Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Hans Maulwurf

RCLine User

  • »Hans Maulwurf« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Badner Raum

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

1

Samstag, 3. April 2010, 14:06

Fragen zu Nuri-Segler

Hallo,

könnt ihr mir ein Profil für einen Nuri-Segler vorschlagen, am besten auch ne Quelle und es sollte nicht so kompliziert sein. (Clark-Y?)
Die größe des Nuris soll 2,4 oder villeicht auch 3,2m werden und ziemlich leicht, 1,5 kg wär glaub gut.
Muss ich was beachten wenn ich noch nen 60g Motor dranbau? Ist halt als Notrettung und zum hoch kommen.
Reichen 2 Klappen? Oder müssens 4 sein? Reichen bei einem leichten Nuri der zum Segeln ist HS-81 oder sollens eher Standart-Servos werden?
Wie groß würdet ihr dann die Ruder machen? Hauptruder ganz nach außen und 60cm lang, 5cm breit? Reicht das?
Und wie groß die anderen Klappen? Würden die auch mit 9g Servos gehn?

Schonmal Danke.

Gruß
Tobias
Es ist besser den Mund zu halten und für einen Idioten gehalten zu werden, als den Mund aufzumachen und es zu bestätigen...

Hangfräse

RCLine User

Wohnort: Rott am Inn

Beruf: Laminierer/ Faserverbundtechniker/Carbonfaserverbieger

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 4. April 2010, 08:51

CO 5!! auf www.Aerodesign.de gibts ne Menge Nurflügel mit Profilen und so weiter, alles was das Herz begehrt! Der CO 5 is vom H.J. Unverferth fliegt mit einem MH 45. Mit ClarkY wirst Du 100% nicht Glücklich!!
:angel:

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 4. April 2010, 10:34

RE: Fragen zu Nuri-Segler

Clark YS, aber sicherlich nicht das optimum:
http://www.rcgroups.com/forums/attachmen…chmentid=591230
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Hans Maulwurf

RCLine User

  • »Hans Maulwurf« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Badner Raum

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 4. April 2010, 14:51

Der CO 5 sieht sehr interessant aus... meinst du den kann man auch aus Depron bauen?

Gruß
Tobias
Es ist besser den Mund zu halten und für einen Idioten gehalten zu werden, als den Mund aufzumachen und es zu bestätigen...

Hangfräse

RCLine User

Wohnort: Rott am Inn

Beruf: Laminierer/ Faserverbundtechniker/Carbonfaserverbieger

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 4. April 2010, 16:04

lol, aus Dämmtapete!!? Weis nicht was das bringen soll!! Probiers mal bei den Küstenfliegern die haben so Schaumzeugs EPP oder wie das Zeug heisst!!

Probiers einfach mal aus, wird halt dann ein richtig großer Slowglider!! Orginal nachgebaut geht der Vogel halt richtig wie man sich diese Boden-Luftraketen eben vorstellt!!
:angel:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hangfräse« (4. April 2010, 16:06)


Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 4. April 2010, 18:31

Küstenflieger verwenden Styropor.
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

7

Sonntag, 4. April 2010, 23:52

Nabend,

Ich baue mir auch des öfteren kleine Nuris.
Ein Zagi ist bei mir immer im bestand. Habe schon diverse größen, Pfeilungen und Profile ausprobiert.

Für Pfeilnurflügel (wie die ganzen Zagis) verwende ich gerne das Sipskill Profil. (zu finden auch bei Aerodesign)

Da ich die Pfeilnurflügel schon zu genüge kennen gelernt habe möcht ich mich nun mal an die Brettnurflügel heran wagen.

Ich denke da so an 50cm-1m Spw. Fläche aus Styro geschnitten.
Die Flugeigenschaften sollen änlich der des Zagis sein. Also sowol als HLG zum Termikkreisen, oder um ne Rolle und nen Looping zu Fliegen. Oder aber auch um kleine Hänge auszuprobieren.

Hat jemand da tipps zu Profielen?

