Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Minihawk

RCLine User

  • »Minihawk« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

1

Samstag, 24. April 2010, 22:38

Nurflügel und Motorsturz...

Hi,

ich habe einen Multiplex Xeno, dermit einem selbstgestricktem Motor-Aufsatz ausgestattet wurde...

Der Erstflug mit diesem Aufsatz ging gänzlich schif, da der Xeno direkt auf die Nase ging. Ich vermute, dass der Motor ein wenig nach oben blasen muss, um das zzu vermeiden.

Hat jemand einen Tipp, wie stark ein Motorsturz bei meiner Konfiguration sein muss?

Der Motor liegt so ca. fünf Zentimeter über der Rumpfmitte. Gibt es da Formeln für oder ist das alles Erfahrungssache?

Im Anhang ein Bild meiner Motor-Flosse, die beim Xeno einfach eingehakt wird...
»Minihawk« hat folgendes Bild angehängt:
  • Motorflosse.jpg
Liebe Grüße
Hartmut

2

Samstag, 24. April 2010, 23:08

Moin Hartmut,

ich hoffe der Link hilft Dir weiter >>> http://www.epp-versand.de/b_motorbefestigungen.php
Gruß Ralf :w

Was nicht geht, fliegt bestimmt!!! :ok:

In Bierwurst ist gar kein Bier drin, die heißt nur so.Bei Blutwurst ist es ähnlich .... da ist auch kein Bier drin!

Minihawk

RCLine User

  • »Minihawk« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

3

Samstag, 24. April 2010, 23:17

Danke, das wird es tun... Nach meiner Motorposition muss ich wohl noich mehr Sturz nehmen, nicht vier Grad, sondern eher 6 Grad, aber mal rumprobieren mit ...
Liebe Grüße
Hartmut

4

Sonntag, 25. April 2010, 20:52

Hallo Hartmut,

5cm Erhöhung haben einen ordentlichen Hebel - darum wird mehr Sturz benötigt als normal. Die Motoren deutlich nach oben oder unten zu setzen sollte man bei Nurflügeln möglichst vermeiden - der Flugstil wird sonst immer mehr zum Eiertanz selbst wenn die Einstellung halbwegs passt.

Ansonsten lieber mit zu viel Sturz starten, so dass der Vogel im Zweifelsfalle nach oben wegzieht.

Viele Grüße
Christian

Minihawk

RCLine User

  • »Minihawk« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 25. April 2010, 21:04

Hi,

danke für die Antwort. Es soll halt ein reiner Start-Antrieb werden, die sonstige Zeit soll gesegelt werden. Ich werd es mal mit 6 Grad probieren, das sieht schon heftig aus.
Der Motor ist auch kein Hochleistungs-Antrieb, sondern was relativ kleines, wird so maximal 15 Ampere ziehen, hat 1100 U/V. Mit der Schraube wird es weniger sein, die Schraube hat 8x6...

Ich lass mich mal überraschen ...

Aber so einen Vogel mit hochgestelltem Motor, den flieg ich schon ne ganze Weile mit Erfolg, ist der Projeti (meiner ist noch Freescale), der geht ab wie Schmitz Katze, ich kann den sogar selbst starten ohne Probleme ...
Liebe Grüße
Hartmut

Minihawk

RCLine User

  • »Minihawk« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 28. April 2010, 22:14

Der Xeno geht wie Schmitz Katze mit dem neuen Motorträger... Ein Video wird gerade hochgeladen, werd ich hier im Forum verlinken ...

Der Vogel geht trotz seines Gewichtes echt gut, segelt absolut geil, nimmt Thermik an, obwohl ich derzeit keine Klappschraube verwenden kann, die Schraube dreht trotz Bremse langsam mit ...

Morgen kauf ich nen Empfänger-Akku, dann geht es demnächst an die Halde ...
Liebe Grüße
Hartmut