg, den GWS oder einen Scorpion. Gerade aufgrund der Schwerpunktsproblematik würde ich lieber öfter Vollgas geben als unnötig Gewicht mit mir rumzuschleppen.

Gruß Thomas

jogi123

RCLine User

Wohnort: Krs. Ludwigsburg/ Baden Württemberg

  • Nachricht senden

110

Donnerstag, 13. Mai 2010, 23:18

Ja, ich war sogar schon am überlegen, ob ich den 50Watt Motor von MPX C2212-1180 nehmen sollte, wie in meiner EPP Motte. Der gleiche Motor wird auch im MPX Merlin benutzt und hat auch genügend Power.
Raketenwurm, Aeronaut Joker, Simprop Fuego, Hopf Fly Cat, MPX Funray, Solius, Blizzard, Merlin, Alula EVO, Spektrum DX9, DX8

kdf

RCLine Neu User

Wohnort: Nürnberg

  • Nachricht senden

111

Donnerstag, 13. Mai 2010, 23:39

erstmal hallo allerseits!

zum Glück hab' ich diesen Thread gefunden, und die Tipps bzgl. des Schwerpunkts und der gekürzten Nase.. hab' dann mit meinen Komponenten nachgemessen und gemerkt dass ich mit dem Original-Rumpf den Schwerpunkt bei weitem nicht an die richtige Stelle bekommen hätte. Also gleich den Rumpf ordentlich gekürzt (50mm scheinen bei mir zu passen) - schade, eigentlich hat ja nur noch die letzte Lackierung gefehlt.. aber das Wetter hier ist ja eh' bescheiden.

Eine andere Frage aber noch: Wenn ich meinen Flügel nach der Form der profilierten Teile zusammenleime, bekomme ich eine deutliche Pfeilung (an der Hinterkante) - ist das bei euch auch so, bzw. habt ihr die Teile entsprechend für eine gerade Hinterkante angepasst?

Grüße aus dem regnerischen Nürnberg -

Karsten

jogi123

RCLine User

Wohnort: Krs. Ludwigsburg/ Baden Württemberg

  • Nachricht senden

112

Donnerstag, 13. Mai 2010, 23:51

Hallo Karsten,
eigentlich nicht. Du bekommst eine schöne Gerade. Schau dir mal die Bilder an.
Ich habe das große hintere Teil genommen und hatte dort Teil für teil angeleimt, von Innen nach Außen und durch Gewichstauflage schön den Pressdruck für den Kleber bekommen. Nur vorher die einzelnen teile auswiegen und gleichmäßig verteilen.

Gruß
Jörg
»jogi123« hat folgendes Bild angehängt:
  • Rohbau.jpg
Raketenwurm, Aeronaut Joker, Simprop Fuego, Hopf Fly Cat, MPX Funray, Solius, Blizzard, Merlin, Alula EVO, Spektrum DX9, DX8

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jogi123« (13. Mai 2010, 23:53)


jogi123

RCLine User

Wohnort: Krs. Ludwigsburg/ Baden Württemberg

  • Nachricht senden

113

Donnerstag, 13. Mai 2010, 23:55

Oder meinst du Pfeilung bei den kleinen Brettchen?
»jogi123« hat folgendes Bild angehängt:
  • Rohbau1.jpg
Raketenwurm, Aeronaut Joker, Simprop Fuego, Hopf Fly Cat, MPX Funray, Solius, Blizzard, Merlin, Alula EVO, Spektrum DX9, DX8

114

Freitag, 14. Mai 2010, 08:42

Pfeilung an der Hinterkante

Hallo Jörg, hallo Karsten,

diese Frage hatte ich auch gestellt, vielleicht etwas anders als Karsten. Ich denke, gerade weil das in der Anleitung etwas undeutlich bleibt, kommt es nicht so drauf an. Die wichtigen Dinge hat RS deutlich gemacht.

Ich werde die Hinterkante so beschneiden, dass es passt und symmetrisch ist. Dabei wird eine leichte Pfeilung herauskommen.

Gruß Thomas

PS; Jörg, schöner Flieger!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »holmes« (14. Mai 2010, 08:53)


jogi123

RCLine User

Wohnort: Krs. Ludwigsburg/ Baden Württemberg

  • Nachricht senden

115

Freitag, 14. Mai 2010, 09:39

RE: Pfeilung an der Hinterkante

Hallo Thomas,
danke :D

Habe lediglich honigfarbende Lasur auf Wasserbasis genommen und anschließend einmaliger Antsrich mit Klarlack als Gel, vorher einmal Porenfüller von Graupner. Hätte man evtl. auch nicht gebraucht. Hatte es noch im Keller gefunden. Nur mit der Wasserbasis muss man sehr gut aufpassen, da zieht sich das Balsaholz sofort hoch. Hatte allerdings Einmachgläser, Konserven und was man sonst so alles hat als Beschwerung genommen und die Teile blieben letztendlich schön gerade.
War nach gut 15 Jahren mein erstes Holzmodell mal wieder.

