Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Christianrp

RCLine User

  • »Christianrp« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 4. April 2010, 18:06

Tips für aerodynamisch saubere Versenkung der Spy-Cam in der Nuri-Fläche

Hallo ins Forum,

diese spy-cam hier http://www.rclineforum.de/forum/thread.php?threadid=259130
ist ja schon jetzt ausgiebig diskutiert getestet worden - geniales Teil 8)

So meine Frage / Bitte:

Was habt ihr für Ideen, wie die Cam aerodynamisch doch möglichst sauber in den Nuri eingearbeitet werden kann ? (Fotos, Beschreibung, Skizze...)

Nur mit Gaffa-Tape auf der "Wurzelrippe" sieht ja schlimm aus und mindert auch gleich mal die Leistung; ich zerbreche mir seit ein paar Tagen den Kopf, WIE die Cam (am besten in die Fläche) SAUBER :angel: integriert werden kann...

Gruß
Christian
...mein Antrieb ist die Sonne...

Hans Maulwurf

RCLine User

Wohnort: Badner Raum

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

2

Montag, 5. April 2010, 00:05

Du könntest die Linse ausbauen und mit Kabel verlängern. Also Cam in den Flieger und nur die Linse auf den Flügel kleben.
(Ich hatte aber noch keine Cam auseinander. Aber vom Prinzip her sollte das, denke ich, gehn)

Gruß
Tobias
Es ist besser den Mund zu halten und für einen Idioten gehalten zu werden, als den Mund aufzumachen und es zu bestätigen...

JAP

RCLine User

Wohnort: Baden Württemberg

  • Nachricht senden

3

Montag, 5. April 2010, 00:12

@ Tobias
dann mach mal ne Cam auf und schau Dir an wies da drin aussieht und Du wirst beginnen Dir was anderes zu überlegen, abgesehen davon, daß es vermutlich nicht funktionieren wird, da die Linse mit bestimmten Strömen und Widerständen arbeitet.
@ christian
Verkleide sie doch einfach mit nem Stück Styropor aerodynamisch, das fällt nicht ins Gewicht und schützt gleichzeitig

grüße, J
Gravity is not just a good idea - it´s a law !

Hangfräse

RCLine User

Wohnort: Rott am Inn

Beruf: Laminierer/ Faserverbundtechniker/Carbonfaserverbieger

  • Nachricht senden

4

Montag, 5. April 2010, 10:20

Kommt drauf an was bzw. aus welchem Material dein Flügel besteht!! Aber für bessere Sicht unterm Flügel einen Rumpf bauen und dort die Cam in Schräglage nach unten einbauen!! Fertig, oder die Cam direkt auf der Unterseite in den Flügel einbauen, auch wieder in Schräglage!! Dann kommts nur noch auf dein Können bei der Landung an!!
:angel:

Christianrp

RCLine User

  • »Christianrp« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

5

Montag, 5. April 2010, 18:52

Cam einbauen

hello again,
schon mal danke für das Echo...


Also ich habe heute mal die Kamera in meinem alten EPP-Nuri (K10 160) eingesetzt, der ist schon so schwer - da kommt er als Foto-Flieger gerade recht.
Dazu habe ich mit leichten Bauchschmerzen ob Steifigkeit, Optik und der zu erwartenden aerodynamischen Verschlechterungen die Cam neben das auf der Oberseite montierte Servo eingesetzt. Vorher war also Fräsen mit einem Dremel angesagt, damit der Blickwinkel der Cam nicht eingeschränkt wird, mußte ich dazu aber im strömungssensiblen Bereich der Nasenleiste leider etwas Material entfernen :( Die cam wird dann mit Tesa fixiert - das Tesa sitzt recht stramm auf der cam
Alle meine Nuris sollen als reine Segler betrieben werden

Glücklicherweise war heute beim Flugverhalten nicht viel bis gar nichts zu beanstanden - allerdings war heute ja auch ein Wind zwischen 2 und 3 (in Böen 4) Bft, so daß das "Floaten" noch nicht getestet werden konnte
Wenn die cam wieder ausgebaut wird, kommt ein vollflächiger dünner Plastikdeckel vor den ausgefrästen Schacht, der sich gut befestigen läßt
Blickwinkel war ganz gut


@ Tobias / Maulwurf
an der Cam möchte ich auf keinen Fall was öffnen: die ist ja schon super klein und schön kompakt/einfach

Da würde ich als ==[]-Motoriker nur alles kaputt kriegen

@ JAP

danke für den Tip, da habe ich auch schon dran gedacht. Im prinzip suche ich aber immer noch nach einer Idee, ein sauber bemaßtes Segment bündig mit der Tragfläche abschließend, das dann nur noch geöffnet und geschlossen werden braucht. Ein Aufsatz wäre halt die Alternative die ich gerne aus den genannten Gründen vermeiden wollte

@ Udo
also die Unterseite soll gerne unverändert "nackt" bleiben - also ohne jedweden An/Einbau (wegen der Steifigkeit und weil ich so wenig wie möglich die Nuri-Optik verändern möchte



Vielleicht gibt es ja noch weitere Ideen ?
...mein Antrieb ist die Sonne...