Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

neonerl

RCLine User

  • »neonerl« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Starnberg

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 2. Juni 2010, 13:33

Nein, das mit der Dicke stimmt schon. Das Profil ist das S5020. Es läuft leider sehr lange hinten aus, das ist auch der Grund warum ich viel wegschneiden muß, damit es stabil wird. Sollte es innen weniger als 6 mm werden, müßte ich die Ruder innen deutlich kürzer, bzw weniger tief machen. Das wird wirklich viel Schleifarbeit.
Der Trüg scheint.

22

Mittwoch, 2. Juni 2010, 15:51

Was ist der Grund für die extrem zunehmende Rudertiefe nach außen? Ich denke, beim Brett ist das nicht so günstig wie beim Pfeil (Zagi) Außen wirkt das Höhenruder bei Dir (wegen der Nähe zur Nickachse doch noch als gigantische Bremse!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DrM« (2. Juni 2010, 15:51)


neonerl

RCLine User

  • »neonerl« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Starnberg

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 2. Juni 2010, 17:38

Der Grund ist die sich ändernde Profilhöhe und Tiefe. Das von mir gewählte Profil läuft an den äußeren Rippen sehr dünn hinten aus. Das wird dann sehr instabil und ohne Einsatz von Carbon vermutlich nicht machbar. Die Alternative ist die Rudertiefe zu erhöhen um mit der Vorderseite des Ruders noch in einen bearbeitbaren Bereich (ca. 3 mm) zu kommen.
Beim nächsten Nuri werde ich dieses "Ausdünnen" nach außen hin vermeiden. Damit habe ich schon die erste Lektion gelernt.

Eine Alternative die mir gerade eingefallen ist, wäre es die jeweils äußeren beiden Rippen mehr nach hinten zu ziehen. Das würde mir zwar die Form etwas vermasseln, dafür die Querruder etwas weniger tief werden lassen.
Der Trüg scheint.

24

Mittwoch, 2. Juni 2010, 17:51

Und wenn Du die Ruder nicht ganz bis nach außen laufen lässt?
Die QR-Wirkung wird bei der aktuellen Bauweise ja ziemlich gewaltig. Das ist vermutlich gar nicht nötig...

kellah

RCLine User

Wohnort: saarland

Beruf: metallbauer für konstruktionstechnik und maschinenbau

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 2. Juni 2010, 18:01

... am hang warscheinlich schon. also die rudergröße nötig sein wird, sag ich paddawahn.

immerhin sieht das ziemlich leicht aus was da gezeichnet ist. kohle oder glas hin oder her besonderst schwer wird der nicht werden. ich geh mal von folienbespannung aus...
damit wirds wohl sicherlich am hang bei bissel mehr wind ordentlich spaß machen das teil. es sei denn die ruder werden zu klein um ihn um die kehre zu prügeln... oder?

Zitat

Aussen 25% und innen 18% ergibt eine konstante Rudertiefe (Habe die Tiefe aussen auf 180 mm erhöht wegen der RE-Zahl). Das ist leichter zu bauen. Beim Strong Mini sind die Ruder aussen deutlich tiefer. Ist gut für die Querruderwirkung.

...und gut gegen die verwirbelungen des propellers und des rumpfes die sonst voll auf die ruder hauen und bremsen.

grüße
georg

26

Mittwoch, 2. Juni 2010, 20:36

Zitat

Original von kellah
...und gut gegen die verwirbelungen des propellers und des rumpfes die sonst voll auf die ruder hauen und bremsen.


Im Gegenteil! Mit Propellerdruck auf den Rudern kann man deutlich besser steuern. U.a. deswegen sind Zug-Einpropellermaschinen wendiger als Jets und Impeller.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DrM« (2. Juni 2010, 20:37)


neonerl

RCLine User

  • »neonerl« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Starnberg

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 2. Juni 2010, 21:00

Beim stöbern in meiner Kruschtelkiste hab ich noch eine andere Lösung gefunden. Ein paar leicht beschädigte Kohlefaserrotorblätter von meinem 450er Heli. Die sind sehr dünn und extrem steif. Allerdings nicht besonders lang. Jetzt bohr ich erstmal die Rippen, fädel sie auf und dann werd ich mehr wissen.
Der Trüg scheint.

neonerl

RCLine User

  • »neonerl« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Starnberg

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 2. Juni 2010, 23:16

so, Löcher sind gebohrt und Rippen aufgefädelt. Aber noch nicht geklebt.
»neonerl« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC00052.jpg
Der Trüg scheint.

neonerl

RCLine User

  • »neonerl« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Starnberg

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 2. Juni 2010, 23:17

..
»neonerl« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC00053.jpg
Der Trüg scheint.