Gruß
Jörg
Raketenwurm, Aeronaut Joker, Simprop Fuego, Hopf Fly Cat, MPX Funray, Solius, Blizzard, Merlin, Alula EVO, Spektrum DX9, DX8

116

Freitag, 14. Mai 2010, 09:44

RE: Pfeilung an der Hinterkante

Hallo zusammen,

hier mal ein paar Antworten auf verschiedene Fragen (von wem auch immer..... ;) ).

Mit dem "Brett" meinte ich das "gerade" Profilbrett, das an die vorderen Profilbrettchen geklebt wird.
Auf meinen Bildern sieht man ja, wie ich die Toleranzen "ausgeglichen " habe ==> passend geschnitten!
Bei mir ist die Hinterkante auch "gerade".

Turbulatoren:
Nach RS Ausführungen gibt es bei den NF wohl eine "Unzulänglichkeit" mit der Längsstabilität im Zusammenhang mit Strömumgsabrissen am Außenflügel.
Daher die Turbulatoren OBEN AUSSEN am Flügel!

Rumpf kürzen:
Dazu wurde jetzt schon so viel (bestätigendes) geschrieben........
aber jeder "darf" seine eigenen Erfahrungen machen.
Ich wäre auch mit den Originalabmessungen UND OHNE Blei im Bürzel hin gekommen.
Allerdings muss dann der Akku sehr weit UNTER den Flügel geschoben werden.
Die Situation hatte ich auch beim Pixel.
In der Praxis ist es dann aber sehr "unhandlich" mit dem Akkuwechsel, weil man eigentlich immer den Flügel abnehmen muss.......
Wenn der Rumpf vorne gekürzt wird, liegt der Akku direkt unter der Klappe, bzw. nur "leicht" unter der Fläche.
Das Ganze ist aber Abhängig vom Teilegewicht der Flächenteile.
Aber auch die Zusammenhänge wurden in den "Eingangsbeiträgen" beschrieben........

Grüße
Reinhard

jogi123

RCLine User

Wohnort: Krs. Ludwigsburg/ Baden Württemberg

  • Nachricht senden

117

Freitag, 14. Mai 2010, 11:51

RE: Pfeilung an der Hinterkante

Hallo Reinhard,
zeig uns doch bitte eine Bild mit diesen Turbulatoren. Ich weiß immer noch nicht was damit gemeint ist. Der eine klebt es, so wie auf meinem Bild am Querruder. Der andere schreibt auf der Flächenoberkante mit Weißleimwürmer ?????
Kannst du uns bitte zeigen, wie du es gelöst hattest.

Steh grad einwenig :wall: :shake: ;(

Gruß

Jörg
Raketenwurm, Aeronaut Joker, Simprop Fuego, Hopf Fly Cat, MPX Funray, Solius, Blizzard, Merlin, Alula EVO, Spektrum DX9, DX8

118

Freitag, 14. Mai 2010, 14:02

RE: Pfeilung an der Hinterkante

@Jörg
http://www.rclineforum.de/forum/thread.p...ghtuser=&page=8
..........Beitrag 9 von oben gezählt ;)

Maße kommen noch.

Grüße
Reinhard

119

Freitag, 14. Mai 2010, 14:10

RE: Simply von Robert Schweißgut

Hallo in die Runde
Leider fehlt mir momentan die Zeit an dem Simply anzufangen ( oder zum Glück? :D ) .
In meinem Bausatz sind die Versteifungsbrettchen für die Tragfläche , nicht mehr aus Kiefernholz , sondern schon aus Sperrholz . Vieleicht wurde der Rumpf ja auch schon gekürzt . Meine Rumpfseitenwände sind original ca. 47 cm lang ,wie lang sind Euere Rümpfe ?
Zum Motor , mal sehen was da noch alles in meiner Grabbelkiste herumliegt . Wenn ich mir so den Rumpf anschaue , werde ich wohl nur meine 2S ( 1000mAh ) reinkriegen , meine 3S ( 1600 mAh ) werden zu groß sein 8(
Lauro

jogi123

RCLine User

Wohnort: Krs. Ludwigsburg/ Baden Württemberg

  • Nachricht senden

120

Freitag, 14. Mai 2010, 17:07

RE: Simply von Robert Schweißgut

Hallo Lauro,
ums Sägen wirst du wohl nicht herum kommen. Mein Rumpf ist exakt 43cm (4cm abgesägt :D )

Gruß
Jörg
Raketenwurm, Aeronaut Joker, Simprop Fuego, Hopf Fly Cat, MPX Funray, Solius, Blizzard, Merlin, Alula EVO, Spektrum DX9, DX8