Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

raven-999

RCLine User

  • »raven-999« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: schweiz

Beruf: Student ICT

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 24. April 2003, 09:42

Kohlenstab in EPP-Nuri

Hallo zusammen

Ich möchte in meinen EPP-Nuri ein Kohlenröhren durch den Schwerpunkt legen, damit er mehr stabilität bekommt! Hat schon jemand damit erfahrung gemacht? Wie kriege ich das Kohlenröhrchen in den Nuri?

MfG sergio

rinninsland

RCLine User

Wohnort: DE-38551 Vollbuettel

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 24. April 2003, 10:57

So hab ichs gemacht:




Technik für Elektroflug ->

mama99de

RCLine User

Wohnort: D-71xxx Bei Stuttgart

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 24. April 2003, 15:30

Wenn der Kohlestab max 2 mm dick ist :
Cutter(messer) ca. 4 mm tiefen schlitz
kohlestab in den schlitz drücken
Sekundenkleb in den schlitz

Das wars !

Marcus

rinninsland

RCLine User

Wohnort: DE-38551 Vollbuettel

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 24. April 2003, 15:40

Es kommt auch drauf an, was Du erreichen möchtest. Wenn Flatterfestigkeit erhöht werden soll, reicht ein zentraler Stab nicht aus. Dafür entweder s.o. oder so:





Das ist extrem stabil. Eine genauere Beschreibung habe ich hier. Wichtig ist bei einer solchen Verstärkung, darauf zu achten, daß man sich den ganzen Flieger nicht zum Propeller verzieht.
Technik für Elektroflug ->

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rinninsland« (24. April 2003, 15:40)


raven-999

RCLine User

  • »raven-999« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: schweiz

Beruf: Student ICT

  • Nachricht senden

5

Freitag, 25. April 2003, 07:41

Hallo Zusammen

Danke erst mal für eure Antworten!
Ich hatte mir das eigentlich so vorgestellt: Ich hätte ein 5mm Kohlenrohr mit 1mm Wanddicke (wiegt etwa 10g) durch den Schwerpunkt hindurchegführt!
anschliessend wird der Nuri normal betappet und anschliessend mit Oracover bespannt! Was haltet ihr davon? wie bekomme ich das Röhrchen in den Nuri?


MfG sergio

rinninsland

RCLine User

Wohnort: DE-38551 Vollbuettel

  • Nachricht senden

6

Freitag, 25. April 2003, 07:47

Das Tapen kannst Du Dir sparen. Mein Bonsai hat kein Tape und ist dennoch ausgesprochen verwindungssteif. Kohlestab ist auch noch vel preiswerter als Kohlerohr, dann ist die Verteilung der Verstärkung auf Ober- und Unterseite besser als ein zentrales Rohr, welches nur gegen Durchbiegung hilft, nicht aber gegen Torsion.
Technik für Elektroflug ->

Lude

RCLine Neu User

Wohnort: D-

  • Nachricht senden

7

Freitag, 25. April 2003, 19:51

Ich hab's bei meinem Handyfly (ist zwar kein Nuri) ähnlich gemacht. Ein Kohlestab 0,5x8 oder 0,8x10mm wird senkrecht in einem Schnitt in der Fläche versenkt. Den Stab vorher mit wenig Harz benetzen.
Guckstu hier: http://ludeda.bei.t-online.de/110HandyFly.HTM
Grüsschen
Ludwig