Die Anforderungen sind vermutlich recht hoch.
Wenig Luftwiderstand, damit man ihn hoch werfen kann. Genug Auftrieb fürs enge Kreisen und auch noch Rückenflug soll möglich sein.

Habe neulich mal einen ersten versuch gewagt und einen sehr kleinen Brettnurflügel gebaut. Doch der Erfolg war eher negativ.
Als Profil habe ich das Phönix von Aerodesign verwendet. Doch damit er einigermaßen beherschbar war musste er so kopflastig sein, das der Gleitwinkel sehr darunter gelitten hat. Sobald der Schwerpunkt leicht zurück genommen wurde, war der Gleitinkel wesentlich besser, aber er war kaum noch kontrollierbar. War nur noch am pumpen und wippen.

Aber eine Grundlegende frage dazu: Das Phönix Profil ist ja ein S-Schlag Profil. Wenn der Flügel sauber geschnitten ist, müsste der Flieger doch (wenn der schwerpunkt stimmt) fliegen, ohne das die Ruder hochgestellt werden müssen oder?

Ich musste die Querruder nämlich rund 2mm hochstellen, den S-schhlag also quasi vergrößern (klar wegen der Kopflastigkeit) Was dann natürlich viel luftwiderstand mitsichbringt.

Ich werde demnächst mal einen Flügel mit 1m spw. schneiden. Da ist es einfacher ein sauberes Profil hinzubekommen.

Gruß
Kolja

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »cruser« (5. April 2010, 10:23)


Hangfräse

RCLine User

Wohnort: Rott am Inn

Beruf: Laminierer/ Faserverbundtechniker/Carbonfaserverbieger

  • Nachricht senden

8

Montag, 5. April 2010, 07:52

Ich denke mit deinen Hang- Feilen meindest Du die gepfeilten Nurflügel, oder?!! Ich blick da irgendwie nicht ganz durch!!?

cucu, is mir zu anstrengend
:angel:

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

9

Montag, 5. April 2010, 08:29

Werden Feilnurflügel zum Hangfeilen gebraucht?
Kolja, nenne es Pfeilnurflügel, dann ist es richtig ;)
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

10

Montag, 5. April 2010, 10:20

Ohh Sorry,
Habe versucht meine Rechtschreinbung etwas zu verbessern.

Habe auch noch ein bissel nach infos gesucht. Bin durch Zufall über die seite : http://www.epp-fun.de/ gestolpert.
Klar, die kennt jeder. Doch ich hatte nie die Tipps so genau durchgelesen. Dort stehen relativ viel simple tricks über Brettnurflügel.

Die Profile von Peter Wick waren mir bisher auch noch unbekannt. Die scheinen mir sehr interessant.
http://rcmode.vs120068.hl-users.com/pete…mik/profile.htm
(weis jemand, wieso die auch der Aerodesign homepage nicht erwähnt werden?)

Ich werde wohl mal ein Flieger bauen der im design dem Frettchen ähnelt und als Profil das PW106 verwenden.

Gruß
Kolja

Hangfräse

RCLine User

Wohnort: Rott am Inn

Beruf: Laminierer/ Faserverbundtechniker/Carbonfaserverbieger

  • Nachricht senden

11

Montag, 5. April 2010, 11:47

Weil sich aerodesign nunmal nur den richtigen Nurflügeln wittmet!! EPP hat numal keine Leistung!! :evil: 8)
:angel:

12

Montag, 5. April 2010, 11:53

:tongue:

Wusste garnicht, das die PW profile nur auf EPP Fliegern funktionieren.
Und ich wollt in Styro bauen... ;(

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

13

Montag, 5. April 2010, 11:57

Zitat

Original von Hangfräse
Weil sich aerodesign nunmal nur den richtigen Nurflügeln wittmet!! EPP hat numal keine Leistung!! :evil: 8)



Und mit Elektroantrieben hungert man sowieso nur herum.... :shy:

Der schnellste EPP Flieger wurde >300km/h schnell
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Hangfräse