neonerl

RCLine User

  • »neonerl« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Starnberg

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 2. Juni 2010, 23:17

...
»neonerl« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC00054.jpg
Der Trüg scheint.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »neonerl« (2. Juni 2010, 23:18)


kellah

RCLine User

Wohnort: saarland

Beruf: metallbauer für konstruktionstechnik und maschinenbau

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 3. Juni 2010, 12:37

sieht cool aus, wenn man das profil nun so in echt sieht siehts nach ordentlich strecke aus :-D :ok:
bin gespannt wie der nachher fliegt.

grüße
georg

Bleiente

RCLine User

Wohnort: Landsberg a L

Beruf: Soft- und Hardwareentwickler

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 3. Juni 2010, 20:50

Hallo Boris,

ich hab eine 250cm und einen 80cm Pfeil mit dem S5020 gebaut.
Die Ruder werden sicherlich dünn, aber das geht schon.
Den 80 cm Nuri hab ich mit 140 Km/h gemessen. Wenn das nicht reicht ?
Ich bleib bei ordentlich Porenfüller oder Clou Schnellschliffgrund und dann vorsichtig bespannen.

Gruss Andi
»Bleiente« hat folgendes Bild angehängt:
  • Sammlung.jpg

Bleiente

RCLine User

Wohnort: Landsberg a L

Beruf: Soft- und Hardwareentwickler

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 3. Juni 2010, 20:51

Hier nur der kleine:
»Bleiente« hat folgendes Bild angehängt:
  • Nuri-80.jpg

neonerl

RCLine User

  • »neonerl« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Starnberg

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 3. Juni 2010, 21:16

Ich trage mich gerade mit dem Gedanken ihn komplett mit 1mm Balsa zu beplanken. Aber vermutlich wird dann das Profil zu dick. Aber reizen würde es mich schon. :-)
Jetzt hab ich gerade gemerkt, daß die Ruder nicht ganz einfach werden, da ich ja eine Verwindung drinnen habe. Diese müssen die Ruder auch mitmachen. Vermutlich werde ich dann doch verkastete Ruder bauen müssen. :dumm:
Der Trüg scheint.

Bleiente

RCLine User

Wohnort: Landsberg a L

Beruf: Soft- und Hardwareentwickler

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 3. Juni 2010, 21:34

Vollbeplankt

Hallo Boris,

gute Idee, Vollbeplankung, einfach hinten 5mm ueberstehen lassen und verleimen. Die Ruder einfach später ausschneiden und verkasten.
Die Unterbeplankung bis zur Leimnaht anschleifen. So bekommst Du mehr S-Schlag was nicht schadet.
Die andere Profil-Dicke würde ich einfach vergessen. Bei so einem leichten Flieger ist das egal. Die Grenzschicht ist ja fast dicker als das Profil.

Gruss Andi

Bleiente

RCLine User

Wohnort: Landsberg a L

Beruf: Soft- und Hardwareentwickler

  • Nachricht senden

36

Donnerstag, 3. Juni 2010, 23:03

Halt, Stop,
zum Thermikfliegen ist es besser wegen der Sichtbarkeit hinter dem Holm nicht zu beplanken weil die offenen Felder vor einer Wolke schoen leuchten.
An den Stellen zwischen Holm und Ruder kannst Du 5mm breite Aufleimer verwenden ohne Deine Rippen zu ändern.
Ist bei dem roten Flieger so gemacht.
Der Flieger ganz links ist ein Strong Mini mit den aussen breiteren Rudern und der geraden Nasenleiste.

Gruss Andi

neonerl

RCLine User

  • »neonerl« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Starnberg

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

37

Freitag, 4. Juni 2010, 17:54

so, heute hab ich mir Verstärkung besorgt:
»neonerl« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC00055.jpg
Der Trüg scheint.

neonerl

RCLine User

  • »neonerl« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Starnberg

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

38

Freitag, 4. Juni 2010, 17:55

Da am Sonntag hier eine Kinderparty im Garten startet ist der Baufortschritt nur minimal. Aber hier mal ein Zwischenstand.
»neonerl« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC00056.jpg
Der Trüg scheint.

neonerl

RCLine User

  • »neonerl« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Starnberg

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

39

Freitag, 4. Juni 2010, 23:22

so, die Ruder sind jetzt auch fertig. Seitlich kommen noch Abschlußleisten hin. Die sind schon mal vorbereitet und liegen daneben.
»neonerl« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC00057.jpg
Der Trüg scheint.

40

Samstag, 5. Juni 2010, 00:51

Ah, die Ruder sehen jetzt besser aus als die blauen...