RCLine User

Wohnort: Rott am Inn

Beruf: Laminierer/ Faserverbundtechniker/Carbonfaserverbieger

  • Nachricht senden

14

Montag, 5. April 2010, 12:14

Zitat

Original von Elektroniktommi

Zitat

Original von Hangfräse
Weil sich aerodesign nunmal nur den richtigen Nurflügeln wittmet!! EPP hat numal keine Leistung!! :evil: 8)



Und mit Elektroantrieben hungert man sowieso nur herum.... :shy:

Der schnellste EPP Flieger wurde >300km/h schnell


mit einer JEtCat160 oder wie?!! :D :D
:angel:

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

15

Montag, 5. April 2010, 20:00

...elektrisch....
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

normalfreak

RCLine Team

Wohnort: Eifel/Raum Euskirchen

Beruf: Leichtflugzeugbauer

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 6. April 2010, 00:41

Jetzt ohne Witz?!?
300 Sachen mit EPP ....nicht dein ernst oder?:D
1.April ist vorbei :tongue:

Wie soll der denn ausgesehen haben, das kann ja nur ein fliegendes Zäpfchen gewesen sein...im Sturzflug...aufgebleit natürlich..im Vakuum...und mit Rückenwind^^


Gruß,Marcus
Mit freundlichem Gruß
Marcus

Hans Maulwurf

RCLine User

  • »Hans Maulwurf« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Badner Raum

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 6. April 2010, 01:02

Schau mal bei Jomari... Glaub der Revenge Eco wars, 309 km/h.
Und nur mal so nebenbei, falls hier mal wieder jemand Tipps etc. zu einem 3m Depron Nuri oder Segler nennen will, kann er das gern machen. ;)
Noch ne Frage, ist ein normaler Segler besser als ein Nuri? Bzw. was für einen Vorteil hat ein Nuri, außer dass man keinen Rumpf und Heckleitwerk braucht...?

Gruß
Tobias
Es ist besser den Mund zu halten und für einen Idioten gehalten zu werden, als den Mund aufzumachen und es zu bestätigen...

normalfreak

RCLine Team

Wohnort: Eifel/Raum Euskirchen

Beruf: Leichtflugzeugbauer

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 6. April 2010, 10:53

Ein Nuri ist stabiler, billiger, braucht weniger komponenten, hat also weniger Fehlerquellen, lässt sich bei gleicher größe besser fangen und wenn was kaputt ist kann man es in der Regel mit etwas Sekundenkleber wieder reparieren=)


Gruß,Marcus
Mit freundlichem Gruß
Marcus

Hangfräse

RCLine User

Wohnort: Rott am Inn

Beruf: Laminierer/ Faserverbundtechniker/Carbonfaserverbieger

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 6. April 2010, 17:57

Zitat

Original von normalfreak
Ein Nuri ist stabiler, billiger, braucht weniger komponenten, hat also weniger Fehlerquellen, lässt sich bei gleicher größe besser fangen und wenn was kaputt ist kann man es in der Regel mit etwas Sekundenkleber wieder reparieren=)


Gruß,Marcus


"Er schreibt von EPP- Nurflügel" Alle anderen sind in der Reperatur wesentlich aufwendiger, aber die fliegen auch noch nach 10Jahren, EPP hört irgenwann eifach auf zu fliegen!! Letzteres weis ich nur vom Hören Sagen, hatte noch nie persöhnlich einen eigenen Zaggi oder ähnliches!!


mfg. Udo
:angel:

Hans Maulwurf

RCLine User

  • »Hans Maulwurf« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Badner Raum

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 6. April 2010, 20:10

Hab mir grad nochmal den CO 5 angeschaut. Wird der Flügel eigentlich außen dünner? Oder bleibt der durchgehend gleich dick?
Wenn ja dann wär das ja eigentlich nicht so schwierig aus Depron zu bauen...

Gruß
Tobias
Es ist besser den Mund zu halten und für einen Idioten gehalten zu werden, als den Mund aufzumachen und es zu bestätigen...